Nach Finger-Amputation

Pierre-Paul aus Krankenhaus entlassen

SID
Dienstag, 14.07.2015 | 21:22 Uhr
Pierre-Paul hatte sich mit Feuerwerkskörpern die Hand schwer verletzt
© getty
Advertisement
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Nach der Amputation seines rechten Zeigefingers ist US-Football-Profi Jason Pierre-Paul von den New York Giants aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Der 26-Jährige und C.J. Wilson von den Tampa Bay Bucaneers hatten bei Feierlichkeiten anlässlich des US-Nationalfeiertages am 4. Juli bei der Zündung von Feuerwerkskörpern so schwere Handverletzungen erlitten, dass operative Eingriffe notwendig wurden.

Möglicherweise kann Giants-Defender Pierre-Paul (26), bei dem im Krankenhaus in Miami wegen der Verbrennungen auch Hauttransplantationen vorgenommen wurden, in zwei Monaten wieder aufs Feld zurückkehren.

Cornerback Wilson (25) verletzte sich bei der Familienfeier in seinem Haus in Lincolton/North Carolina so schwer, dass er gleich zwei Finger einbüßte. Ob er seine Karriere fortsetzen kann, ist noch unklar.

Die NFL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung