NFL: Chicago Bears: Brian Hoyer verletzt - Cutler-Comeback?

Hoyer erleidet Armbruch - Cutler vor Comeback?

Von SPOX
Freitag, 21.10.2016 | 12:46 Uhr
Brian Hoyer überzeugte bisher in dieser Saison mit vier 300-Yard-Spielen in Folge
Advertisement
MLB
Live
Yankees @ Blue Jays
MLB
Live
Marlins @ Diamondbacks
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington St
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Die Chicago Bears geben die Schlüssel zu ihrer Offense wohl notgedrungen wieder Jay Cutler in die Hand. Brian Hoyer hat sich im Spiel gegen die Green Bay Packers schwer am Arm verletzt - Chicagos Geschäftsführer hatte schon vor der Partie Cutler den Rücken gestärkt.

Hoyer wurde nach einem Wurf unter zwei Packers-Pass-Rushern begraben, dabei stürzte er so unglücklich, dass er sich den linken Arm brach. Matt Barkley übernahm anschließend, doch aktuell scheint es, als bekäme Jay Cutler nochmals eine Chance.

Erlebe ausgewählte NFL-Spiele Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Cutlers Start in die Saison war enttäuschend, anschließend musste er aufgrund einer Daumenverletzung zuschauen und arbeitet aktuell noch in der Reha. In seiner Abwesenheit aber gelangen Hoyer vier 300-Yard-Spiele in Folge, ein Novum in der großen Bears-Geschichte, sowie sechs Touchdown-Pässe ohne eine Interception.

Head Coach John Fox erklärte daher bereits vor einigen Wochen, dass ein permanenter Quarterback-Wechsel nicht auszuschließen ist: "Bei jedem, der gut spielt, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass wir etwas ändern." Umso überraschender kam es, als Bears-Geschäftsführer Ted Phillips gegenüber NFL-Network-Insider Ian Rapoport kurz vor dem Packers-Spiel betonte, dass es zu früh sei, um ein Comeback von Cutler auszuschließen.

Ohne Hoyer sollte er jetzt eine weitere, womöglich letzte Chance im Bears-Trikot erhalten: Cutlers Vertrag läuft zwar noch bis einschließlich 2020, doch die garantierten Zahlungen sind beinahe abgeschlossen. Chicago müsste lediglich einen Dead Cap in Höhe von zwei Millionen Dollar schlucken, sollte das Team den 33-Jährigen nach dieser Saison entlassen.

Der komplette NFL-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung