Suche...

Nachfolger von Mike Pettine

Browns holen Jackson als Head Coach

Von SPOX
Mittwoch, 13.01.2016 | 19:42 Uhr
Hue Jackson war bereits 2011 als Head Coach der Raiders tätig
© getty
Advertisement
MLB
Live
Astros @ Yankees (Spiel 3)
NFL
Live
Colts @ Titans
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics

Die Suche hat ein Ende: Die Cleveland Browns haben einen neuen Head Coach. Es wird Hue Jackson, der in der abgelaufenen Saison noch als Offensive Coordinator der Cincinnati Bengals tätig war.

Nach den Miami Dolphins, die sich die Dienste von Adam Gase, dem ehemaligen Offensive Coordinator der Chicago Bears, gesichert hatten, sind die Cleveland Browns das zweite Team, dass sich in dieser Offseason einen neuen Coach geangelt hat.

Hue Jackson kommt von den Cincinnati Bengals, bei denen er 2014 als Offensive Coordinator tätig war und insgesamt seit 2012 als Assistent unter Head Coach Marvin Lewis in diversen Rollen gearbeitet hatte.

"Was für eine gewaltige Ehre und ein Privileg, der Head Coach der Cleveland Browns und ein Teil des 'Dawg Pounds' zu sein", zeigte sich Jackson in einem offiziellen Statement erfreut. Für ihn ist es derweil die zweite Beschäftigung als Head Coach. Zuvor war er bereits Cheftrainer der Oakland Raiders im Jahr 2011 und erreichte mit einem von Verletzungen geschwächten Team eine 8-8-Bilanz, was bis heute das beste Saisonresultat der Raiders seit 2002 repräsentiert.

Raiders-Ende nach Davis' Tod

Anschließend kam es infolge des Todes von Teameigner Al Davis zum Austausch der Verantwortlichen in Oakland, darunter auch auf der Position des General Managers. Der dann neue Amtsinhaber Reggie McKenzie wiederum entschied sich gegen eine Weiterbeschäftigung von Jackson, der von Dennis Allen ersetzt wurde, welcher seinerseits keine zwei Spielzeiten in der Bay Area überstanden hatte.

Jackson übernimmt in Cleveland für den kürzlich entlassenen Mike Pettine, der auch nur zwei Jahre im Amt war. Jackson ist der achte Head Coach der Browns seit 2000 und der dritte seit der Übernahme der Franchise durch Besitzer Jimmy Haslam.

Die Browns haben den zweiten Pick im Draft 2016 und werden wohl nicht mit Quarterback Johnny Manziel weitermachen, der nach mehreren Eklats außerhalb des Platzes in Ungnade gefallen ist. Passend dazu berichtet FOX Sports, dass Jackson in finalen Gesprächen mit den Browns verdeutlicht habe, dass er nicht mit Manziel plane.

Die Divisional-Round in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung