Suche...

NFL: Training-Ärger: Seattle Seahawks verlieren Draft-Pick

Training-Stress! Hawks verlieren Draft-Pick

Von SPOX
Dienstag, 20.09.2016 | 03:08 Uhr
Head Coach Pete Carroll wurde auch persönlich bestraft
Advertisement
NFL
Live
RedZone -
Week 6
NFL
Live
Dolphins @ Falcons (DELAYED)
MLB
Live
Cubs @ Dodgers (Spiel 2)
NFL
Giants @ Broncos
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 3)
NFL
Colts @ Titans
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes

Die Seattle Seahawks haben zum wiederholten Male gegen die Trainings-Regularien für die Offseason verstoßen - und müssen jetzt einen heftigen Preis zahlen. Neben Geldstrafen wurde den Hawks unter anderem auch ein Draft-Pick aberkannt.

Die Liga und der Spieler-Verband hatten sechs Trainings-Videos der Seahawks aus dem Juni unabhängig voneinander unter die Lupe genommen und kamen zu dem gemeinsamen Schluss, dass die "No-Live-Contact"-Regel verletzt wurde, also unzulässig harter Contact aufgetreten war. Coach Pete Carroll verriet, dass es sich wohl um zwei Spieler handele, "die ziemlich harte Hits am Kopf" abbekommen hatten.

Am Montag verkündete die Liga schließlich die Konsequenzen: Das Team wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 400.000 Dollar verdonnert, Carroll selbst muss 200.000 Dollar bezahlen. Zudem wurde die erste Woche der OTA-Einheiten im kommenden Jahr gestrichen, doch die größte Strafe betrifft den Draft - Seattle wurde der Fünftrunden-Pick im kommenden Jahr aberkannt.

"Ich muss da besser aufpassen und wir müssen sicherstellen, dass wir die Grenze nicht überschreiten", gab sich Carroll selbstkritisch. "Wir haben die Standards, die die NFL will, noch nicht erfüllt." Seattle war zuvor seit 2012 wegen Verstößen gegen die Non-Contact-Rule bereits zwei Mal bestraft worden, einen Draft-Pick aber hatten die Hawks zuvor nicht verloren. Die NFL erklärte darüber hinaus, dass jede weitere Verletzung der Regel "deutlich höhere Strafen" nach sich ziehen würde.

Week 2 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung