Suche...

Jones: Cowboys "bleiben bei Prescott"

Von SPOX
Montag, 14.11.2016 | 03:49 Uhr
Dak Prescott bleibt bis auf Weiteres der Starting-Quarterback der Cowboys
Advertisement
MLB
Live
All-Star Game: National League -
American League
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Angels
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox

Nach dem Sieg über die Pittsburgh Steelers ändert sich im internen Quarterback-Duell bei den Dallas Cowboys nichts: Dak Prescott bleibt auch in Week 11 der Starter - das bestätigte Team-Besitzer Jerry Jones bereits wenige Minuten nach Spielende.

"Wir werden diese Entscheidung sich selbst treffen lassen. Dak hat im Moment das richtige Händchen, und dabei bleiben wir", verkündete Jones infolge des Auswärtssieges in Pittsburgh, dass Prescott zumindest auch in Week 11 gegen die Baltimore Ravens von Anfang an auf dem Platz stehen wird.

Erlebe ausgewählte NFL-Spiele Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gleichzeitig bestätigte Jones laut ESPN aber auch, dass Romo gegen die Ravens im aktiven Kader stehen wird - womit der Routinier dann auch offiziell Backup hinter Prescott wäre. Es ist eine Option, die Vize-Präsident Stephen Jones in der vergangenen Woche bereits öffentlich angebracht hatte.

"Tony ist sehr ehrgeizig, und natürlich will er spielen, und das auch von Anfang an", betonte Jones am vergangenen Freitag, fügte allerdings hinzu: "Jeder, der schon einmal Sport gemacht hat, will seinen Beitrag leisten, er natürlich auch. Gleichzeitig ist er aber auch ein Teamplayer durch und durch. Und wenn das bedeuten würde, dass er als Teil seines Rückkehrprozesses als Backup auf der Bank sitzt, dann glaube ich er würde das tun."

Der NFL-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung