Suche...

News und Gerüchte

Texans tauschen Quarterbacks

Von SPOX
Freitag, 18.09.2015 | 13:31 Uhr
Ryan Mallett (r.) wird am Sonntag die Offensive Line der Texans dirigieren
© getty
Advertisement
NFL
RedZone -
Week 6
NFL
Patriots @ Jets
NFL
Dolphins @ Falcons (DELAYED)
MLB
Cubs @ Dodgers (Spiel 2)
NFL
Giants @ Broncos
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 3)
NFL
Colts @ Titans
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans

Die Houston Texans machen schon nach Week 1 Nägel mit Köpfen und wechseln von Brian Hoyer zu Ryan Mallett. Arian Fosters Comeback rückt näher, LeSean McCoy könnte den Bills gegen New England fehlen. Jason Pierre-Paul hofft auf weitere Sacks - und Eric Berry freut sich über Besuch.

Mallett neuer Texans-QB:

Nachdem Brian Hoyer schon das Auftaktspiel der Houston Texans gegen die Kansas City Chiefs nach schwacher Leistung nicht beenden durfte, muss er nun auch gegen Carolina Panthers mit der Bank vorlieb nehmen: Wie das Team am Donnerstag offiziell bestätigte, wird Ryan Mallett als Starting QB ins Duell gehen.

"Als Ryan ins Spiel ging, hat er das Team neu inspiriert", erklärte Head Coach Bill O'Brien. Er habe den Ball in Richtung gegnerische Endzone bewegen können und sich als guter Leader bewiesen. Dennoch sah das keine Entscheidung gegen Hoyer: "Ich habe immer noch großen Respekt vor ihm als Spieler und als Mensch. [...] Wie ich bereits gesagt habe, es ist sehr eng zwischen den beiden. Wir haben zwei Quarterbacks. Jetzt ist Mallett an der Reihe." Die Ansage für Mallett ist übrigens vergleichsweise simpel: "Lass es krachen."

Foster wieder im Training:

Mallett darf darauf hoffen, dass ihm Running Back Arian Foster bald wieder zur Seite steht. Foster, der im August an der Leiste operiert worden war, hatte am Donnerstag erstmals wieder mit dem Team trainiert. Reicht es sogar für die Panthers? "Wir bauen ihn langsam wieder ins Training ein", so O'Brien. "Ich erwarte ihn diese Woche noch nicht zurück, aber man kann nie wissen."

JPP: Zeigefinger hilft nicht bei Sacks:

Defensive End Jason Pierre-Paul von den New York Giants arbeitet weiter an seinem Comeback - und nimmt seine schwierige Zeit mit Humor. Nachdem sich der Pass Rusher im Juli bei einem Feuerwerksunfall schwer an der rechten Hand verletzt hatte - unter anderem wurde ihm der Zeigefinger amputiert - ist immer noch nicht klar, wann er aufs Feld zurückkehren kann.

50 LIVESTREAMS in der Regular Season: Das NFL-Programm bei SPOX

Zuletzt tauchte ein Foto der Hand auf, auf der neben der Amputation auch Verletzungen am Daumen und Mittelfinger erkennbar sind. Viele sind skeptisch, ob der 26-Jährige noch in dieser Saison eine tragende Rolle für die G-Men spielen kann. Wenn überhaupt. Diesen begegnete JPP nun auf seine Weise. Nachdem er am Mittwoch bereits ein Workout-Video von sich gepostet hatte, erklärte er am Donnerstag nun auf Twitter: "Ich weiß nicht, wann mir mein Zeigefinger das letzte Mal einen Sack beschert hat." Sein Wort in den Ohren der Giants-Fans...

McCoy verlässt Bills-Practice:

Mit ihrem überzeugenden Auftaktsieg haben die Buffalo Bills eine Kampfansage in Richtung Division-Rivale New England geschickt - und danach auch noch verbal nachgelegt. Am Sonntag kommt es um 19 Uhr nun zum direkten Aufeinandertreffen. Die Frage ist nur: Ist LeSean McCoy mit von der Partie?

Shady hatte bereits in der Preseason Oberschenkelproblem und konnte gegen die Colts nur 41 Yards bei 17 Carries auflegen. Am Donnerstag musste der Running Back das Training nun vorzeitig abbrechen, nachdem der Oberschenkel erneut zwickte. Das Aus für die Patriots? "So weit will ich gar nicht denken", wehrte Coach Rex Ryan ab. "Ich habe immer noch die Hoffnung, dass McCoy spielen kann."

Die offizielle deutsche NFL-Seite bei SPOX: Weil wir die NFL lieben!

Nette Geste für Eric Berry:

Bei Chiefs-Safety Eric Berry war im vergangenen Dezember ein Lymphom festgestellt worden - für den 26-Jährigen begann eine harte Zeit, unter anderem mit Chemotherapie. Der dreifache Pro-Bowler hatte von den Ärzten im Juli schließlich die Erlaubnis bekommen, aufs Feld zurückzukehren. Bevor Berry dann aber gegen die Denver Broncos auflief, überraschten ihn bekannte Gesichter.

Im Teamhotel warteten vier Mitarbeiter des Winship Cancer Institutes, wo Berry behandelt worden war - darunter auch seine Betreuerin Stephanie Jones. Mit im Gepäck: Ein von sämtlichen Mitarbeitern des Krankenhauses unterzeichnetes Plakat mit den Worten "Berry brave". Stark!

Der Schedule der Saison 2015/16 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung