Suche...

News und Gerüchte

Böhringer: "QB? Langweilige Position"

Von SPOX
Samstag, 09.04.2016 | 16:51 Uhr
Moritz Böhringer ist auf dem Sprung von der GFL in die NFL - der Receiver meldet zum Draft
© NFL
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics

Moritz Böhringer gewährt weitere Einblicke, der Job eines Quarterbacks kam für den deutschen Receiver nie in Frage. Gleichzeitig hagelte es am Freitag Sperren - gleich vier Spieler wurden für das erste Saisonviertel suspendiert. Außerdem: Marvin Lewis verlängert vorzeitig in Cincinnati und Trent Richardson geht wohl tatsächlich nach Baltimore.

Böhringer: "QB? Langweilig!" Moritz Böhringer ist kurz vor dem Draft eines der heißen Themen in den USA. Der deutsche Receiver kam aus dem Nichts, plötzlich räumen ihm erste Experten Chancen darauf ein, bereits in der vierten Runde gedraftet zu werden. Folgerichtig muss sich der 22-Jährige derzeit auch ausführlich den Medien stellen, bei SB Nation verriet der 22-Jährige weitere spannende Details.

Moritz Böhringer im SPOX-Interview: "Ist alles nicht meine Welt"

Auf die Frage, warum er eigentlich Receiver geworden ist, antwortete Böhringer: "Ich habe mich dazu entschieden, als ich gefragt wurde, ob ich Quarterback sein will - und wusste, dass ich das nicht will. In meinen Augen ist das eine langweilige Position. Ich renne lieber auf dem Feld herum. Ansonsten habe ich nur noch ein wenig Safety und Cornerback gespielt."

Eine Umschulung auf Tight End könnte er sich dann aber doch vorstellen: "Ich spiele eher Receiver, aber man weiß nie. Vielleicht will mich ein Coach auf Tight End, ausschließen würde ich das also nicht." Für seine künftige NFL-Offense hat er derweil nur einen Wunsch: "Es gibt kein System, das ich jetzt besonders mag. Ich mag alle Offenses, in denen der Ball häufig geworfen wird." Wegen des physischen Kontakts in der NFL habe er zumindest im Moment "keine Bedenken", grinste Böhringer. "Vielleicht nach dem ersten Spiel."

NFL verteilt Sperren: Am Freitag hagelte es vonseiten der NFL Suspendierungen: Falcons-Cornerback Jalen Collins, Jaguars-Cornerback Aaron Colvin, Packers-Cornerback Demetri Goodson und Titans-Receiver Andrew Turzilli wurden für die ersten vier Spiele der kommenden Saison gesperrt. Alle vier hatten gegen die Liga-Regeln bezüglich verbotener Substanzen verstoßen.

"Wir sind enttäuscht von dieser Nachricht. Ich habe schon mit Jalen darüber gesprochen und habe keinen Zweifel daran, dass er daraus lernen wird", erklärte Falcons-Coach Dan Quinn. Jacksonvilles Colvin betonte in einem Statement: "Ich habe einen Fehler gemacht und übernehme die Verantwortung dafür. Ich entschuldige mich bei meiner Familie, den Jaguars sowie meinen Coaches, Mitspielern und den Fans. Ich werde daraus die richtigen Schlüsse ziehen."

Lewis verlängert in Cincy: Die Cincinnati Bengals haben Marvin Lewis wieder einmal mit einem Einjahresvertrag das Vertrauen ausgesprochen. Cincinnatis Head Coach, der in seine 14. NFL-Saison geht, wäre andernfalls in sein letztes Vertragsjahr gegangen. Die Bengals haben in jedem der vergangenen fünf Jahre die Postseason erreicht, auf seinen ersten Playoff-Sieg als Bengals-Coach wartet Lewis allerdings noch.

T-Rich zu den Ravens? Was sich schon vor einigen Wochen angekündigt hatte, wird jetzt offenbar Realität: Die Baltimore Ravens verpflichten wohl tatsächlich Trent Richardson und geben dem einstigen Erstrunden-Pick (No. 3 overall) der Cleveland Browns die mutmaßlich letzte Chance in der NFL.

Richardson bestätigte jetzt gegenüber der Baltimore Sun, dass er davon ausgeht, bis zum Start der Offseason Workouts am 18. April bei den Ravens unterschrieben zu haben: "Ich kann es nicht erwarten. Mir geht es darum, mir eine neue Chance zu verdienen. Ich habe die Gelegenheit, mir einen Kaderplatz zu erarbeiten. Ich weiß, dass das nicht einfach wird. Ich bin bereit."

Der erst 25-jährige Running Back, der nach seiner Entlassung in Oakland in der Vorsaison kein Spiel absolviert hat, hatte sich Anfang März beim Probetraining vorgestellt, verließ Baltimore zunächst aber noch ohne Vertrag. Jetzt, so Richardson weiter, habe er sich selbst "jede Menge zu beweisen. Ich werde alles geben."

Böhringers Draft Profil auf NFL.com

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung