News und Gerüchte

Die NFL zu Gast in China

Von SPOX
Mittwoch, 23.03.2016 | 18:46 Uhr
Die Los Angeles Rams tragen 2018 ein Spiel in China aus
© getty
Advertisement
MLB
Live
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs

In der Saison 2018 werden die Los Angeles Rams ein Heimspiel in China austragen. Außerdem verbietet die NFL in der nächsten Saison die Chopblocks und führt die Automatic Ejection ein. Und: Wahrscheinlches Saison-Aus für Justin Houston und neuer Vertrag für Sean Payton.

NFL 2018 in China
Die NFL wird in der Saison 2018 ein Spiel in China austragen. Gastgeber werden dann die Los Angeles Rams sein, die sich mit ihrem Umzug von St. Louis nach L.A. dazu verpflichteten, in den nächsten drei Spielzeiten jeweils ein Spiel außerhalb der USA zu spielen. In der Saison 2016 steht ein Gastspiel im Twickenham Stadium in London an, 2017 ist die Spielstätte noch nicht bekannt.

2018 soll es dann China sein. Welches das zweite involvierte Team sein wird, steht noch nicht fest. Für das Heimspiel der Rams auf fremden Terrain in der Saison 2017 steht unter anderem auch Deutschland zur Debatte.

Hard Knocks begleitet die Rams

Die von der NFL in Zusammenarbeit mit HBO produzierte Sport-Dokumentation Hard Knocks wird in der Ausgabe von 2016 die Los Angeles Rams begleiten. Die Rams werden somit während ihres Vorbereitungs-Camps für die neue Saison zum Hauptdarsteller der TV-Show.

"21 Jahre nach der Rückkehr der Rams aus St. Louis nach L.A. ist das Interesse in Südkalifornien und landesweit natürlich groß und daher ist es eine gute Gelegenheit, den Fans einen detailreichen Einblick in die Franchise zu gewähren", so der Chief Operating Officer der Rams, Kevin Demoff.

Demoff weiter: "Wir haben eines der jüngsten Teams und viele talentierte Spieler, die wir dem Publikum näher bringen wollen. Und wie könnte das besser gehen als mit der Hilfe von Hard Knocks." Die erste Ausgabe der Dokumentation wird am 9. August in Amerika ausgestrahlt.

NFL beschließt Regeländerungen
Die NFL hat bei einem Meeting unter der Woche mehrere neue Regeln für die kommende Saison beschlossen. Unter anderem wird die Automatic Ejection eingeführt: Erhält ein Spieler innerhalb eines Spiels zwei Strafen wegen unsportlichen Verhaltens, wird er vom Rest des Spiels ausgeschlossen. Außerdem befindet sich der neue Startpunkt nach einem Touchback von nun an der 25-Yard-Linie.

Beide Regeländerungen sollen ein Jahr lang getestet und nächstes Jahr ausgewertet werden, bevor sie fest im Regelwerk verankert werden. Zudem werden ab der neuen Saison sämtliche Chopblocks verboten.

Chiefs: Saison-Aus für Houston?

Justin Houston wurde im Februar am Kreuzband operiert und wird den Kansas City Chiefs voraussichtlich mindestens sechs Monate lang fehlen. Schlimmstensfalls steht der Linebacker ein ganzes Jahr lang nicht zur Verfügung.

Das will Coach Andy Reid aber nicht beschwören: "Es ist zu früh, um zu sagen, wie lange er ausfällt. Wir hoffen darauf, dass er wie gewohnt hart an sich arbeitet und diese Verletzung wie auch schon in seiner Vergangenheit schnell verheilt, damit er in der nächsten Saison spielen kann."

Bereits 2015 verpasste Houston die letzten fünf Spiele der Regular Season aufgrund einer Knieverletzung. In den zwei Playoff-Spielen konnte er zwar wieder eingreifen, war aber bei weitem nicht fit genug, um einen großen Einfluss auf die Partien zu nehmen. Der Eingriff fand bereits am 16. Februar statt. "Er ist auf dem Weg der Besserung", wird Athletik-Trainer Rick Burkholder von ESPN zitiert.

Payton verlängert bei den Saints

Sean Payton verkündete bereits im Januar, dass er Coach bei den New Orleans Saints bleiben wird. Nun ist auch vertraglich alles geregelt. Nur die Unterschrift fehlt noch, soll aber bald folgen. Das verkündete Payton bei einem Treffen der NFC-Coaches.

Das neue Arbeitspapier gilt für fünf Jahre. "Ich nehme die Kontinuität nicht für selbstverständlich. Ich bin glücklich, das machen zu dürfen, was ich liebe", so Payton, der seit 2006 im Amt ist. Im Januar verriet er, dass er seine Karriere am liebsten bei den Saints beenden will. Unter ihm steht der Superbowl-Sieger von 2009 bei einer Bilanz von 87-57.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung