Suche...

News und Gerüchte

Bryant mindestens ein Jahr gesperrt

Von SPOX
Montag, 14.03.2016 | 21:14 Uhr
Martavis Bryant muss eine harte Sperre hinnehmen
© getty
Advertisement
NBA
Live
Cavaliers @ Bucks
MLB
Live
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NFL
Bills @ Jets

Wide Receiver Martavis Bryant von den Pittsburgh Steelers wird wegen Doping-Verstößen für mindestens ein Jahr gesperrt, zudem bestätigten die Berater die Erkrankung ihres Schützlings. Außerdem: B.J. Raji hört nach sieben Jahren bei den Green Bay Packers auf und die Baltimore Ravens schnappen sich Eric Weddle.

Bryant gesperrt: Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, jetzt ist es offiziell: Martavis Bryant wird für mindestens ein Jahr gesperrt. Der Steelers-Receiver hat mehrfach gegen die NFL-Richtlinien verstoßen. Wie seine Berater in einem Statement mitteilten, leidet der 24-Jährige unter Depressionen und will sich in den kommenden Monaten einer stationären Behandlung unterziehen.

"Wir sind alle schockiert. Wir haben die Situation unterschätzt", äußerte sich sein Agent Brian Fettner: "Es handelt sich nicht um ein 'Party-Problem'. Er ist überfordert und hat Depressionen, darum muss er sich nun kümmern." Im Zuge seiner Krankheit hatte Bryant mehrere Dopingtests verpasst. Schon in der abgelaufenen Saison musste der Wide Receiver eine Sperre von vier Spielen absitzen, offenbar wegen des Konsums von Marihuana.

Für die Steelers ist die Sperre ein harter Schlag. Die Offense verliert mit Bryant, der gegen die Bengals per Flugrolle noch für den Catch des Jahres gesorgt hatte, einen äußerst wichtigen Baustein. In der Postseason glänzte er mit 183 Yards und einem Touchdown in zwei Spielen. Neben Superstar Antonio Brown und Markus Wheaton werden vor allem Sammie Coates und Veteran Darrius Heyward-Bey den Verlust auffangen müssen.

Raji hört auf: Aus freien Stücken zieht sich dagegen B.J. Raji zurück. Der Defensive Tackle der Packers macht nach sieben Jahren NFL Schluss. Raji hatte in den letzten Jahren mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen und zuletzt ausschließlich Einjahresverträge unterschrieben.

Die Karriere des 2009 an Position neun gezogenen Picks endet somit nach 78 Spielen in Titletown. Die Entscheidung kommt ein wenig überraschend, da sich Raji noch vor kurzem in Gesprächen um eine erneute Vertragsverlängerung in Green Bay befunden hatte. Außerdem wurde den Carolina Panthers Interesse am 29-Jährigen nachgesagt.

Ravens schnappen sich Weddle: Die Baltimore Ravens sind auf der Suche nach einem neuen Safety fündig geworden und haben mit Eric Weddle den wohl hochkarätigsten noch verbleibenden Free Agent verpflichtet. Wie NFL-Insider Ian Rapoport aus einer teaminternen Quelle erfahren haben will, erhält Weddle 26 Millionen Dollar für vier Jahre. 13 Millionen sind garantiert, neun davon im ersten Jahr.

Der Ex-Charger wurde neben den Ravens auch mit den Raiders, Steelers, Panthers und Cowboys in Verbindung gebracht. In San Diego wurde der dreimalige Pro-Bowler in den letzten fünf Jahren drei Mal zum Defensive Player of the Year gewählt. Die Beziehung zwischen Weddle und den Chargers war zuletzt deutlich abgekühlt, nachdem er dem Front Office mangelnden Respekt vorgeworfen hatte.

Alles zur NFL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung