Suche...

NFL: Teddy Bridgewater von den Minnesota Vikings verletzt

Kreuzbandriss: Saison für Bridgewater gelaufen

Von SPOX
Mittwoch, 31.08.2016 | 08:13 Uhr
Teddy Bridgewater wird den Vikings wohl einige Zeit fehlen
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics

Schlechte Nachrichten für die Minnesota Vikings. Teddy Bridgewater verletzt sich im Training ohne Fremdeinwirkung. Wenige Stunden nach dem Schreck-Moment gab es die erwartete Diagnose: Der Quarterback hat einen Kreuzbandriss erlitten. Das Knie erlitt darüber hinaus weitere strukturelle Schäden. Das Team geht dennoch von einer vollständigen Heilung aus.

"Nach einem MRT stellte sich heraus, dass Teddy einen Komplettabriss eines Kreuzbandes und andere strukturelle Schäden im Knie erlitten hat. Glücklicherweise sind zumindest keine Nerven oder Arterien betroffen", teilte das Team mit. Langfristige Folgeschäden seien demnach offenbar nicht zu befürchten, ein Einsatz in der kommenden Saison ist aber wohl ausgeschlossen.

Erlebe ausgewählte Spiele der NFL auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Head Coach Mike Zimmer erklärte in einer emotionalen Pressekonferenz: "Heute ist ein enttäuschender Tag. Teddy ist so ein guter Junge, alle waren so enttäuscht. Aber: Wir werden weiterarbeiten. Wir werden den Kopf nicht in den Sand stecken und aufgeben. Wir werden nicht nach Ausreden suchen. Wir werden da raus gehen und kämpfen, wie wir es immer machen. Wir haben einige großartige Spieler in diesem Team und werden Wege finden, Spiele zu gewinnen, auch wenn Teddy nicht da ist."

Zuvor herrschte auf dem Trainingsgelände Totenstille: Wie die St. Paul Pioneer Press berichtet, fasste sich der Quarterback nach rund 30 Minuten ans Knie und ging unter einem lauten Schrei zu Boden. Ohne Fremdeinwirkung verletzt, wurde der zuletzt zu Hochform aufgelaufene Bridgewater direkt ins Krankenhaus gebracht und das Training abgebrochen.

Hinter Bridgewater wäre die erste Option in Minnesota aktuell Shaun Hill. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass die Vikes jetzt auf dem Free-Agent-Markt nochmals aktiv werden: Unter anderem Mark Sanchez und Colin Kaepernick könnten in Denver beziehungsweise San Francisco noch entlassen werden. Eine andere Option wäre Browns-Backup-QB Josh McCown.

Die Minnesota Vikings im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung