NFL: Tony Romo fällt länger aus als gedacht

Cowboys: Lange Pause für Tony Romo

Von SPOX
Samstag, 27.08.2016 | 21:07 Uhr
Tony Romo fällt für sechs bis zehn Wochen aus
Advertisement
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Nationals @ Padres
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Bittere Nachricht für die Dallas Cowboys: Die Rückenverletzung von Quarterback Tony Romo ist schlimmer als zunächst befürchtet. Wie Coach Jason Garrett bestätigte, hat ein MRI die Diagnose Knochenbruch im Rückenbereich ergeben.

"Wir werden seinen Zustand Tag für Tag beobachten und sehen, wie es sich entwickelt", sagte Garrett: "Es gibt keinen Zeitplan, wann er zurückkehren wird."

Spekulationen über eine ganzjährige Pause des Quarterbacks dementierte Garrett allerdings: "Wir sind zuversichtlich, dass er noch in diesem Jahr zurückkommen und für uns Football spielen wird." Darüber hinaus habe die Verletzung nichts mit vorigen Verletzungen Romos zu tun.

Erlebe die NFL Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der 36-Jährige wird verschiedenen Medienberichten zufolge sechs bis zehn Wochen ausfallen.

Die Verletzung zog sich Romo bei einem Hit während des dritten Spielzugs im Preseason Game am Donnerstag gegen die Seahwaks zu. Romo krümmte sich sofort am Boden und fasste sich an den Rücken. Auf dem Platz war er noch behandelt worden, ehe er schließlich aus eigener Kraft das Feld verlassen konnte. "Einen härteren Hit in den Rücken habe ich wohl in den letzten fünf Jahren nicht einstecken müssen", erklärte er später. Ursprünglich wollte er sogar zurück ins Spiel - doch davon wollte Coach Jason Garrett nichts wissen.

Alles zur NFL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung