Dienstag, 17.03.2015

News und Gerüchte

Borland-Schock für die Niners

Nächster Schock für die San Francisco 49ers! Linebacker Chris Borland hat völlig überraschend sein Karriereende verkündet. Tim Tebow ist derweil plötzlich wieder im NFL-Zirkus, während sich die Houston Texans mit Vince Wilfork und Cecil Shorts III. verstärkt haben. Außerdem: Matt Schaub wurde erwartungsgemäß entlassen und der mögliche Cardinals-Peterson-Trade ist noch weit weg.

Chris Borland (l.) hat völlig überraschend sein Karrieende bekannt gegeben
© getty
Chris Borland (l.) hat völlig überraschend sein Karrieende bekannt gegeben

Borland tritt zurück: Es ist der nächste Rücktritts-Schock für die NFL und vor allem der nächste Rückschlag für San Francisco. Nach Patrick Willis verkündete mit Chris Borland ein weiterer Niners-Linebacker am Montag sein Karriereende, der 24-Jährige hatte in seiner Vorjahres-Rookie-Saison für Aufsehen gesorgt und galt für viele Experten als kommender LB-Superstar.

"Ich will einfach das tun, was für meine Gesundheit das Beste ist. Gemessen an dem, was ich recherchiert und erfahren habe, denke ich nicht, dass es das Risiko wert ist", erklärte Borland in einem Statement und bezog sich dabei vor allem auf die Gefahr durch Gehirnerschütterungen: "Ich dachte mir selbst: Was mache ich da? Will ich so mein Erwachsenenleben verbringen, vor allem, wenn ich die Gefahren kenne?"

Niners-Geschäftsführer Trent Baalke zeigte sich überrascht. "Das kam für uns unerwartet, aber wir respektieren Chris' Entscheidung. Nachdem ich mit ihm gesprochen habe weiß ich, dass er da lange drüber nachgedacht hat", hieß es unter anderem in seinem Statement: "Er hat sich von Beginn an absolut professionell verhalten und war im Team und der Gemeinde respektiert. Wir werden ihn immer als 49er sehen und wünschen ihm nur das Beste."

Tebow-Mania is back: Kaum jemand hatte gedacht, dass Tim Tebow nach einem unglücklichen Jahr bei den Jets (2012) und einigen Wochen in der Saisonvorbereitung bei den New England Patriots (2013) nochmals eine Chance in der NFL bekommen könnte. Der Quarterback hat sich bereits als TV-Experte im College Football etabliert und war auch in anderen TV-Shows zu sehen.

Doch das große Mysterium der laufenden Offseason, die Philadelphia Eagles, sorgen auch hier für Spannung: Philly lud Tebow am Montag zu einem Probetraining ein, Coach Chip Kelly wollte den 27-Jährigen, der über die vergangenen eineinhalb Jahre intensiv an seiner Wurftechnik gearbeitet haben soll, persönlich unter die Lupe nehmen. Berichten zufolge haben die Eagles Stand jetzt kein Interesse an einer sofortigen Verpflichtung, der Name wird in den kommenden Tagen und Wochen aber ohne Zweifel weiter durch die Medien geistern.

Wilfork und Shorts nach Houston: Am Montagmorgen wurde bereits spekuliert, dass Vince Wilfork zu den Houston Texans wechseln könnte - am Abend war der Deal dann auch schon durch. Wilfork, der Texans-Coach Bill O'Brien und DC Romeo Crennel bereits aus gemeinsamen Tagen bei den Patriots kennt, einigte sich mit den Texans auf einen Zweijahresvertrag über neun Millionen Dollar. Fünf Millionen Dollar sind garantiert.

"Das war ein interessanter Prozess für mich und meine Familie, und wir haben da sehr lange und intensiv drüber nachgedacht", erklärte der Defensive Tackle auf Twitter: "Wir danken der Kraft-Familie und den Patriots für die letzten elf Jahre. Aber jetzt starten wir ein neues Kapitel als Houston Texans. Der Trainerstab in Houston hat dafür gesorgt, dass wir uns bei dieser aufregenden Umstellung heimisch fühlen." Sollte Jadeveon Clowney fit werden, hätten die Texans mit J.J. Watt, Wilfork, Clowney und Brian Cushing eine beeindruckende Front.

Auch für das WR-Corps holte Houston derweil einen erfahrenen Mann. Die Texans einigten sich mit Ex-Jags-WR Cecil Shorts III. Der 27-Jährige, der in der Vorsaison verletzungsbedingt nur 13 Spiele absolvierte (557 Yards, 1 TD), erhielt übereinstimmenden Berichten zufolge einen Zweijahresvertrag über sechs Millionen Dollar. 2,5 Millionen sollen garantiert sein.

Freeman zu den Jets? Seit seiner Entlassung bei den Tampa Bay Buccaneers vor zwei Jahren sucht Josh Freeman nach einem neuen Arbeitgeber. Der 27-Jährige brachte es noch auf einen schwachen Auftritt für die Vikings und war in der Vorsaison ohne Team. Jetzt gibt es offenbar wieder Interesse: Übereinstimmenden Berichten zufolge durfte Freeman ein Probetraining bei den Jets absolvieren und hinterließ einen guten Eindruck.

Raiders entlassen Schaub: Der wohl am wenigsten überraschendste Move der Free Agency ist perfekt: Die Oakland Raiders haben Backup-QB Matt Schaub entlassen und sparen damit 5,5 Millionen Dollar an Cap Space. Zuvor hatten die Raiders bereits Christian Ponder als neuen Backup hinter Derek Carr verpflichtet. Schaub hatte in der Vorsaison bei zehn Pass-Versuchen zwei Picks geworfen und insgesamt drei Sacks eingesteckt.

Browns verstärken Defense: Die Cleveland Browns haben ihrer Defense zum Wochenbeginn zwei Upgrades verpasst. Ex-Dolphins-DT Randy Starks kam für zwei Jahre und rund acht Millionen Dollar, während Ex-Packers-Cornerback Tramon Williams einen Dreijahresvertrag über 21 Millionen Dollar erhielt.

NFL: Sexiest Cheerleader
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
© getty
1/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons
© getty
2/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=2.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons mit Maskottchen Freddie
© getty
3/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons mit Maskottchen Freddie
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=3.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: St. Louis Rams
© getty
4/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: St. Louis Rams
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=4.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Miami Dolphins
© getty
5/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Miami Dolphins
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=5.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Jacksonville Jaguars
© getty
6/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Jacksonville Jaguars
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=6.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Baltimore Ravens
© getty
7/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Baltimore Ravens
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=7.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Washington Redskins
© getty
8/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Washington Redskins
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=8.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Tampa Bay Buccaneers
© getty
9/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Tampa Bay Buccaneers
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=9.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Houston Texans
© getty
10/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Houston Texans
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=10.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Houston Texans
© getty
11/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Houston Texans
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=11.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Minnesota Vikings
© getty
12/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Minnesota Vikings
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=12.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: San Francisco 49ers
© getty
13/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: San Francisco 49ers
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=13.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: San Francisco 49ers
© getty
14/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: San Francisco 49ers
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=14.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Denver Broncos
© getty
15/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Denver Broncos
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=15.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Tampa Bay Buccaneers
© getty
16/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Tampa Bay Buccaneers
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=16.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
© getty
17/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=17.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
© getty
18/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=18.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons
© getty
19/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=19.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
© getty
20/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=20.html
 

Starks war im Zuge der Ndamukong-Suh-Verpflichtung in Miami entlassen worden, Williams war im Vorjahr Starter für die Packers und war der wohl beste verbleibende Cornerback auf dem Markt. Gemeinsam mit Joe Haden dürfte er ein überdurchschnittliches CB-Duo bilden.

Cards-Peterson-Trade noch weit weg: Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sollen die Arizona Cardinals das einzige Team sein, das aktuell neben den Minnesota Vikings noch ernsthaftes Interesse an Adrian Peterson hat. Peterson will die Vikes angeblich nach wie vor verlassen, doch ein möglicher Trade ist noch weit am Horizont.

Eine Cardinals-Insider-Quelle erklärte laut dem MMQB, dass Peterson zum aktuellen Vertrag (drei Jahre für 45 Millionen Dollar übrig) auf keinen Fall nach Arizona kommen wird. Auch soll es noch keinen konkreten Kontakt zu den Vikings gegeben haben. Glaubt man den Medien aus der Wüste, wird es zunehmend wahrscheinlich, dass sich Arizona stattdessen im gut besetzten Draft einen Partner für Andre Ellington suchen wird.

Die NFL im Überblick

Adrian Franke

Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Den Super Bowl in dieser Saison gewinnt...

Pittsburgh
New England
Arizona
Seattle
Carolina
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.