Donnerstag, 07.01.2016

SPOX Two Minute Warning zum Playoff-Start

"Versagt Manning, ist Ende!"

Playoffs, Baby - und damit wieder Zeit für die Two Minute Warning! Im Panel steht ein Unterstützer von Peyton Manning allein auf weiter Flur, während die Seattle Seahawks wieder zu den absoluten Favoriten gehören - ist der dritte Super Bowl in Folge möglich? Hat Aaron Rodgers in Washington eine Chance? Wo sorgte der "Black Monday" für offene Münder? Und welche Spieler sind im Januar Trumpf? Die SPOX-Redakteure Adrian Franke, Marcus Blumberg und Stefan Petri diskutieren mit mySPOX-User Butfumlbe93.

Peyton Manning (r. ) oder doch lieber Brock Osweiler als Broncos-Quarterback?
© getty
Peyton Manning (r. ) oder doch lieber Brock Osweiler als Broncos-Quarterback?

These: Manning gibt den Broncos die beste Chance

Adrian Franke (SPOX): Bei aller Ehrfurcht vor dem großen (und zukünftigen Hall-of-Famer) Peyton Manning, jetzt wo klar ist, dass er am 17. Januar spielen wird: Das Saisonfinale gegen die Chargers, als er nach seiner Einwechslung ganze fünf Pässe für 69 Yards anbrachte, ändert an meiner Einschätzung wenig. Klar, die Erfahrung spricht für Peyton. Allerdings kann man genauso andersrum argumentieren und sagen: Manning wird zu viel versuchen, weil er sich unbedingt beweisen will. Osweiler auf der anderen Seite könnte im Vergleich zu Manning entspannter auftreten und under Center auch die Offensivvorstellungen von Coach Gary Kubiak deutlich besser umsetzen. Denver wirkt mit Osweiler schwerer ausrechenbar und flexibler. Zudem habe ich nur wenig Vertrauen in Mannings physische Gesundheit und sehe ihn keine drei Alles-oder-Nichts-Spiele (zwei davon im kalten Mile High) überstehen. Einen QB-Wechsel während der Postseason würde ich in Denver keineswegs ausschließen - egal, wer im Divisional Game zuerst ran darf.

MySPOX-User Butfumlbe93: Für mich ist Osweiler der jetzt bessere Quarterback. Ja Manning hat das Hirn und die Ausstrahlung, aber schlicht und einfach nicht das physische Vermögen. Und selbst seine Entscheidungen waren diese Saison öfters äußerst fragwürdig. Und plötzlich soll das alles nicht mehr gelten? Wegen einer Halbzeit gegen desaströse Chargers wird die QB-Diskussion wieder losgetreten. Ja, Osweiler ist nicht die Optimallösung und ja, in den Playoffs wird es mit ihm schwierig werden. Aber Peyton hat für mich einfach gezeigt, dass er (in dieser Saison) besser nicht mehr auf dem Platz stehen sollte, so hart das auch klingen mag. Das ist mein ehrlicher Eindruck - was nicht heißt, dass ich es ihm nicht gönnen würde.

Stefan Petri (SPOX): Wow, ich bin von Kleingläubigen umgeben! Adriano, ich gebe dir in einem Punkt Recht: Wenn Manning nicht vollkommen fit ist, dann sollte er nicht spielen. Aber: Er konnte sich mehrere Wochen vollständig auskurieren, hatte einen Kurzauftritt gegen San Diego - und jetzt drei Spiele in fünf Wochen. Bessere Bedingungen kann man sich kaum wünschen. Es geht also nicht darum, ob Osweiler der geeignetere QB für 17 harte Wochen Regular Season ist. Mannings Fehler in allen Ehren, die MVP-Zeiten sind Geschichte. Aber dennoch hat er in meinen Augen nach oben mehr Luft als Osweiler - siehe das Spiel gegen Green Bay (nach der Bye Week übrigens). Und sorry, Butfumlbe, aber gerade gegen die Chargers hat er doch gezeigt, dass er immer noch auf dem Platz stehen kann - selbst wenn er so viel gar nicht machen musste. Osweiler ist wohl konstanter, hat aber eben auch mehrere Halbzeiten ohne einen einzigen Punkt hingelegt und kann das Team nicht inspirieren. Hey, vielleicht wird es ein spektakulärer Misserfolg. Aber mit Peyton gewinnt Denver in diesen Playoffs vielleicht bei zehn Versuchen einen Titel. Mit Osweiler nicht.

Peytons Comeback: Der letzte Rest Manning-Magie?

Peyton Manning - Rekordhalter in der NFL
Peyton Manning ist eine Ausnahmeerscheinung in der NFL. SPOX zeigt die Höhen und Tiefen einer beeindruckenden Karriere, in der der Quarterback Rekorde brach, aber auch bittere Niederlagen einstecken musste
© getty
1/18
Peyton Manning ist eine Ausnahmeerscheinung in der NFL. SPOX zeigt die Höhen und Tiefen einer beeindruckenden Karriere, in der der Quarterback Rekorde brach, aber auch bittere Niederlagen einstecken musste
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee.html
Manning (l.) kommt aus einer echten Football-Familie. Sein Vater Archie (M.) spielte 13 Jahre als Quarterback in der NFL. Sein Bruder Eli (r.) spielt aktuell bei den New York Giants als QB
© getty
2/18
Manning (l.) kommt aus einer echten Football-Familie. Sein Vater Archie (M.) spielte 13 Jahre als Quarterback in der NFL. Sein Bruder Eli (r.) spielt aktuell bei den New York Giants als QB
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=2.html
Am College spielt der Quarterback für die University of Tennessee und gewinnt 1997 die SEC Championship. Seine Nummer wird seit 2005 nicht mehr bei den Volunteers vergeben
© getty
3/18
Am College spielt der Quarterback für die University of Tennessee und gewinnt 1997 die SEC Championship. Seine Nummer wird seit 2005 nicht mehr bei den Volunteers vergeben
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=3.html
Im NFL-Draft 1998 ziehen die Indianapolis Colts den damals 22-Jährigen an erster Stelle. Es ist der Beginn einer Erfolgsgeschichte
© getty
4/18
Im NFL-Draft 1998 ziehen die Indianapolis Colts den damals 22-Jährigen an erster Stelle. Es ist der Beginn einer Erfolgsgeschichte
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=4.html
Bei den Colts mausert er sich schnell zu einem der besten QBs der Liga und bricht reihenweise Rekorde. Aber in den Playoffs will es, gerade in den ersten Jahren, nicht wirklich funktionieren
© getty
5/18
Bei den Colts mausert er sich schnell zu einem der besten QBs der Liga und bricht reihenweise Rekorde. Aber in den Playoffs will es, gerade in den ersten Jahren, nicht wirklich funktionieren
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=5.html
Bis der Superstar sich 2007 dann endlich den lang ersehnten Titel schnappt. Die Colts gewinnen den Super Bowl XLI gegen die Chicago Bears. Manning nimmt die Glückwünsche entgegen
© getty
6/18
Bis der Superstar sich 2007 dann endlich den lang ersehnten Titel schnappt. Die Colts gewinnen den Super Bowl XLI gegen die Chicago Bears. Manning nimmt die Glückwünsche entgegen
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=6.html
Er wird zum Most Valuable Player des Super Bowls gewählt. Die Nummer 18 ist endlich am Ziel. Er hat seinen ersten Championship-Ring
© getty
7/18
Er wird zum Most Valuable Player des Super Bowls gewählt. Die Nummer 18 ist endlich am Ziel. Er hat seinen ersten Championship-Ring
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=7.html
Einer seiner größten Rivalen auf dem Feld, QB Tom Brady (r.) von den New England Patriots sagte einmal über Manning: "To me, he's the greatest of all time." Es gibt wohl kein größeres Kompliment
© getty
8/18
Einer seiner größten Rivalen auf dem Feld, QB Tom Brady (r.) von den New England Patriots sagte einmal über Manning: "To me, he's the greatest of all time." Es gibt wohl kein größeres Kompliment
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=8.html
In der Saison 2009/2010 zieht Peyton erneut in den Super Bowl ein, unterliegt dort aber den New Orleans Saints mit 31:17. Es ist ein gefundenes Fressen für seine Kritiker: Die werfen ihm immer wieder vor, nur in der regulären Saison zu überzeugen
© getty
9/18
In der Saison 2009/2010 zieht Peyton erneut in den Super Bowl ein, unterliegt dort aber den New Orleans Saints mit 31:17. Es ist ein gefundenes Fressen für seine Kritiker: Die werfen ihm immer wieder vor, nur in der regulären Saison zu überzeugen
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=9.html
Es kommt noch schlimmer: Die Rückenprobleme des QBs nehmen zu. Er muss 2011 einen großen Eingriff an der Halswirbelsäule vornehmen lassen und fällt die komplette Saison aus. Sein Team geht ohne ihn mit einer Bilanz von 2-14 unter
© getty
10/18
Es kommt noch schlimmer: Die Rückenprobleme des QBs nehmen zu. Er muss 2011 einen großen Eingriff an der Halswirbelsäule vornehmen lassen und fällt die komplette Saison aus. Sein Team geht ohne ihn mit einer Bilanz von 2-14 unter
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=10.html
Der beste Colts-Spieler aller Zeiten muss sich vom "Lucas Oil Stadium" verabschieden: "The house that Peyton built" gehört ab 2012 Top-Pick Andrew Luck, der Vertrag mit Manning wird aufgelöst
© getty
11/18
Der beste Colts-Spieler aller Zeiten muss sich vom "Lucas Oil Stadium" verabschieden: "The house that Peyton built" gehört ab 2012 Top-Pick Andrew Luck, der Vertrag mit Manning wird aufgelöst
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=11.html
Nach 14 Jahren und vier MVP-Trophäen verlässt er die Colts und schließt sich 2012 den Denver Broncos um General Manager und QB-Legende John Elway (r.) an. Zur Info: Elway gewann seine beiden Super Bowl Titel zum Ende seiner Karriere mit stolzen 37 und 38
© getty
12/18
Nach 14 Jahren und vier MVP-Trophäen verlässt er die Colts und schließt sich 2012 den Denver Broncos um General Manager und QB-Legende John Elway (r.) an. Zur Info: Elway gewann seine beiden Super Bowl Titel zum Ende seiner Karriere mit stolzen 37 und 38
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=12.html
Vor der Saison 2012/2013 raten ihm viele Experten zum Karriereende. Doch Manning kommt zurück - und wie! Die Denver Broncos beenden die Saison mit einer Bilanz von 13-3, ihr QB wird zum Comeback Player of the Year gewählt
© getty
13/18
Vor der Saison 2012/2013 raten ihm viele Experten zum Karriereende. Doch Manning kommt zurück - und wie! Die Denver Broncos beenden die Saison mit einer Bilanz von 13-3, ihr QB wird zum Comeback Player of the Year gewählt
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=13.html
In seinem zweiten Jahr bei den Orange wirft Peyton 55 TD Pässe - Rekord. Der Superstar spielt stärker den je. Doch im Super Bowl XLVIII werden seine Denver Broncos von den Seattle Seahawks mit 43:8 vernichtend geschlagen
© getty
14/18
In seinem zweiten Jahr bei den Orange wirft Peyton 55 TD Pässe - Rekord. Der Superstar spielt stärker den je. Doch im Super Bowl XLVIII werden seine Denver Broncos von den Seattle Seahawks mit 43:8 vernichtend geschlagen
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=14.html
Abseits des Feldes ist Manning für jeden Spaß zu haben und macht auch im Anzug eine gute Figur. Hier bei der Verleihung der ESPYs 2014 neben NBA-Superstar Blake Griffin (l.)
© getty
15/18
Abseits des Feldes ist Manning für jeden Spaß zu haben und macht auch im Anzug eine gute Figur. Hier bei der Verleihung der ESPYs 2014 neben NBA-Superstar Blake Griffin (l.)
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=15.html
Auf dem Gridiron aber folgen schwierige Jahre. Ein frühes Playoff-Aus ausgerechnet gegen die Colts, gefolgt von einer verletzungsgeplagten Saison...
© getty
16/18
Auf dem Gridiron aber folgen schwierige Jahre. Ein frühes Playoff-Aus ausgerechnet gegen die Colts, gefolgt von einer verletzungsgeplagten Saison...
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=16.html
...eine hartnäckige Fußverletzung in Kombination mit mitunter desolaten Leistungen bringt Manning schließlich auf die Bank - Backup Brock Osweiler übernimmt vorübergehend im Herbst 2015
© getty
17/18
...eine hartnäckige Fußverletzung in Kombination mit mitunter desolaten Leistungen bringt Manning schließlich auf die Bank - Backup Brock Osweiler übernimmt vorübergehend im Herbst 2015
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=17.html
Doch Manning holt sich den Stammplatz zurück und darf nach einer turbulenten Saison am Ende seinen zweiten Super-Bowl-Titel feiern. Der Routinier tritt jetzt als Champion ab - da kann man eigentlich nur noch gratulieren!
© getty
18/18
Doch Manning holt sich den Stammplatz zurück und darf nach einer turbulenten Saison am Ende seinen zweiten Super-Bowl-Titel feiern. Der Routinier tritt jetzt als Champion ab - da kann man eigentlich nur noch gratulieren!
/de/sport/diashows/nfl-peyton-manning/peyton-manning-indianapolis-colts-denver-broncos--quaterback-tom-brady-nfl-american-football-super-pro-bowl-mvp-reggie-wayne-andrew-luck-eli-archie-tennessee,seite=18.html
 

Marcus Blumberg (SPOX): Stefan, um das nochmal zu betonen: Manning hat eine Playoff-Bilanz von 11-13, das sind die meisten Niederlagen aller QBs in der Geschichte der NFL. Zudem hält er den Rekord für die meisten One-and-Dones. Insofern kann man nicht pauschal sagen, Peyton wäre die bessere Alternative für die kommenden Wochen. Vielmehr sollte einem bewusst sein, dass Osweiler seinem Konkurrenten physisch mittlerweile um Welten überlegen ist. Er kann harte, präzise Pässe werfen und passt in Kubiaks System. Dass Denver gegen San Diego dank Peyton gewonnen hat, lag mehr daran, dass dieser eben Dinge sieht, die wenige andere sehen. Er fand die Lücken, die ihm die Defense anbot und nutzte sie eiskalt - in der Regel mit Audibles zum Laufspiel - aus. Aber die Frage ist eben, ob die Defenses der Playoff-Teams ebenfalls so eklatante Lücken lassen. Ich halte es mit Deion "Primetime" Sanders: Wenn Osweiler versagt, kann man immer noch Manning bringen. Versagt aber Manning, ist Ende!

Stefan Petri (SPOX): Aber warum? Warum sollte man Manning gegen die Steelers oder Chiefs nicht nach der ersten Hälfte rausnehmen können, wenn es nicht läuft? Weil Osweiler verbrannt ist und nach dem Chargers-Spiel ein psychisches Wrack? Wenn Manning nach Deions Logik der Weisheit letzter Schluss ist, gibt es sowieso keinen Grund, nicht mit ihm zu beginnen. Und ein Wort noch zur allgegenwärtigen Playoff-Bilanz von Manning: 13 Pleiten sind heftig, keine Frage. Aber die Medaille hat zwei Seiten: Nur fünf Quarterbacks der NFL-Geschichte haben mehr als elf Siege, und nur Tom Brady bringt in diesen Playoffs mehr Erfahrung (29 Spiele) mit. Osweiler hat sieben NFL-Starts insgesamt, null Playoff-Erfahrung. Vorteil Manning.

These 1: Manning gibt den Broncos die beste Chance auf einen Playoff-Run

These 2: Seattle macht den Super-Bowl-Hattrick perfekt

These 3: Wildcard-Runde: Die vier Auswärtsteams setzen sich durch

These 4: Die größte "Black-Monday"-Überraschung war...

These 5: Wenn ich in den Playoffs einen Spieler haben könnte, wäre es...

Marcus Blumberg/Adrian Franke/Stefan Petri

Diskutieren Drucken Startseite

Stefan Petri(Redaktion)

Stefan Petri, Jahrgang 1983, ist seit 2012 für SPOX.com tätig. Aufgewachsen in Hemsbach an der schönen Bergstraße, verschlug es ihn nach seinem Anglistik- und Geschichtsstudium in Heidelberg nach München. Festes Mitglied im NFL- und im NBA-Ressort, kümmert sich als Sports-Allrounder u.a. auch um Tennis, Baseball, Snooker, Wintersport, etc.

Marcus Blumberg(Redaktion)

Marcus Blumberg, Jahrgang 1984, ist seit 2014 für SPOX.com tätig. Geboren und aufgewachsen im Herzen Niedersachsens studierte er Germanistik und Philosophie in Göttingen. Schon währenddessen war er für Baseballinsider und AmericanFootballinsider tätig. Nach einem Praktikum bei SPOX Anfang 2012 kehrte er zurück und ist vor allem in den Bereichen Sportal, Live und US-Sport tätig.

Adrian Franke(Redaktion)

Adrian Franke, Jahrgang 1989, ist seit 2013 bei SPOX.com tätig. Nach dem Abitur 2007 in Mannheim sammelte er erste Praxiserfahrungen im Printjournalismus. Anschließend war er 2010 bereits für einige Monate als Praktikant bei SPOX und kehrte 2013 parallel zu seinem Geschichts- und Anglistikstudium in Heidelberg zurück. Seit Herbst 2015 ist sein Kernressort die NFL.

Live-Stream
Trend

Den Super Bowl in dieser Saison gewinnt...

Pittsburgh
New England
Arizona
Seattle
Carolina
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.