Suche...
NFL

Rashaan Salaam starb durch Selbstmord

SID
Rashaan Salaam hat sich offenbar das Leben genommen
© getty

Der ehemalige Running Back Rashaan Salaam hat sich mit einem Schuss in den Kopf das Leben genommen. Dies geht aus einem Untersuchungsbericht hervor, den die Polizei von Boulder/Colorado veröffentlichte.

Der 42-Jährige war am 5. Dezember leblos in einem Park aufgefunden worden, zunächst war die Todesursache ungeklärt.

Der Runningback hatte 1994 die Heisman Trophy gewonnen, mit der alljährlich der beste Spieler im College-Football ausgezeichnet wird. Wegen Drogenmissbrauchs, mentaler Probleme und mehrerer Verletzungen hatte sich Salaam jedoch in der National Football League nicht dauerhaft durchsetzen können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung