Suche...

NFL: Vikings holen sich neuen Quarterback von den Eagles

Trade! Bradford geht nach Minnesota

SID
Samstag, 03.09.2016 | 16:57 Uhr
Bradford war erst zur Saison 2015 zu den Eagles gewechselt
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Sam Bradford ist der neue Starting Quarterback der Minnesota Vikings! Wie die Teams am Samstagnachmittag bestätigten, haben sich die Vikings mit den Philadelphia Eagles auf einen Trade des 28-Jährigen geeinigt. Damit reagiert das Team von Wide Receiver Moritz Böhringer auf die schwere Knieverletzung des bisherigen Starters Teddy Bridgewater.

Nachdem sich Bridgewater im Training ohne Fremdeinwirkung unter anderem das Kreuzband gerissen hatte, war die Saison für ihn beendet. Die meisten rechneten damit, dass Backup Shaun Hill zum Starter befördert werden würde.

Offenbar hatte das Front Office aber andere Pläne: Sam Bradford wird das Team nun als Starter in die neue Saison führen. Das lässt sich Minnesota einiges kosten: Die Vikings schicken im Gegenzug für Bradford ihren Erstrundenpick 2017 nach Philadelphia, dazu kommt ein weiterer Viertrundenpick 2018.

Für die Vikings, die in dieser Saison ihr nagelneues U.S. Bank Stadium eröffnen, ist es ein Trade, der einen Veteranen auf der QB-Position ins Team bringt. Bradford war 2010 an Position eins von den St. Louis Rams gedraftet worden. Im März 2015 tradeten ihn die Rams zu den Eagles, nachdem er die komplette Saison 2014 mit einem Kreuzbandriss verpasst hatte.

In 14 Spielen in der vergangenen Saison brachte es Bradford auf 19 Touchdown-Pässe bei 14 Interceptions. Nachdem die Eagles im Draft an Position zwei Quarterback Carson Wentz zogen, verlangte Bradford öffentlich einen Trade. Die Eagles verneinten - bis jetzt.

Für Philadelphia rückt damit Backup Chase Daniel ins erste Glied, Wentz soll weiter langsam an den Startplatz herangeführt werden. Zudem erhalten die Eagles so einen Erstrundenpick für den Draft 2017 - ihren eigenen hatten sie bei einem Draft-Trade an Cleveland abgegeben, um auf Position zwei zu springen und Wentz zu draften. Das ist insofern zusätzlich interessant, als der Draft 2017 in Philadelphia stattfinden wird.

Sam Bradford im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung