Donnerstag, 15.01.2015

News und Gerüchte

Lewis ätzt gegen Brady

Ray Lewis hat offenbar noch offene Rechnungen mit Tom Brady, während Rex Ryan auch in Buffalo längst wieder in seinem Element ist. Die San Francisco 49ers haben auch nach Tomsulas Beförderung offene Fragen, Dan Quinn ist derweil neuer Favorit in Atlanta. Außerdem: Die Dallas Cowboys halten Scott Linehan, Denver bangt um Terrance Knighton und Washington schnappt sich wohl Joe Barry.

Ray Lewis (r.) sucht nach seinem Karriereende Ärger mit Tom Brady
© getty
Ray Lewis (r.) sucht nach seinem Karriereende Ärger mit Tom Brady

Lewis ätzt gegen Brady: Auf dem Feld lieferte sich Ex-Ravens-LB Ray Lewis einige große Schlachten mit Patriots-QB Tom Brady - offenbar hat der inzwischen als TV-Experte arbeitende Lewis dabei nicht alles raus gelassen. "Der einzige Grund, warum wir Tom Brady kennen, ist wegen der Tuck Rule. Wenn ich dir den Ball aus der Hand schlage, egal in welche Richtung er raus fliegt, ist es ein Fumble. Aber was passierte? Wir erschufen eine verdammte Tuck Rule", meckerte Lewis bei "CBS Boston".

Im Divisional-Playoff-Spiel gegen die Raiders 2001 wurde Brady kurz vor Schluss der Ball aus der Hand geschlagen, die Raiders schnappten sich das Ei. Doch nachdem sich die Schiedsrichter die Wiederholung angesehen hatten, entschieden sie, dass Bradys Arm nach vorne gegangen war und die Tuck Rule greife und werteten es als Incompletion. Per Field Goal glich New England anschließend aus und gewann in Overtime.

Lewis argumentierte dementsprechend weiter: "Ohne die Tuck Rule wären sie nicht ins Championship-Game gekommen." So hätte Brady den Titel in diesem Jahr nicht gewonnen und seine Legacy wäre nicht gestartet, betonte Lewis.

Ryan verspricht Playoffs: Rex Ryan hat nicht lange gebraucht, um auch in Buffalo für großspurige Ansagen zu sorgen. Der neue Bills-Head-Coach verkündete auf seiner ersten Pressekonferenz am Mittwoch: "Ich weiß, dass die Bills seit 15 Jahren nicht mehr in den Playoffs waren. Macht euch lieber bereit: Wir werden in die Playoffs kommen. Ich garantiere, dass wir den Titel anpeilen werden." Entsprechendes habe er auch dem Team klar gemacht: "Wir werden im Januar und darüber hinaus spielen. Bereitet euch darauf vor."

Niners begeistert von Tomsula: Seit Mittwoch steht Jim Tomsula, bislang D-Line-Coach der Niners, als neuer Head Coach in San Francisco fest, mittlerweile gewährte der Vorstandsvorsitzende Jed York einige Einblicke in die Entscheidungsfindung: "Nach einer tiefgreifenden Trainersuche und Treffen mit einigen herausragenden Kandidaten ist für uns klar, dass Jim der richtige Mann ist, um dieses Team anzuführen."

Geschäftsführer Trent Baalke fügte hinzu: "Unsere Organisation ist begeistert darüber, dass Jim Tomsula das Team leiten wird. Wir hatten das Privileg, über die letzten acht Jahre mit Jim zusammenzuarbeiten. Er hat bewiesen, dass er ein Anführer, ein Lehrer und ein Mentor ist, und wir freuen uns darauf, dass er dem Team seinen Stil und seine Vision einimpft."

Gleichzeitig kostet Tomsulas Beförderung die Niners wohl einen hohen Preis: Defensive Coordinator Vic Fangio, der selbst scharf auf den Job war, wird das Team aller Voraussicht nach verlassen. Gleichzeitig braucht San Francisco, das seinen OC Greg Roman ohnehin an die Buffalo Bills verlor, nach wie vor einen starken Offensive Coordinator als Ergänzung zu Tomsula, um die enttäuschende Offense wieder in die Spur zu bekommen.

© SPOX

Quinn Favorit in Atlanta? Nachdem Todd Bowles vom Markt ist, haben die Atlanta Falcons offenbar einen klaren Favoriten im Visier: Obwohl am Mittwoch noch ein Gespräch mit Detroits Defensive Coordinator Tery Austin auf dem Programm stand, ist übereinstimmenden Medienberichten Seahawks-DC Dan Quinn klarer Favorit in Atlanta.

Aaron Rodgers im Porträt: Die QB-Luxusedition

Dafür sollen die Falcons auch bereit sein zu warten, haben aber ein Ass im Ärmel: Weil es ein erstes Gespräch bereits gab, darf Quinn zwischen dem Championship-Game sowie dem Super Bowl zu einem zweiten Treffen nach Atlanta kommen, selbst wenn Seattle das NFC-Titel-Spiel gegen Green Bay gewinnt - zweite Interviews sind vor dem Super Bowl zulässig. Laut "NBC" soll auch umgekehrt Atlanta Quinns erste Option sein.

Linehan bleibt - geht Callahan? Nachdem die Vertragsverlängerung von Head Coach Jason Garrett nur noch Formsache ist, kümmern sich die Dallas Cowboys auch um dessen Assistenten: NFL-Insider Ian Rapoport zufolge haben sich die Cowboys mit Passing-Game-Coordinator Scott Linehan auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Linehan sagte in dieser Saison bereits die Spielzüge an.

Damit hat Dallas gleichzeitig eine Absicherung, sollte Offensive Coordinator Bill Callahan nicht bleiben: Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird Callahan vorerst nicht verlängern und will zunächst auch andere Optionen prüfen. Insgesamt acht Teams sollen ein Auge auf Callahan geworfen haben, der vor allem als einer der besten O-Line-Coaches der Liga gilt.

Super Bowl Halftime Shows: Von U2 bis Nipplegate
Der Super Bowl! Das NFL-Endspiel zieht jedes Jahr hunderte Millionen Zuschauer vor die TV-Geräte - und bietet Stars und Sternchen damit die perfekte Bühne. SPOX zeigt die Halftime-Shows der letzten Jahre: U2, Prince, Madonna - und natürlich Nipplegate
© getty
1/24
Der Super Bowl! Das NFL-Endspiel zieht jedes Jahr hunderte Millionen Zuschauer vor die TV-Geräte - und bietet Stars und Sternchen damit die perfekte Bühne. SPOX zeigt die Halftime-Shows der letzten Jahre: U2, Prince, Madonna - und natürlich Nipplegate
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince.html
Wir starten im Jahr 2000: Im Georgia Dome von Atlanta boten die Macher eine wahre Lawine an Stars auf. Toni Braxton und Tina Turner waren ebenso vor Ort wie "Two Worlds"-Sänger Phil Collins
© getty
2/24
Wir starten im Jahr 2000: Im Georgia Dome von Atlanta boten die Macher eine wahre Lawine an Stars auf. Toni Braxton und Tina Turner waren ebenso vor Ort wie "Two Worlds"-Sänger Phil Collins
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=2.html
Außerdem hatte man mit Christina Aguilera und Enrique Iglesias zwei unschuldige Popsternchen für die jüngere Generation im Gepäck. Süß!
© getty
3/24
Außerdem hatte man mit Christina Aguilera und Enrique Iglesias zwei unschuldige Popsternchen für die jüngere Generation im Gepäck. Süß!
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=3.html
2001 hielt man sich in Tampa an die gleiche Strategie: Aerosmith, 'N Sync, Britney Spears, Nelly, Mary J. Blige - von allem etwas!
© getty
4/24
2001 hielt man sich in Tampa an die gleiche Strategie: Aerosmith, 'N Sync, Britney Spears, Nelly, Mary J. Blige - von allem etwas!
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=4.html
Das Endspiel 2002 stand ganz im Zeichen der Anschläge des 11. September: Während der Show wurden die Namen der Opfer auf eine überdimensionale Leinwand projeziert
© getty
5/24
Das Endspiel 2002 stand ganz im Zeichen der Anschläge des 11. September: Während der Show wurden die Namen der Opfer auf eine überdimensionale Leinwand projeziert
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=5.html
Rocken durften dazu die Jungs von U2, die mit "Beautiful Day" und "Where The Streets Have No Name" eine Performance ablieferten, die als beste Halftime-Show überhaupt in die Geschichte einging. Ursprünglich sollte übrigens Janet Jackson auftreten
© getty
6/24
Rocken durften dazu die Jungs von U2, die mit "Beautiful Day" und "Where The Streets Have No Name" eine Performance ablieferten, die als beste Halftime-Show überhaupt in die Geschichte einging. Ursprünglich sollte übrigens Janet Jackson auftreten
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=6.html
2003 waren wieder mehrere Stars am Start: Country-Star Shania Twain eröffnete die Show, danach teilten sich No Doubt's Gwen Stefani und Sting die Bühne
© getty
7/24
2003 waren wieder mehrere Stars am Start: Country-Star Shania Twain eröffnete die Show, danach teilten sich No Doubt's Gwen Stefani und Sting die Bühne
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=7.html
Die Show von 2004 sollte ebenfalls Geschichte schreiben und die Fernsehlandschaft verändern. Das jedoch sicher nicht aufgrund der Auftritte von P.Diddy, Nelly oder Kid Rock...
© getty
8/24
Die Show von 2004 sollte ebenfalls Geschichte schreiben und die Fernsehlandschaft verändern. Das jedoch sicher nicht aufgrund der Auftritte von P.Diddy, Nelly oder Kid Rock...
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=8.html
Justin Timberlake war es, der Janet Jackson am Oberteil zerrte und eine Brust entblößte, die die Nation schockierte. Unfall? Absicht? "Nipplegate" ging um die Welt, seitdem werden große Veranstaltungen mit ein paar Sekunden Verzögerung ausgestrahlt
© getty
9/24
Justin Timberlake war es, der Janet Jackson am Oberteil zerrte und eine Brust entblößte, die die Nation schockierte. Unfall? Absicht? "Nipplegate" ging um die Welt, seitdem werden große Veranstaltungen mit ein paar Sekunden Verzögerung ausgestrahlt
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=9.html
2005 sollte um jeden Preis ein Skandal vermieden werden. Also holte man Beatles-Ikone Paul McCartney nach Jacksonville. Der spielte auf seiner Klampfe unter anderem "Live And Let Die" und "Hey Jude"
© getty
10/24
2005 sollte um jeden Preis ein Skandal vermieden werden. Also holte man Beatles-Ikone Paul McCartney nach Jacksonville. Der spielte auf seiner Klampfe unter anderem "Live And Let Die" und "Hey Jude"
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=10.html
Und 2006 durften die Rolling Stones aufs Feld. "Start Me Up", "Satisfaction" - an die Skandälchen der Rock-Opas waren schließlich alle gewöhnt
© getty
11/24
Und 2006 durften die Rolling Stones aufs Feld. "Start Me Up", "Satisfaction" - an die Skandälchen der Rock-Opas waren schließlich alle gewöhnt
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=11.html
2007 durfte es schließlich wieder etwas bunter werden - "purple", um genau zu sein. Prince begeisterte die Massen in Miami und spielte gleich sieben Songs, darunter natürlich "Purple Rain"
© getty
12/24
2007 durfte es schließlich wieder etwas bunter werden - "purple", um genau zu sein. Prince begeisterte die Massen in Miami und spielte gleich sieben Songs, darunter natürlich "Purple Rain"
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=12.html
Ein Jahr später ging die Altherrentour weiter: Tom Petty & the Heartbreakers in Phoenix...
© getty
13/24
Ein Jahr später ging die Altherrentour weiter: Tom Petty & the Heartbreakers in Phoenix...
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=13.html
...2009 dann der "Boss" Bruce Springsteen erneut in Tampa, Florida. OK, wir geben es zu: "Born to Run" ist schon ein Kracher!
© getty
14/24
...2009 dann der "Boss" Bruce Springsteen erneut in Tampa, Florida. OK, wir geben es zu: "Born to Run" ist schon ein Kracher!
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=14.html
2010 hatte man schließlich alle Gitarren-Greise und Schlagzeug-Senioren abgearbeitet. Der Auftritt von "The Who" war so lahm, dass man sich danach wieder auf die Generation unter 65 zubewegte
© getty
15/24
2010 hatte man schließlich alle Gitarren-Greise und Schlagzeug-Senioren abgearbeitet. Der Auftritt von "The Who" war so lahm, dass man sich danach wieder auf die Generation unter 65 zubewegte
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=15.html
Und zwar richtig schön fresh, funky und elektronisch-cool mit den Black Eyed Peas. "Boom Boom Pow", sagen wir da nur...
© getty
16/24
Und zwar richtig schön fresh, funky und elektronisch-cool mit den Black Eyed Peas. "Boom Boom Pow", sagen wir da nur...
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=16.html
Nicht zu vergessen: Slash gab sich dazu her, zusammen mit Fergie den Klassiker "Sweet Child O' Mine" zu entweihen. Masel tov!
© getty
17/24
Nicht zu vergessen: Slash gab sich dazu her, zusammen mit Fergie den Klassiker "Sweet Child O' Mine" zu entweihen. Masel tov!
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=17.html
2012 in Indianapolis wurde geklotzt und nicht gekleckert: Madonna höchstpersönlich machte Bühnengymnastik und wurde dabei komplettiert von Cee Lo Green, LMFAO, Nicki Minaj und M.I.A. - Letztere zeigte dem Publikum ganz unartig den Mittelfinger
© getty
18/24
2012 in Indianapolis wurde geklotzt und nicht gekleckert: Madonna höchstpersönlich machte Bühnengymnastik und wurde dabei komplettiert von Cee Lo Green, LMFAO, Nicki Minaj und M.I.A. - Letztere zeigte dem Publikum ganz unartig den Mittelfinger
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=18.html
Noch mehr Frauenpower gab es 2013 in New Orleans: Beyonce brachte die Zuschauer mit einer wilden Bühnenshow ins Schwitzen, zwischendurch durften auch die ehemaligen Kolleginnen von Destiny's Child mittun
© getty
19/24
Noch mehr Frauenpower gab es 2013 in New Orleans: Beyonce brachte die Zuschauer mit einer wilden Bühnenshow ins Schwitzen, zwischendurch durften auch die ehemaligen Kolleginnen von Destiny's Child mittun
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=19.html
Die sozialen Medien hatten mit Beys... äh... ungewöhnlichen Gesichtsausdrücken danach ihren Spaß. Vergessen hat den Auftritt von Mrs. Jay-Z dann auch so schnell niemand - Ziel erreicht!
© getty
20/24
Die sozialen Medien hatten mit Beys... äh... ungewöhnlichen Gesichtsausdrücken danach ihren Spaß. Vergessen hat den Auftritt von Mrs. Jay-Z dann auch so schnell niemand - Ziel erreicht!
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=20.html
2014 durfte in New York dann Schmusesänger Bruno Mars ran. Der schlug sich im Verbund mit den Chilis aber überraschend gut und zeigte zu Beginn, dass er auch am Schlagzeug was auf dem Kasten hat. Aber was ist bloß mit der Hose des Gitarristen passiert?
© getty
21/24
2014 durfte in New York dann Schmusesänger Bruno Mars ran. Der schlug sich im Verbund mit den Chilis aber überraschend gut und zeigte zu Beginn, dass er auch am Schlagzeug was auf dem Kasten hat. Aber was ist bloß mit der Hose des Gitarristen passiert?
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=21.html
Am 1. Februar ist Katy Perry an der Reihe: Hochgeschlossen? Offenherzig? Eigentlich wird es mal wieder Zeit für einen neuen Skandal - "I Kissed A Girl" lässt grüßen...
© getty
22/24
Am 1. Februar ist Katy Perry an der Reihe: Hochgeschlossen? Offenherzig? Eigentlich wird es mal wieder Zeit für einen neuen Skandal - "I Kissed A Girl" lässt grüßen...
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=22.html
Für Super Bowl 50 hat sich die NFL die Entertainment-Künste von Coldplay gesichert. Die Band durfte 2012 schon das Ende der Paralympics bespielen
© getty
23/24
Für Super Bowl 50 hat sich die NFL die Entertainment-Künste von Coldplay gesichert. Die Band durfte 2012 schon das Ende der Paralympics bespielen
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=23.html
Für eine beeindruckende Show sollte auf alle Fälle gesorgt sein!
© getty
24/24
Für eine beeindruckende Show sollte auf alle Fälle gesorgt sein!
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=24.html
 

Bringt Del Rio Knighton mit? Dass Jack Del Rio nach Oakland gehen würde, war seit einigen Tagen ein offenes Geheimnis - seit Mittwoch herrscht Gewissheit, Del Rio soll einen Vierjahresvertrag erhalten. Ersten Berichten zufolge gelten Ex-Bears-Coach Marc Trestman und Ex-Falcons-Coach Mike Smith als oberste Optionen was die Posten als Offensive und Defensive Coordinator angeht.

Gleichzeitig könnte Del Rio einen ersten dicken Fisch der Free Agency aus Denver mitbringen: Defensive Tackle Terrance Knighton erklärte gegenüber der "Associated Press": "Ich will dahin gehen, wo Jack ist. Belassen wir es einfach dabei."

LeBeau als Berater nach Arizona? Die Arizona Cardinals sind nach dem Abgang von Todd Bowles auf der Suche nach einem neuen Defensive Coordinator, schon seit einigen Tagen wird Ex-Steelers-DC Dick LeBeau mit den Cards in Verbindung gebracht. Neuen Berichten zufolge könnte der 77-Jährige aber womöglich in anderer Rolle kommen.

Wie die "Arizona Republic" erfahren haben will, wird der vakante DC-Posten voraussichtlich intern besetzt, LeBeau soll dann als Berater fungieren und den neuen Coordinator unterstützen.

Barry wohl nach Washington: Die Washington Redskins haben ihren neuen Defensive Coordinator allem Anschein nach gefunden: Joe Barry, seit 2011 Linebacker-Coach der San Diego Chargers, steht offenbar unmittelbar vor der Unterschrift bei den Redskins. Bereits Ende Dezember hatte sich Washington trotz der öffentlichen Unterstützung von Head Coach Jay Gruden von DC Jim Haslett getrennt.

Die NFL im Überblick

Adrian Franke

Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Den Super Bowl in dieser Saison gewinnt...

Pittsburgh
New England
Arizona
Seattle
Carolina
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.