Suche...

Medien: Rams an Saints-Coach interessiert

Von SPOX
Montag, 02.01.2017 | 07:06 Uhr
Sean Payton ist seit 2006 der Head Coach der New Orleans Saints
Advertisement
MLB
All-Star Game: National League -
American League
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Angels
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox

Die Los Angeles Rams wollen offenbar tatsächlich einen Star-Head-Coach verpflichten. Nachdem die Gerüchteküche zuletzt schon hochkochte, werden aktuell die Meldungen rund um Saints-Boss Sean Payton konkreter.

Schon seit einigen Tagen kursieren Gerüchte, wonach die Rams starkes Interesse an Payton haben sollen. Larry Holder von der New Orleans Times-Picayune vermeldete dann am Sonntagabend, dass L.A. plant, eine Erlaubnis einzuholen, um mit Payton Verhandlungen zu beginnen - und dass Saints-Geschäftsführer Mickey Loomis offen dafür wäre, Payton via Trade abzugeben.

Erlebe ausgewählte NFL-Spiele Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die gesonderten Verhandlungen zwischen den Rams und Payton wären in jedem Fall auch aus finanzieller Sicht notwendig: Im Gegensatz zu einem Spieler-Trade nehmen Coaches ihre laufenden Verträge nicht mit, sondern handeln mit dem neuen Team auch neue Papiere aus. Laut Pro Football Talk müssten vom Ablauf her zunächst beide Teams über eine Ablöse verhandeln, dann könnte L.A. Gespräche mit Payton beginnen.

Günstig dürfte das für die Rams in beiderlei Hinsicht nicht werden: Payton, der die Saints 2006 übernahm, hat erst im Frühling 2016 einen neuen Fünfjahresvertrag in New Orleans unterschrieben, der ihm etwas über 45 Millionen Dollar einbringen soll. Somit könnten sowohl der Coach, als auch die Saints einiges an Gehalt beziehungsweise Kompensation fordern.

Das allerdings dürfte die Rams und deren reichen Besitzer Stan Kroenke kaum abschrecken. Schon wenige Tage nach der Entlassung von Ex-Coach Jeff Fisher hatte es diverse Gerüchte über große Namen - darunter Seattles Pete Carroll - gegeben.

Week 17 im kompletten Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung