Suche...

NFL: Der Mock-Draft der mySPOX-User

"With the first pick..."

Von SPOX
Mittwoch, 29.04.2015 | 18:12 Uhr
"Famous Jameis"! Florida State-QB Jameis Winston könnte als erster vom Board gehen
© getty
Advertisement
NFL
Titans @ Steelers
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NFL
Eagles @ Cowboys
NFL
Falcons @ Seahawks
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Packers @ Steelers

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (ab 1.30 Uhr im LIVE-TICKER) hat das Warten endlich ein Ende, der NFL-Draft steht vor der Tür. Statt New York darf dieses Mal Chicago das Mega-Event ausrichten, welches für die College-Stars den Beginn ihres NFL-Traums bedeutet. Die mySPOX-User haben im Vorfeld die Glaskugel bemüht. Geht Jameis Winston nach Tampa Bay? Wer schnappt sich Dorial Green-Beckham? Und was machen die Saints mit all ihren Picks? Der Mock-Draft.

Runde 1

1. Tampa Bay Buccaneers (hüfthoch) - Jameis Winston, QB, Florida State

Die Buccaneers benötigen unbedingt einen neuen Quarterback. Dabei scheint die Wahl auf Winston zu fallen.

2. Tennessee Titans (Jules101) - Marcus Mariota, QB, Oregon

Es gibt drei Optionen: Mariota, Williams oder Downtrade. Falls man nicht runter geht, sollte man meiner Meinung Mariota schnappen. Er hat Potenzial, der Coach wird aus ihm was machen. Ein möglicher Franchise-QB.

Jameis Winston im Porträt: Dr. Jekyll and Mr. Hyde

3. Jacksonville Jaguars (supermu) - Dante Fowler Jr., OLB, Florida

Ich bin ein Romantiker. Deswegen kommt hier ein romantischer Pick! Fowler kommt aus Florida und hat nur in Florida Football gespielt. Vielleicht braucht er dadurch eine geringere Eingewöhnungsphase. Er ist auch noch nebenbei ein guter Footballspieler und Pass-Rusher.

4. Oakland Raiders (duncan21) - Leonard Williams, DT/DE, USC

Oakland hat viele Baustellen und ein Trade Down für den Top Offensive Player ist nicht unwahrscheinlich. Sollte der beste Defensive Player aber noch auf dem Board sein, werden die Raiders zugreifen. Williams ist in der 4-3 ein riesen Upgrade. Er ist ein sehr guter Run-Stopper, ordentlicher Pass-Rusher und bringt alles mit, um einer der besten D-Liner der NFL zu werden.

5. Washington Football Team (IamRGIII) - Vic Beasley, OLB, Clemson

Da Fowler schon weg ist und Gregory mit seinen Drogenproblem Fragen mit sich bringt, entscheiden sich die Redskins für Beasley. Orakpo ist weg und Murphy hat seine Stärken in Run-Defense, daher muss mehr Druck auf den QB kommen und das kann Beasley. Sehr athletischer, explosiver Spieler, mit tollen Pass-Rush-Moves.

6. New York Jets (MrWest) - Shane Ray, DE/OLB, Missouri

Die Mängelliste der Jets war vor Beginn der Free Agency lang. Mit einem Schlag konnte man jedoch die großen Lücken im Backfield schließen und darüber hinaus mit Brandon Marshall den dringend benötigten Top-WR verpflichten. Da Mariota nicht mehr zu haben ist, bekommt die Defensive mit Pass-Rusher Shane Ray benötigtes frisches Blut.

7. Chicago Bears (flomainz05) - Kevin White, WR, West Virginia

Nach dem Abgang von Brandon Marshall brauchen die Bears auch nach der Verpflichtung von Eddie Royal neben Alshon Jeffery eine weitere Receiver-Option. Es ist ein knappes Rennen zwischen White und Cooper, aber die größere Upside gibt hier den Ausschlag.

8. Atlanta Falcons (IloveFootball) - Amari Cooper, WR, Alabama

Leider ist mit Beasley mein Wunschspieler weg, Gregory hat sich in Rauch aufgelöst. Also bleibt nichts anderes übrig, als auf den nächsten Need umzuschwenken. Nachdem Douglas weg ist und White auch nicht jünger wird, picke ich hier Cooper. Mit Cooper, Jones und einer hoffentlich etwas stabilen Line kann man sich sehr gut die passlastige Offense um Ryan vorstellen.

9. New York Giants (bkg86) - Landon Collins, SS, Alabama

Die Top Pass Rusher sind vom Board, Gregory fällt auch bei Big Blue mit Character Concerns durch. Damit sollte eigentlich alles für einen O-Liner sprechen, richtig? Falsch! Die Giants sind auf Safety seit dem Abgang von Rolle völlig unterbesetzt und picken deswegen den mit Abstand besten und top ausgebildeten Safety des Drafts.

10. St. Louis Rams (maschemist) - Marcus Peters, CB, Washington

Peters hat keinen einfachen Charakter, ist aber der beste CB, der in der letzten Zeit aus dem College gekommen ist. Die Verpflichtung von Cortland Finnegan hat nicht wirklich Früchte getragen, mit Peters könnte das anders aussehen. Wenn er sich zusammenreißt und auf die Coaches hört, kann er zu einem der besten Cornerbacks der NFL werden.

Von Troublemakern und Musterknaben: Die Top 10 Prospects

11. Minnesota Vikings (Butfumlbe93) - Trae Waynes, CB, Michigan State

Nach Peters ist Waynes der bestverfügbarste Corner. Letztendlich traue ich dem Duo Patterson/Johnson mehr zu als Munnerlyn/Robinson, sodass der Need auf CB einfach höher einzustufen ist als der auf WR.

12. Cleveland Browns (Eisberg94) - DeVante Parker, WR, Louisville

Auf Josh Gordon ist kein Verlass, Jordan Cameron ist weg und auch wenn man Bowe geholt hat, sind die Passempfänger, neben den QBs , die größte Problemzone. Parker ist ein kompletter Receiver mit guter Größe, der dem noch zu findenden Quarterback der Browns sofort helfen wird.

13. New Orleans Saints (Don_Ron) - Brandon Scherff, OT/OG, Iowa

Drew Brees hat in der letzten Saison eindeutig zu viel Druck durch die Mitte gehabt. Mit dem Graham-Unger-Trade wurde der erste Schritt gemacht. Guard Ben Grubbs wurde aber abgegeben, mit Scherff kommt ein Talent, dass Guard oder Tackle spielen kann. Als Guard vor allem auch eine Absicherung, sollte der etwas erfahrenere Tim Lelito nicht die Lösung sein.

14. Miami Dolphins (RaylanGivens) - La'el Collins, OL, LSU

Die Dolphins waren letztes Jahr überraschend stark und gehörten in Pass-Defense sowie der Lauf-Offense zur Elite. Die Pass-Offense war die Schwachstelle, weswegen man auf einen der drei Top-WR hofft. Leider sind die schon vom Board, genau wie die zwei starken CBs. Da Down-Trades in diesem Mock nicht gehen, werden jene Spieler gepickt, von denen man nie genug haben kann: Linemen. Collins ist das beste verfügbare O-Line-Prospect, zumal man die schwere Verletzung von Branden Albert im Hinterkopf behalten muss.

15. San Francisco 49ers (Michlangelo) - Dorial Green-Beckham, WR, Missouri

Worst Case. Keiner der Top-WR ist gefallen, genau wenig wie die beiden besten CBs und die Top-O-Liner. Wenn sicher wäre, wie sich Justin Smith entscheidet, würde hier wohl D-Line stehen. Sollte er zurückkommen, ist die Line zumindest solide. Trotz der Abgänge sehe ich keinen LB, der mir einen 15. Pick wert ist. Da Trades nicht möglich sind, nehme ich Green-Beckham. Ein Risiko-Pick, bei dem es bestimmt ebenso viele Gründe dagegen gibt wie dafür. Dennoch setze ich darauf, dass er einschlägt.

16. Houston Texans (airjo) - Shaq Thompson, LB, Washington

Thompson hat neben Linebacker auch schon Safety gespielt - beides Positionen, auf denen die Texans keinen eminenten Need haben, aber mittelfristig etwas tun müssen. Er wird Zeit und Unterstützung brauchen, um sein enormes Potential voll auszuschöpfen. Beides wird er in Houston bekommen und dann werden wir viel Spaß an ihm haben. Ich glaube sogar, dass er auf Safety jetzt schon ein Upgrade zu Swearinger ist.

Seite 1: Runde 1, Picks 1-16

Seite 2: Runde 1, Picks 17-32

Seite 3: Runde 2, Picks 33-48

Seite 4: Runde 2, Picks 49-64

Seite 5, Runde 3, Picks 65-82

Seite 6, Runde 3, Picks 83-99

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung