Donnerstag, 14.04.2016

News und Gerüchte

Manziel-Agent stellt Ultimatum

Johnny Manziel kommt nicht zur Ruhe. Nun droht ihm sein Agent mit Kündigung, weil er keinen anderen Ausweg sieht. Die Patriots überraschen mit einer Entlassung, während die Bengals einen Topspieler halten.

Johnny Manziel könnte nun auch noch seinen Star-Anwalt verlieren
© getty
Johnny Manziel könnte nun auch noch seinen Star-Anwalt verlieren

Johnny Football - Agent droht mit Rückzug: Johnny Manziel kommt einfach nicht zur Ruhe. Nachdem zuletzt bekannt wurde, dass sich sein Lebenswandel nach der Entlassung durch die Cleveland Browns nicht wesentlich verändert hat - er soll Gerüchten zufolge mit dem gesperrten Browns-Receiver Josh Gordon zusammen wohnen und ausgiebig feiern - droht ihm nun sein Agent mit Kündigung. Star-Agent Drew Rosenhaus erklärte gegenüber Adam Schefter von ESPN: "Ich habe die Standardrepräsentation mit Johnny Manziel beendet, weil ich hoffe, dass dies ihm helfen wird, die Behandlung zu bekommen, die er braucht."

Er fuhr fort: "Ich habe ihn wissen lassen, dass ich die Beendigung unserer Zusammenarbeit zurückziehe, wenn er umgehend die Schritte umsetzt, die ich für ihn vorgesehen habe, und werde ihn weiterhin vertreten. Andernfalls wird die Trennung permanent sein. Ich hoffe, er bekommt sein Leben wieder in den Griff." Außerdem betonte der Agent, dass die Zusammenarbeit ohnehin nur auf der Bedingung basierte, dass sich der Quarterback in professionelle Hilfe begeben würde, wogegen er sich bislang strikt geweigert hatte.

Rosenhaus, der in 27 Jahren noch nie seinerseits eine Zusammenarbeit mit einem Spieler beendet hatte, wählte sogar noch drastischere Worte: "Im Moment glaube ich, dass er nur dann eine Chance hat, ein erfolgreiches Leben - vergessen Sie mal Football - zu haben, wenn er sich Hilfe holt. Ich stelle mich jetzt hur hier hin, um diesem Mann zu helfen. Ich begann mit ihm zu arbeiten, weil ich glaubte, den Unterschied auszumachen. Und mittlerweile greife ich nach Strohhalmen. Dies ist das Letzte, was ich tun kann."

Patriots entlassen Easley: Die New England Patriots sorgten einmal mehr in dieser Offseason für eine größere Überraschung. Dieses Mal jedoch verpflichteten sie keinen neuen Spieler, sondern entließen Defensive Tackle Dominique Easley. Der 24-Jährige war der Erstrundenpick des Teams im Jahr 2014, beendete jedoch die letzten beiden Saisons jeweils auf der Injured-Reserve-Liste. Der Spieler durchläuft nun die Waiver-Liste und sollte er diese ohne einen Claim eines anderen Teams überstehen, wäre er Free Agent. Die Patriots müssten dann 3,6 Millionen Dollar an Cap-Space als Vertragsstrafe einbüßen, da sein Deal eigentlich noch bis Ende 2017 gültig gewesen wäre.

Bengals halten Eifert: Die Cincinnati Bengals haben die einseitige Option in Tight End Tyler Eiferts Rookie-Vertrag gezogen und diesen somit um ein fünftes Jahr verlängert. "Wir hatten sehr hohe Erwartungen an Tyler und er hat sie alle erfüllt", so Head Coach Marvin Lewis. Der Vertrag des 25-Jährigen läuft somit nun bis Ende der Saison 2017. Eifert erzielte 2015 13 Touchdowns, obwohl er drei Spiele verletzt verpasst hatte.

Die NFL im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Der MVP in dieser Saison wird...

Tom Brady
Derek Carr
Ezekiel Elliott
David Johnson
Matt Ryan
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.