Suche...

News und Gerüchte

Vertragsverlängerung für Manning?

Von SPOX
Montag, 09.02.2015 | 12:01 Uhr
Eli Manning hat mit den Giants schon zwei Titel geholt, verpasste 2014 allerdings die Playoffs
© getty
Advertisement
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 7)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NFL
Bills @ Jets

Eli Manning bekommt womöglich in Kürze seinen Rentenvertrag vorgelegt, die Giants wollen angeblich unbedingt verlängern. Die Carolina Panthers haben Greg Hardy allem Anschein nach aufgegeben, während die Dolphins bei Mike Wallace neue Hoffnung schöpfen. Außerdem: Mike McCarthy gibt die Play-Calling-Verantwortung ab.

Manning winkt neuer Vertrag: Die New York Giants wollen Eli Manning allem Anschein nach für den Rest seiner Karriere binden. Wie "ESPN New York" berichtet, soll der 34-Jährige ein Angebot zur Vertragsverlängerung erhalten - die Giants sind demnach "all in" was den Quarterback angeht. Manning würde andernfalls in sein letztes Vertragsjahr gehen, in dem ihm 17 Millionen Dollar garantiert wären.

Der Cap Hit für 2015 beträgt aktuell 19,75 Millionen Dollar. Bereits Ende Dezember hatte Manning selbst Gesprächsbereitschaft signalisiert: "Wenn die Giants reden wollen, werden wir das tun. Ich habe mir nie wirklich Sorgen um Vertragsangelegenheiten gemacht." Auf die Frage, ob er bleiben wolle, stellte Manning dennoch klar: "Natürlich. Hier habe ich begonnen und hatte große Erfolge. Ich habe keine Absicht, woanders zu spielen."

Panthers geben Hardy auf: Die Carolina Panthers planen wohl nicht länger mit Greg Hardy. Der dominante Defensive End hatte in der vergangenen Saison unter dem Franchise Tag gespielt und die Panthers 13,1 Millionen Dollar gekostet, verpasste den Großteil des Jahres aber aufgrund der noch immer laufenden Anklage wegen häuslicher Gewalt.

Wie der "Charlotte Observer" aus mehreren internen Quellen erfahren haben will, werden die Panthers jetzt nicht länger versuchen, Hardy zu halten. Der 26-Jährige wäre damit Unresticted Free Agent und könnte sich sein neues Team aussuchen. Am Montag beginnt seine Gerichtsverhandlung: Wird Hardy schuldig gesprochen, würde er wohl für sechs Spiele gesperrt werden.

Bleibt Wallace doch? Die Zukunft von Mike Wallace in Miami stand spätestens dann auf der Kippe, nachdem sich der Receiver im letzten Saisonspiel selbst ausgewechselt hatte. Wallace blieb sportlich unter den Erwartungen und soll sich mit Trainern angelegt haben - darüber hinaus würde er in der kommenden Saison 9,85 Millionen Dollar verdienen.

Schnell machten Wechselgerüchte die Runde. Doch nach wie vor ist der 28-Jährige Miamis mit Abstand bester Receiver und solange die Dolphins keine Alternative in der Hinterhand haben, scheint ein Verbleib zunehmend wahrscheinlich. Dementsprechend traf er sich dem "Miami Herald" zufolge jetzt mit Geschäftsführer Dennis Hickey, um die Situation zu besprechen. Angeblich sollen sich beide Seiten jetzt langsam wieder annähern.

McCarthy gibt Play-Calling ab: Die Green Bay Packers bauen nach der verrückten NFC-Championship-Niederlage weiter um. Special-Teams-Coordinator Shawn Slocum musste bereits gehen, jetzt fasst sich Head Coach Mike McCarthy auch an die eigene Nase. Insider-Berichten zufolge wurde Offensive Coordinator Tom Clements zum stellvertretenden Head Coach befördert und wird künftig Spielzüge ansagen.

McCarthy wurde im Championship-Game für seine konservative Spielweise kritisiert, davon abgesehen aber spielte die Packers-Offense eine starke Saison. Keinem Team gelangen mehr Punkte, Quarterback Aaron Rodgers schlug sich darüber hinaus die ganzen Playoffs über mit einer hartnäckigen Wadenverletzung herum.

Und sonst so? Michael Sam hat seinen NFL-Traum noch nicht aufgegeben. Nachdem er sich in der vergangenen Saison weder bei den St. Louis Rams, noch bei den Dallas Cowboys durchsetzen konnte, sucht der einstige Defensive Player of the Year der SEC ein neues Team. Medienberichten zufolge will er sich jetzt beim Veteran Combine am 22. März unter Beweis stellen. Sollte er keine Einladung erhalten, hätte Sam außerdem einen Einjahresvertrag aus der CFL vorliegen.

Cornerback Ike Taylor wird Pittsburgh womöglich verlassen. Der 34-Jährige, der bislang seine komplette Karriere bei den Steelers verbracht hat, ist ein Free Agent und kündigte jetzt bei "SiriusXM NFL Radio" an, Defensive Coordinator Dick LeBeau nach Tennessee folgen zu wollen: "Wenn ich irgendjemandem folgen würde - er wäre es."

Alle Infos zur NFL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung