Suche...

Brady: "Großen Respekt vor Goodell"

Von SPOX
Montag, 07.09.2015 | 12:27 Uhr
Tom Brady darf beim Season-Opener am Donnerstag doch mitwirken
© getty
Advertisement
NFL
Broncos @ Colts
NFL
Bears @ Lions
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
RedZone -
Week 16
NFL
Steelers @ Texans

Tom Brady hat nach seinem vorläufigen Freispruch warme Worte für den Commissioner parat, indes fordern die Kader-Cuts auch einige prominente Opfer. Gleichzeitig nimmt das Trade-Karussell nochmals Fahrt auf. Für Foster gibt es derweil gute Nachrichten, die Giants zeigen Interesse an Kam Chancellor.

Brady respektiert Goodell: Nach seiner aufgehobenen Sperre hat Pats-QB Tom Brady derzeit gut lachen. In einem Statement war er jetzt sichtlich bemüht, die Wogen gegenüber Commissioner Roger Goodell zu glätten. "Ich habe definitiv großen Respekt vor dem Commissioner und seinem Job. Mein Job ist es, der beste Quarterback zu sein, der ich sein kann. Das werde ich am Donnerstag versuchen. Ich habe mich jetzt sieben Monate lang mit all dem beschäftigt. Ich bin jetzt wirklich an dem Punkt, an dem ich mich auf die Steelers konzentriere."

Cut-Roundup: Die obligatorischen Kader-Reduzierungen haben auch einige prominentere Opfer gefordert: So trennten sich die Denver Broncos von Running Back Montee Ball, im Vorjahr noch als Starter in die Saison gegangen. Die finalen Cuts hatte Ball zunächst noch überstanden, kurz darauf musste er infolge einer enttäuschenden Preseason aber doch seinen Spint räumen.

Hakeem Nicks hat sich derweil nur kurzzeitig in Tennessee gehalten: Der Receiver, der erst vor knapp fünf Monaten für ein Jahr unterschrieben hatte, wurde am Samstag entlassen. Nach zwei soliden Auftritten in der Preseason kam der Schritt durchaus überraschend - über die letzten Tage angekündigt hatte sich derweil die Entlassung von Matt Cassel.

Cassel, in der Offseason eigentlich als Starting-Quarterback nach Buffalo gekommen, verlor in den vergangenen Wochen zunehmend seinen Platz, die Bills sparen durch die Entlassung über vier Millionen Dollar. Das Geld dürfte schnell in die Vertragsverlängerung von DT Marcell Dareus reinvestiert werden. Auch die Oakland Raiders trennten sich von einem Quarterback: Christian Ponder verlor das Backup-Duell gegen Matt McGloin.

Foster nicht auf IR: Gute Nachrichten gab es aus dem Lager der Houston Texans: Running Back Arian Foster muss nicht auf die Injured-Reserve-Liste gesetzt werden, so vermeidet er die damit einhergehende Zwangspause. Foster, der sich im Training eine Leistenverletzung zugezogen hatte, könnte Berichten zufolge jetzt bereits Ende September zurückkehren. Die ursprüngliche Worst-Case-Prognose hatte einen Ausfall bis in den November vorhergesagt.

Giants baggern an Chancellor: Seahawks-Safety Kam Chancellor streikt seit nunmehr fast sechs Wochen, Chancellor will mehr Geld und es erscheint zunehmend denkbar, dass sich sein Holdout auch in die Regular Season hinein erstreckt. Die New York Giants, die dringend Safety-Hilfe benötigen, haben jetzt offenbar versucht, daraus Kapital zu schlagen.

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, haben die Giants in Seattle wegen eines möglichen Chancellor-Trades angefragt. Aktuell ist zwar nicht davon auszugehen, dass die Hawks ihren All-Pro tatsächlich abgeben, doch zumindest hat das Team bereits vorgesorgt: Am Samstag schnappte sich Seattle Chiefs-Safety Kelcie McCray für einen Fünftrunden-Pick.

Wechsel-Roundup: Die vorerst finalen Entlassungen zogen wie jedes Jahr auch schon erste Trades nach sich. Der von den New York Giants entlassene James Jones reiste direkt zu seinem Ex-Team nach Green Bay, der 31-Jährige soll bald einen Vertrag unterschreiben. "Das ist der Plan", bestätigte Jones ESPN. Im Zuge der Verletzung von Jordy Nelson können die Packers einen WR, der ihre Offense kennt, gut gebrauchen.

Die Dallas Cowboys haben derweil unterstrichen, dass sie mit ihrem Running-Back-Corps noch nicht final zufrieden sind. Am Sonntag schnappten sich die Boys Ex-Seahawks-RB Christine Michael, im Gegenzug erhält Seattle mutmaßlich einen Siebtrunden-Draftpick für den 24-Jährigen. Auch in Tennessee gibt es einen neuen Running Back: Die Titans verpflichteten Terrance West von den Browns, Cleveland erhält wohl ebenfalls einen Siebtrunden-Pick.

Aus Titans-Sicht war es eine logische Reaktion, denn Rookie-RB David Cobb (Wade) wurde auf die IR-Liste gesetzt. Damit verpasst er mindestens die ersten acht Saisonspiele. Gleichzeitig gab Tennessee auch noch einen Spieler per Trade ab, Guard Andy Levitre wechselte zu den Atlanta Falcons. Der 29-Jährige, vor einigen Jahren noch einer der Top-Free-Agents, kostet einen Sechstrunden-Pick sowie einen weiteren leistungsabhängigen Pick.

Massie gesperrt: Die Arizona Cardinals müssen für die ersten beiden Spiele auf Starting-Right-Tackle Bobby Massie verzichten. Massie wurde am Samstag final gesperrt, nachdem er Anfang des Jahres mit Alkohol am Steuer erwischt worden war. Zunächst war eine Drei-Spiele-Sperre vorgesehen, der Einspruch des 26-Jährigen erwirkte noch eine Reduzierung um eine Partie.

Die NFL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung