News und Gerüchte

Hernandez-Entscheidung steht bevor

Von Adrian Franke
Mittwoch, 08.04.2015 | 13:30 Uhr
Das Urteil im Fall Aaron Hernandez steht bevor
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
MLB
Do01:10
Red Sox -
Twins
MLB
Do18:10
Indians -
Rangers
MLB
Fr02:10
White Sox -
Yankees
MLB
Sa01:10
Reds -
Cubs
MLB
Sa02:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa02:15
Royals -
Twins
MLB
Sa04:07
Angels -
Mariners
MLB
Sa20:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa22:10
Brewers -
Marlins
MLB
So04:07
Angels -
Mariners
MLB
So19:10
Reds -
Cubs
MLB
So20:10
Astros -
Yankees
MLB
So20:10
White Sox -
Rangers
MLB
So20:10
Brewers -
Marlins
MLB
Di00:05
Nationals -
Mets
MLB
Di01:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di01:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di02:10
Twins -
Angels
MLB
Di19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di20:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di20:20
Cubs -
Bay Rays
MLB
Mi19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Do01:35
Braves -
Astros
MLB
Do02:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Do04:10
Mariners -
Royals
MLB
Do19:45
Cardinals -
Marlins
MLB
Fr01:05
Nationals -
Braves
MLB
Fr01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Fr02:10
Twins -
Orioles
MLB
Sa01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Sa04:10
Mariners -
Athletics
MLB
Sa04:15
Giants -
Marlins
MLB
Sa19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So01:15
Cubs -
Pirates
MLB
So19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So19:07
Blue Jays -
Astros
MLB
So21:05
Rangers -
Angels
MLB
Mi02:00
All-Star Game: National League -
American League

Aaron Hernandez erfährt womöglich noch am Mittwoch sein Urteil, die Jury hat ihre Beratungen bereits begonnen. Adrian Peterson darf derweil auf eine baldige Wiedereinsetzung in die NFL hoffen, während Melvin Ingram in San Diego bleibt. Außerdem: LeSean McCoy schießt erneut gegen Chip Kelly und LeGarrette Blount wurde milde bestraft.

Hernandez-Entscheidung heute? Im Fall um Aaron Hernandez bahnt sich eine Entscheidung an. Nachdem Verteidigung und Staatsanwalt ihre Schlussplädoyers am Dienstag gehalten hatten, startete die Jury für eineinhalb Stunden bereits mit ihren Beratungen. Am Mittwoch werden die Gespräche laut CNN weitergehen, eine Entscheidung könnte somit bis zum Mittwochabend gefällt sein.

Dem ehemaligen Patriots-Tight-End wird, neben illegalem Waffenbesitz, vorgeworfen, am 17. Juni 2013 Odin Lloyd, der damalige Freund der Schwester von Hernandez' Verlobter, ermordet zu haben. Lloyd wurde von sechs Kugeln getroffen und starb schließlich in einem Gewerbegebiet in unmittelbarer Nähe zu Hernandez' Haus. Neben dem 25-Jährigen gelten auch Ernest Wallace und Carlos Ortiz als Verdächtige, beide haben auf unschuldig plädiert. Hernandez' Anwalt James Sultan war in seinem Abschlussplädoyer aber vom Gegenteil überzeugt.

Sultan hielt die Jury vielmehr dazu an, auf nicht schuldig zu plädieren: "Hat er all die richtigen Entscheidungen getroffen? Nein. Er war ein 23-jähriges Kind, das Zeuge bei einem schockierenden Mord war, der von jemandem verbrochen wurde, den er kannte. Er wusste nicht, was er tun sollte, deshalb hat er einfach einen Fuß vor den anderen gesetzt." Videoaufnahmen sollen aber zeigen, wie Hernandez mit Wallace und Ortiz anschließend an seinem Pool entspannte. Zudem soll er beiden Geld gegeben und ihnen ein Auto gemietet haben.

Peterson wohl bald zurück: Am Dienstag traf sich Vikings-RB Adrian Peterson mit Commissioner Roger Goodell, um über seine Wiedereinsetzung und damit die Freigabe für den Spielbetrieb zu sprechen. Wie NFL-Insider Ian Rapoport anschließend berichtete, verliefen die Gespräche wohl gut: Peterson, der am Dienstag planmäßig von der Commissioner's Exempt List kommt, muss demnach wohl keine weitere Sperre befürchten.

Der Plan des 30-Jährigen ist demnach weiterhin, dass er bis zum Draft Ende April komplett grünes Licht von der Liga hat und somit auch für mögliche Draft-Trades, sollten etwa noch die Arizona Cardinals oder die Dallas Cowboys dran sein, für andere Teams interessanter wird.

Ingram bleibt in San Diego: Die San Diego Chargers haben Melvin Ingram noch nicht aufgegeben. Am Dienstag zogen die Chargers die Option auf ein fünftes Vertragsjahr und banden den Outside Linebacker so bis einschließlich 2016 an das Team. Das zusätzliche Jahr wird die Chargers 7,751 Millionen Dollar kosten.

Über die vergangenen beiden Jahre kam der Erstrunden-Pick aus dem Jahr 2012 in nur 13 Spielen zum Einsatz, ein Kreuzbandriss sowie eine hartnäckige Hüftverletzung machten Ingram zu schaffen. Das Gehalt der Fünftjahres-Option ist nicht garantiert.

McCoy schießt gegen Kelly: LeSean McCoy hat die Tatsache, dass ihn die Philadelphia Eagles an die Buffalo Bills abgegeben haben, offenbar noch immer nicht verarbeitet. Der Running Back absolvierte erst wenige Trainingseinheiten mit seinem neuen Team, hat aber schon jetzt klare Unterschiede zu seinem Ex-Coach Chip Kelly festgestellt.

"Hier fühlt es sich mehr nach NFL an", erklärte McCoy gegenüber NFL Total Access: "Nachdem ich so lange mit Coach Andy Reid zusammengearbeitet habe, hatte ich mich daran gewöhnt. Er war nah an den Spielern dran und wir hatten eine NFL-Atmosphäre in der Kabine und rund um das Team. Die vergangenen beiden Jahre war das in Philly nicht der Fall. Das meine ich nicht negativ, es war schlicht anders. Es hat sich eher wie am College angefühlt."

Vor allem Kellys Umgang mit den Spielern machte McCoy zu schaffen, wie er im Philadelphia Inquirer hinzufügte: "Ich denke nicht, dass er die Stars mag oder respektiert, wenn ich ehrlich bin. Ich denke er mag die Tatsache dass es heißt "Chip Kelly und die Eagles". Vorher gab es den schnellen DeSean Jackson, der die Defense überrennen kann oder den schnellen, schwer zu fassenden LeSean McCoy. Ich denke nicht, dass er das mag."

Blount gesperrt: Wegen der Einnahme verbotener Substanzen wurde Patriots-RB LeGarrette Blount am Dienstag von der Liga gesperrt - kam aber glimpflich davon. Blount muss nur das erste Regular-Season-Spiel der kommenden Saison ohne Bezahlung aussitzen und darf an allen Offseason-Workouts sowie der Preseason teilnehmen. Blount kam nach seiner Entlassung in Pittsburgh im November zu den Pats und erlief über fünf Spiele 281 Yards. In den Playoff fügte er weitere 189 Yards in drei Spielen hinzu.

Und sonst so? Erin Henderson erhält eine weitere Chance. Der Linebacker, der nach seiner zweiten Verhaftung im Februar 2014 von den Minnesota Vikings entlassen worden war, einigte sich am Dienstag mit den New York Jets auf einen Einjahresvertrag. Der 28-Jährige hat laut eigenen Angaben seine Marihuana-Probleme überwunden und ist inzwischen clean.

Die Tampa Bay haben sich mit FA-Defensive-End George Johnson auf einen Vertrag geeinigt. Wie das Team am Dienstagabend bestätigte, unterzeichnete Johnson ein Offer Sheet. Das erlaubt es Johnsons Ex-Team, den Detroit Lions, das Angebot innerhalb von fünf Tagen auszugleichen, wenn sie den Pass-Rusher behalten wollen. Auch Packers-Safety Sean Richardson unterzeichnete ein Offer Sheet, Richardson erhielt von den Oakland Raiders einen Einjahresvertrag über 2,55 Millionen Dollar. Green Bay hat jetzt ebenfalls fünf Tage Zeit.

Die Miami Dolphins suchen derweil weiter einen erfahrenen Receiver. Nachdem die Fins Berichten zufolge mit Michael Crabtree aus finanziellen Gründen weit von einer Einigung entfernt gewesen sein sollen, hat sich das Team am Dienstag mit Ex-Vikings-WR Greg Jennings getroffen. Eine unmittelbare Einigung erfolgte nicht, doch nach wie vor soll ein Deal durchaus denkbar sein.

Alles zur NFL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung