Suche...

Running will Wechsel angeblich vorantreiben

Berater: Peterson nie wieder für Vikes

Von Adrian Franke
Dienstag, 24.02.2015 | 16:02 Uhr
Adrian Peterson (l.) war 2007 an siebter Stelle von den Vikings gedraftet worden
© getty
Advertisement
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 7)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NFL
Bills @ Jets

Zuletzt deuteten die Gerüchte bereits auf eine Trennung zwischen den Minnesota Vikings und Adrian Peterson hin, jetzt verdichten sich die Meldungen. Medienberichten zufolge hat der Berater des Star-Running-Backs eine Rückkehr nach Minnesota ausgeschlossen, der 29-Jährige will einen Wechsel angeblich weiter vorantreiben.

Wie interne Quellen gegenüber "ESPN" laut eigenen Angaben bestätigten, gab es zwischen Berater Ben Dogra und den Vikings-Verantwortlichen während der Combine eine mehr als nur hitzige Diskussion. Dabei habe Dogra deutlich klargemacht, dass Peterson nie wieder für Minnesota auflaufen werde.

"ESPN"-Experte Mark Dominik musste demnach sogar Dogra und Vikings-Vizepräsident Rob Brzezinski voneinander trennen. "CBS" bestätigte die Meldung.

Transfer zu den Cowboys ?

Bereits am Wochenende hatten Medien berichtet, dass der Running Back intern um grünes Licht für einen Wechsel gebeten habe, mutmaßlich um einen Transfer zu den Dallas Cowboys voranzutreiben.

NFL News & Gerüchte: Cards halten Führungsduo

Im Gespräch mit "ESPN" hatte der gebürtige Texaner am Freitag mit Blick auf seine Suspendierung während der Vorsaison zudem schon klargestellt: "Es gab Leute innerhalb der Organisation, denen ich vertraut habe, die genau wussten, was gesagt worden war, und die plötzlich geschwiegen haben. Sie haben nichts daran geändert." Peterson würde Stand jetzt in der kommenden Saison 12,75 Millionen Dollar verdienen und den Cap mit 15,4 Millionen belasten.

Alle Teams der NFL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung