Suche...

News und Gerüchte

Patriots traden Jones nach Arizona

Von SPOX
Dienstag, 15.03.2016 | 20:25 Uhr
Chandler Jones wird die New England Patriots verlassen
© getty
Advertisement
MLB
Live
Cubs @ Dodgers (Spiel 2)
NFL
Live
Giants @ Broncos
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 3)
NFL
Colts @ Titans
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes

Die Arizona Cardinals sorgen für einen Schocker und holen Chandler Jones von den New England Patriots. CJ Anderson bleibt derweil bei den Denver Broncos. Die Baltimore Revans holen Mike Wallace.

Cardinals holen Jones: Die Patriots und Chandler Jones gehen in Zukunft getrennte Wege. Der Pass Rusher wird Medienberichten zufolge in der kommenden Saison die Cardinals verstärken. Im Gegenzug erhält New England Jonathan Cooper und einen Second Round Draft Pick.

Cooper war von den Cardinals im Draft 2013 an siebter Stelle ausgewählt worden, konnte die Erwartungen aber nie wirklich erfüllen. Ein Beinbruch hatte ihn zwischenzeitlich aus der Bahn geworfen. Zuletzt spielte der 26-jährige Guard häufig auch auf der Center-Position. Arizona behebt durch die Verstärkung ihres Pass Rushs eine der wichtigsten Baustellen.

Die Patriots kommen durch den Trade einem wahrscheinlichen Abgang von Jones im kommenden Sommer zuvor. Der Vertrag des 26-Jährigen läuft nur noch ein Jahr, 2017 kann er wohl mit einem hochdotierten Kontrakt rechnen. Mit den Patriots gewann der Defensive End 2014 den Super Bowl und schaffte es 2015 in den Pro Bowl. New England hält nun den 60. und 61. Pick im kommenden Draft.

Broncos halten Anderson: Nach den Verlusten von wichtigen Stützen wie Brock Osweiler, Malik Jackson und Danny Trevathan können die Broncos offenbar immerhin ihren Running Back halten. Medienberichten zufolge soll sich das Team dazu entschlossen haben das Dolphins-Angebot für Anderson zu matchen.

Miami hatte dem 25-Jährigen einen Vierjahresvertrag über 18 Millionen Dollar vorgelegt, den Anderson unterschrieben hatte. In 15 Einsätzen in der Vorsaison kam Anderson auf 903 Yards und fünf Touchdowns.

Wallace nach Baltimore: Einen Tag nach der Verpflichtung von Safety Eric Weddle haben die Baltimore Ravens auch in der Offensive nachgelegt. Offenbar hat sich das Team mit Mike Wallace auf einen Vertrag für die Saison 2016 geeinigt.

Der Wide Receiver soll angeblich einen Vertrag über zwei Jahre unterschrieben haben, der dem 29-Jährigen bis zu 11,5 Millionen Dollar einbringen soll. Nach vier Jahren in Pittsburgh und zwei Jahren bei den Dolphins war Wallace erst 2015 zu den Vikings gewechselt, spielte dort mit 473 Yards und 2 Touchdowns aber nur eine enttäuschende Saison.

Alles zur NFL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung