Suche...

SPOX Two Minute Warning im Oktober

"Wie Ringen gegen einen Kraken"

Donnerstag, 15.10.2015 | 11:47 Uhr
Auf dem Weg zum fünften Ring? Patriots-Quarterback Tom Brady
© getty
Advertisement
MLB
Live
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Live
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Fünf Wochen der NFL-Saison sind schon wieder absolviert, es wird Zeit für das SPOX-Panel. Sind die Patriots in der AFC unaufhaltsam unterwegs in Richtung Super Bowl? Wer kann Aaron Rodgers stoppen, warum gehen die großen Deals und Trades immer schief? Und sollte Chip Kelly besser anfangen, Bewerbungen zu schreiben? In der Two Minute Warning diskutieren die Redakteure Stefan Petri, Adrian Franke und Marcus Blumberg sowie mySPOX-User Lattenknaller ihre Eindrücke aus dem ersten NFL-Monat.

These: Den Patriots gelingt die perfekte Saison

Marcus Blumberg (SPOX): Wie schnell doch die Zeit vergeht. Vor der Saison noch war die Frage, ob die Patriots nach all den Abgängen, gerade defensiv, überhaupt noch zum engeren Kreis gehörten. Nun wird unverhohlen von der Perfect Season gesprochen. Das geht mir ein wenig zu schnell, denn man hat in der Secondary in der Tat Substanz verloren, wenn auch dafür die Front Seven verstärkt. Offensiv wiederum spielt man weiterhin stark, obwohl die O-Line schwächelt und etwa Brandon LaFell noch fehlt. Aber insgesamt können gerade Verletzungen den Traum von einer perfekten Saison ganz schnell zum Platzen bringen. Die noch anstehenden Gegner sind auch keine Blindgänger, wobei eigentlich nur die Monster-Defense der Broncos in Kombination mit der Höhenluft Denvers, die Brady gar nicht gerne hat (2-5 inkl. Playoffs im Mile High Stadium), wirklich großen Respekt einflößt. Was aber in jedem Fall gegen die perfekte Saison spricht: Es ist das vierte Jahr, die Giants könnten also mal wieder zum Problem werden...

Stefan Petri (SPOX): Stimmt, da gab es ja 2007 und 2011 zwei gewisse Super Bowls. Aber sagen wir es, wie es ist, Blumi: Die Pats sind das mit Abstand beste Team der AFC. Sorry, Denver: Wenn Peyton derzeit nicht den größten Rope-a-dope-Trick aller Zeiten hinlegt und in der Postseason plötzlich vier Touchdowns pro Spiel hinklatscht, sehe ich keine reelle Titelchance. Was Cincinnati angeht: Ich bin kein großer Freund der "Regular Season/Playoffs"-Trennung, glaube also nicht, dass er eine unüberwindliche Postseason-Blockade mit sich herumschleppt. In dieser laschen AFC würde ich sogar fast wetten, dass es endlich zum ersten Playoff-Sieg reicht. Aber zum Super Bowl? No way! Sollte New England kein übles Verletzungspech heimsuchen, sehe ich sie in dieser Form ziemlich sicher im Endspiel, wahrscheinlich als Favorit im SB50. Was die "perfekte Saison" angeht: Belichick und Brady würden sicher betonen, dass eine Spielzeit mit Ring automatisch perfekt ist, Niederlagen auf dem Weg hin oder her. Und Belichick, der alte Fuchs, hat vielleicht nicht einmal so viel Bock auf eine 16-0-Regular Season: Zu viel Druck, zu viel Medienecho, usw. Deshalb glaube ich, dass man ein oder zweimal verlieren wird. Spätestens gegen die Jets in Week 16, wenn es schon um nichts mehr geht. Hey, "18-1" mal anders, das wär doch auch was!

50 LIVESTREAMS in der Regular Season: Das NFL-Programm bei SPOX

mySPOX-User Lattenknaller: Die Pats stoppen ist ein Problem - das ist wie Ringen gegen einen Kraken: Du kannst zwei Arme festhalten, dann machen dich nur die anderen sechs fertig. Im Ernst: Du brauchst gegen die Pats ein perfektes Spiel und du musst dafür sorgen, dass sie ein mieses Spiel machen. Ein Schlüssel ist (natürlich) Druck auf Brady. Aber dieser Punkt wiegt sogar noch schwerer als man glauben mag. Die O-Line ist auf Pass-Protection ausgelegt und Brady vertraut ihr, so weit es geht, blind. Das spiegelt auch die QB Hit/Sack-Quote wieder: 11 Sacks bei 23 Hits - Brady muss warten dass sich der Spielzug entwickelt, weil die bei den Pats noch penibler maßgeschneidert sind, als in der NFL ohnehin üblich. Wohl auch ein Grund weswegen nicht jeder Spieler dort zurecht kommt. Will man gegen die Pats im Spiel bleiben, darf man ihnen keine Führung von mehr als 2 Scores überlassen. Pittsburgh und Buffalo haben bewiesen, dass NE gegen den Rush anfällig ist - wenn man aber erstmal zurück liegt und vornehmlich mit Passing Plays wieder ins Spiel kommen will, hat man im Grunde schon verloren. Geduld ist ein wichtiger Faktor: Je länger Brady an der Sideline steht, desto weniger kann er punkten.

Adrian Franke (SPOX): Sehr schwierig, hier eine Prognose abzugeben - deshalb ein ganz klares Jein! Die Patriots sind ein unfassbar starkes Team mit kaum Lücken und es spricht für Coach Bill Belichick, dass der Schritt von der dominanten Secondary aus dem Vorjahr hin zu einer dominanten Front Seven so reibungslos funktioniert hat. Tom Brady scheint in der Form seines Lebens, in Dion Lewis haben die Pats einen absoluten Diamanten gefunden und die O-Line blockt im Run Game herausragend gut. Wer also soll New England in der Regular Season stoppen? Schaut man auf den Spielplan, dann springen eigentlich nur die Broncos ins Auge, die Patriots müssen in Week 12 nach Denver. Doch sollte Denvers Offense bis dahin nicht deutlich stärker sein als aktuell, fliegt New England mit dem Sieg im Gepäck zurück an die Ostküste. Warum also das "Jein"? Meine Prognose: Die Patriots gehen mit 14-0 in den Schlussspurt, schonen dann aber einen Großteil ihrer Stars (weil Belichick eine Perfect Season komplett egal ist, das sehe ich so wie du, Stefan) und sie geben zumindest eines der dann noch ausstehenden Division-Games ab.Trotzdem führt der Weg in den Super Bowl für die AFC nur durch Foxborough.

These 1: Den Patriots gelingt die perfekte Saison

These 2: Die Packers sind nicht das beste NFC-Team

These 3: Chip Kelly übersteht die Saison in Philadelphia nicht

These 4: Suh-Deal und Graham-Trade - nur Verlierer

These 5: Die beste Offensiv-Waffe in der NFL ist...

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung