Donnerstag, 26.02.2015

Running Back bekommt mit Klage Recht

Weg für Peterson-Comeback frei

Adrian Peterson hat mit seiner Klage gegen die NFL vor Gericht Recht bekommen. Die Sperre des Running Backs ist damit mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Adrian Petersons Sperre ist aufgehoben
© getty
Adrian Petersons Sperre ist aufgehoben

Richter David Doty hatte am 6. Februar die Sprecher der NFLPA und der NFL vernommen. Jeffrey Kessler, der dabei die Spielergewerkschaft vertreten hatte, argumentierte, dass NFL Commisioner Roger Goodell eine Strafe ausgesprochen habe, die seine eigenen Befugnisse übersteigt.

Peterson war unter Maßstäben der neuen NFL-Politik gegen häusliche Gewalt verurteilt worden, die härtere Strafen in solchen Fällen vorsah.

Die weitere Zukunft ist ungewiss

Diese trat allerdings erst im August in Kraft, Petersons Vergehen hatte jedoch bereits im Mai stattgefunden. Der ehemalige Superstar der Vikings hatte damals seinen vierjährigen Sohn mit einer Gerte geschlagen.

News & Gerüchte: It's Release-Season!

Die weitere Zukunft von Peterson ist ungewiss. Minnesotas General Manager Rick Spielman und Coach Mike Zimmer erklärten bereits vor Dotys Entscheidung, dass sie Peterson wieder im Team willkommen heißen würden. Sollte der 29-Jährige unter seinem aktuellen Vertrag zur Mannschaft stoßen, wäre er der bestbezahlte Running Back der NFL.

Alle Infos zur NFL


Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Der MVP in dieser Saison wird...

Tom Brady
Derek Carr
Ezekiel Elliott
David Johnson
Matt Ryan
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.