Suche...

Neuer Back: Hawks holen Spiller

Von SPOX
Donnerstag, 29.09.2016 | 09:38 Uhr
C.J. Spiller wurde nach nur etwas über einer Saison von den New Orleans Saints entlassen
Advertisement
NHL
Islanders @ Maple Leafs
NBA
Clippers @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Magic @ 76ers
NHL
Oilers @ Kings
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
NBA
Lakers @ Heat
NBA
Raptors @ Wizards
NHL
Blues @ Stars
NBA
Celtics @ Rockets
NBA
Pistons @ Cavaliers

Seattle statt Green Bay: Nachdem der jüngst in New Orleans entlassene C.J. Spiller noch in der Vorwoche bei den Green Bay Packers vorspielen durfte, einigte sich der Running Back am Mittwochabend stattdessen mit den Seattle Seahawks.

Das vermeldete zunächst NFL-Media-Insider Ian Rapoport, ehe Hawks-Coach Pete Carroll die Verpflichtung bestätigte. Seattle fügt seiner Offense damit eine potentiell explosive Waffe hinzu - und reagiert auf die Personalsorgen im eigenen Backfield: Thomas Rawls ist nach wie vor nicht fit, ihn plagen Probleme mit dem Wadenbein. Rookie C.J. Prosise schlägt sich noch immer mit einer Handverletzung herum.

Erlebe ausgewählte NFL-Spiele Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Spiller dürfte vor allem die Rolle einnehmen, die Prosise zugedacht war, und im Passing Game aushelfen. Seinen Status als Starting-Running-Back hat derweil Christine Michael mit einem überzeugenden Auftritt gegen die San Francisco 49ers am vergangenen Wochenende zementiert.

Spiller plagte eine Knieverletzung in seiner einzigen Saison bei den Saints, weshalb er es auf lediglich 112 Rushing-Yards brachte. Seine beste Saison erlebte der 29-Jährige bei den Buffalo Bills, wo er 2012 1.244 Yards erlief. Um Platz im Kader zu machen, entließ Seattle Terrence Magee.

Mit Wilson gegen die Jets?

Auch zusätzlich zu der Spiller-Verpflichtung gab es aus dem Seahawks-Lager positive Nachrichten: Carroll erklärte am Mittwoch laut der Seattle Times zum wiederholten Male, dass er fest von einem Einsatz von Russell Wilson am Sonntag gegen die New York Jets ausgeht. Er wäre, so Carroll gegenüber ESPN weiter, "überrascht", wenn Wilson nicht spielt: "Er ist fest entschlossen, das hinzubekommen."

Gleichzeitig aber könnten die Seahawks auch die vorsichtige Route wählen: Wilson, der sich beim Auftakt gegen Miami schon am Knöchel verletzt hatte, zog sich gegen die 49ers eine Knie-Blessur zu - und auf die anfällige Seahawks-Offensive-Line wartet mit der Jets-Front jetzt eine schwere Prüfung. Für Seattle steht nach dem Trip nach New York die Bye-Week an. Als Backup-Quarterback stünde allerdings lediglich Trevone Boykin zur Verfügung.

Der NFL-Spielplan im Überblick

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung