Chargers verlieren nächsten Leistungsträger

Kreuzbandriss bei Danny Woodhead

Von SPOX
Montag, 19.09.2016 | 22:04 Uhr
Danny Woodhead war als Rusher und Catcher aus dem Backfield extrem wichtig für die Chargers
Advertisement
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Die San Diego Chargers haben mit Running Back Danny Woodhead den nächsten Leistungsträger verloren. Eine Woche nach dem Kreuzbandriss von Wide Receiver Keenan Allen wurde bekannt, dass sich in Week 2 auch Woodhead das Kreuzband gerissen hat. Damit ist die Saison für ihn beendet.

Beim klaren 38:14-Erfolg der Chargers über die Jacksonville Jaguars hatte sich Woodhead schon in der ersten Halbzeit verletzt und musste das Spiel verlassen. Am Montag stand dann fest: Der 31-Jährige hat sich wie schon Allen in der Vorwoche das Kreuzband gerissen.

Damit verliert Quarterback Philip Rivers einen absoluten Leistungsträger seiner Offense: Woodhead kam im letzten Jahr als Rusher und Pass-Catcher aus dem Backfield auf fast 1.100 Yards Raumgewinn und neun Touchdowns. In der bisherigen Saison hatte er 151 Yards und einen Score abgeliefert.

Damit werden sich die Chargers auf Melvin Gordon, den Erstrundenpick von 2015, stützen müssen. Er hatte die komplette letzte Saison verletzt verpasst, in den ersten beiden Spielen aber mit insgesamt 159 Yards und drei Touchdowns geglänzt.

Danny Woodhead im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung