Samstag, 31.01.2015

Sebastian Vollmer vor dem Super Bowl

Ganz normal und unersetzlich

Wenn die New England Patriots im Super Bowl in der Nacht auf Montag (ab 0:30 Uhr im LIVE-TICKER) auf die Seattle Seahawks treffen, dann werden nur wenige Kameras auf Sebastian Vollmer gerichtet sein - so hat er es am liebsten. Dennoch ist der 30 Jahre alte Right Tackle aus dem Team von Tom Brady und Co. nicht mehr wegzudenken. "Seabass" ist ein echter Fels in der Brandung - in mehrfacher Hinsicht.

Schlagzeilen liefert er eher selten: Sebastian Vollmer
© getty
Schlagzeilen liefert er eher selten: Sebastian Vollmer

Wenn man Sebastian Vollmer mit einem Wort beschreiben müsste, dann ginge dieses vielleicht in Richtung "abgeklärt". Oder "ruhig". Er selbst würde wahrscheinlich sagen: "Normal."

Die Presse, die sich seit seinem Einzug in den Super Bowl auf ihn stürzt, ganz besonders die aus Deutschland, würde vielleicht noch ein weiteres hinzufügen: "Langweilig."

Herr Vollmer, wie wäre das so, als erster Deutscher überhaupt den Titel zu holen? "Es ist mein größtes Ziel als Sportler, das hat aber nichts damit zu tun, dass ich Deutscher bin."

Und als Deutscher in der NFL? "Ganz normal, das fällt nur mal bei Telefoninterviews in der Kabine auf."

Die Hysterie um Deflate-Gate? "Keine Ahnung. Ich fass die Bälle ja nicht an."

Wie ist das, wenn am Sonntag die ganze Welt zuschaut? "Während des Spiels realisiert man das nicht. Man blendet das aus."

Aber vorher ist doch Chaos, oder? "Es ändert sich wenig. Die Routine ist gleich, die Meetings bleiben gleich."

Trend

Den Super Bowl in dieser Saison gewinnt...

Pittsburgh
New England
Arizona
Seattle
Carolina
Ein anderes Team

Und wer gewinnt das Ding? "Entscheidend ist die Tagesform, deshalb ist der Ausgang völlig offen."

Unerschütterlich

Ein Querschnitt durch die Interviews der letzten Tage, mit der "Welt", "Bild", dem "SID" oder auch der "ARD". Schlagzeilen? Mitnichten. Abergläubisch? "Nicht wirklich." Deutsche Tugenden? Nein, seine Eltern haben ihn geprägt. Musik vor dem Spiel? Unterschiedlich. Die hohen Temperaturen in Arizona? "Hoffentlich kein Problem." Und nach der Karriere? Einen Beruf ausüben, normales Leben führen - er weiß noch nicht genau, was es sein wird.

Eins ist klar: Wer von Berufs wegen dutzende Male täglich seine knapp drei Zentner Körpergewicht mit Full Speed in einen nicht minder schnellen und kräftigen Gegenspieler schleudert, den kann so schnell nichts erschüttern.

Der richtige Job für "Silent Bob"

Es ist Vollmers Naturell: Vor der Kamera entspannt, nachdenklich, die Stimme mit dem dunklen Timbre hat nach über zehn Jahren in den USA (College in Houston, seit 2009 in New England), einen leichte amerikanische Färbung. Manchmal sucht er nach den richtigen Worten. Die Mimik bleibt dabei fast immer unverändert, ein wenig erinnert er an Kevin Smiths Kultfigur "Silent Bob". Naja, abgesehen von den 2,03 Meter und den 145 Kilo.

Get Adobe Flash player

Andererseits gehört es eben zum Job. Nicht zu hoch steigen, nicht zu tief fallen. Ein guter Spielzug, etwa den Laufweg für LeGarrette Blount freigeblockt oder den Pass Rusher per "Pancake-Block" ausgeschaltet? Schön, aber in wenigen Sekunden geht es weiter. Vom Gegner überrumpelt, vielleicht sogar einen Sack verschuldet? Egal. "Wenn man Fehler macht, dann ist es okay. Man darf sie nur nicht zwei Mal machen", sagt er vor einigen Jahren im SPOX-Interview.

Also, Herr Vollmer, wo liegen ihre Stärken? "Das müssen andere beurteilen." Gut. Versuchen wir's.

Musterprofi macht Karriere

Eins ist klar: Der 30-Jährige, in Düsseldorf geboren, ist ein Vollprofi. "Wenn wir 13 Uhr spielen, stehe ich immer um 5:30 Uhr auf", verrät er der "Welt", wobei er vor dem Super Bowl etwas länger schlafen will. Der Kick-Off ist um 16:30 Uhr Ortszeit. Vier Stunden vor Beginn ist er im Stadion, macht sich warm, wird getaped. Zu essen gibt es Hühnerbrust, Erbsen, vielleicht Kartoffeln.

Und wenn mal kein Spiel ansteht? Dann ist er sogar schon um 5:30 Uhr am Trainingsgelände: Kraftraum, Behandlungsraum, Filmraum, Trainingseinheiten. Die Offseason? "Man hört nie wirklich auf, Ausdauer- und vor allem Krafttraining zu machen", sagte er den "Ruhrnachrichten".

Eine derartige Professionalität beeindruckt, vor allem wenn sie mit unbändigem Willen gepaart ist. Erst mit 14 spielte Vollmer zum ersten Mal Football. Als er nach Houston ging, sprach er kaum Englisch. Er setzte sich trotzdem durch - und fiel vor dem Draft O-Line-Guru Dante Scarnecchia von den Patriots auf.

Super Bowl Halftime Shows: Von U2 bis Nipplegate
Der Super Bowl! Das NFL-Endspiel zieht jedes Jahr hunderte Millionen Zuschauer vor die TV-Geräte - und bietet Stars und Sternchen damit die perfekte Bühne. SPOX zeigt die Halftime-Shows der letzten Jahre: U2, Prince, Madonna - und natürlich Nipplegate
© getty
1/24
Der Super Bowl! Das NFL-Endspiel zieht jedes Jahr hunderte Millionen Zuschauer vor die TV-Geräte - und bietet Stars und Sternchen damit die perfekte Bühne. SPOX zeigt die Halftime-Shows der letzten Jahre: U2, Prince, Madonna - und natürlich Nipplegate
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince.html
Wir starten im Jahr 2000: Im Georgia Dome von Atlanta boten die Macher eine wahre Lawine an Stars auf. Toni Braxton und Tina Turner waren ebenso vor Ort wie "Two Worlds"-Sänger Phil Collins
© getty
2/24
Wir starten im Jahr 2000: Im Georgia Dome von Atlanta boten die Macher eine wahre Lawine an Stars auf. Toni Braxton und Tina Turner waren ebenso vor Ort wie "Two Worlds"-Sänger Phil Collins
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=2.html
Außerdem hatte man mit Christina Aguilera und Enrique Iglesias zwei unschuldige Popsternchen für die jüngere Generation im Gepäck. Süß!
© getty
3/24
Außerdem hatte man mit Christina Aguilera und Enrique Iglesias zwei unschuldige Popsternchen für die jüngere Generation im Gepäck. Süß!
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=3.html
2001 hielt man sich in Tampa an die gleiche Strategie: Aerosmith, 'N Sync, Britney Spears, Nelly, Mary J. Blige - von allem etwas!
© getty
4/24
2001 hielt man sich in Tampa an die gleiche Strategie: Aerosmith, 'N Sync, Britney Spears, Nelly, Mary J. Blige - von allem etwas!
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=4.html
Das Endspiel 2002 stand ganz im Zeichen der Anschläge des 11. September: Während der Show wurden die Namen der Opfer auf eine überdimensionale Leinwand projeziert
© getty
5/24
Das Endspiel 2002 stand ganz im Zeichen der Anschläge des 11. September: Während der Show wurden die Namen der Opfer auf eine überdimensionale Leinwand projeziert
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=5.html
Rocken durften dazu die Jungs von U2, die mit "Beautiful Day" und "Where The Streets Have No Name" eine Performance ablieferten, die als beste Halftime-Show überhaupt in die Geschichte einging. Ursprünglich sollte übrigens Janet Jackson auftreten
© getty
6/24
Rocken durften dazu die Jungs von U2, die mit "Beautiful Day" und "Where The Streets Have No Name" eine Performance ablieferten, die als beste Halftime-Show überhaupt in die Geschichte einging. Ursprünglich sollte übrigens Janet Jackson auftreten
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=6.html
2003 waren wieder mehrere Stars am Start: Country-Star Shania Twain eröffnete die Show, danach teilten sich No Doubt's Gwen Stefani und Sting die Bühne
© getty
7/24
2003 waren wieder mehrere Stars am Start: Country-Star Shania Twain eröffnete die Show, danach teilten sich No Doubt's Gwen Stefani und Sting die Bühne
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=7.html
Die Show von 2004 sollte ebenfalls Geschichte schreiben und die Fernsehlandschaft verändern. Das jedoch sicher nicht aufgrund der Auftritte von P.Diddy, Nelly oder Kid Rock...
© getty
8/24
Die Show von 2004 sollte ebenfalls Geschichte schreiben und die Fernsehlandschaft verändern. Das jedoch sicher nicht aufgrund der Auftritte von P.Diddy, Nelly oder Kid Rock...
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=8.html
Justin Timberlake war es, der Janet Jackson am Oberteil zerrte und eine Brust entblößte, die die Nation schockierte. Unfall? Absicht? "Nipplegate" ging um die Welt, seitdem werden große Veranstaltungen mit ein paar Sekunden Verzögerung ausgestrahlt
© getty
9/24
Justin Timberlake war es, der Janet Jackson am Oberteil zerrte und eine Brust entblößte, die die Nation schockierte. Unfall? Absicht? "Nipplegate" ging um die Welt, seitdem werden große Veranstaltungen mit ein paar Sekunden Verzögerung ausgestrahlt
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=9.html
2005 sollte um jeden Preis ein Skandal vermieden werden. Also holte man Beatles-Ikone Paul McCartney nach Jacksonville. Der spielte auf seiner Klampfe unter anderem "Live And Let Die" und "Hey Jude"
© getty
10/24
2005 sollte um jeden Preis ein Skandal vermieden werden. Also holte man Beatles-Ikone Paul McCartney nach Jacksonville. Der spielte auf seiner Klampfe unter anderem "Live And Let Die" und "Hey Jude"
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=10.html
Und 2006 durften die Rolling Stones aufs Feld. "Start Me Up", "Satisfaction" - an die Skandälchen der Rock-Opas waren schließlich alle gewöhnt
© getty
11/24
Und 2006 durften die Rolling Stones aufs Feld. "Start Me Up", "Satisfaction" - an die Skandälchen der Rock-Opas waren schließlich alle gewöhnt
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=11.html
2007 durfte es schließlich wieder etwas bunter werden - "purple", um genau zu sein. Prince begeisterte die Massen in Miami und spielte gleich sieben Songs, darunter natürlich "Purple Rain"
© getty
12/24
2007 durfte es schließlich wieder etwas bunter werden - "purple", um genau zu sein. Prince begeisterte die Massen in Miami und spielte gleich sieben Songs, darunter natürlich "Purple Rain"
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=12.html
Ein Jahr später ging die Altherrentour weiter: Tom Petty & the Heartbreakers in Phoenix...
© getty
13/24
Ein Jahr später ging die Altherrentour weiter: Tom Petty & the Heartbreakers in Phoenix...
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=13.html
...2009 dann der "Boss" Bruce Springsteen erneut in Tampa, Florida. OK, wir geben es zu: "Born to Run" ist schon ein Kracher!
© getty
14/24
...2009 dann der "Boss" Bruce Springsteen erneut in Tampa, Florida. OK, wir geben es zu: "Born to Run" ist schon ein Kracher!
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=14.html
2010 hatte man schließlich alle Gitarren-Greise und Schlagzeug-Senioren abgearbeitet. Der Auftritt von "The Who" war so lahm, dass man sich danach wieder auf die Generation unter 65 zubewegte
© getty
15/24
2010 hatte man schließlich alle Gitarren-Greise und Schlagzeug-Senioren abgearbeitet. Der Auftritt von "The Who" war so lahm, dass man sich danach wieder auf die Generation unter 65 zubewegte
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=15.html
Und zwar richtig schön fresh, funky und elektronisch-cool mit den Black Eyed Peas. "Boom Boom Pow", sagen wir da nur...
© getty
16/24
Und zwar richtig schön fresh, funky und elektronisch-cool mit den Black Eyed Peas. "Boom Boom Pow", sagen wir da nur...
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=16.html
Nicht zu vergessen: Slash gab sich dazu her, zusammen mit Fergie den Klassiker "Sweet Child O' Mine" zu entweihen. Masel tov!
© getty
17/24
Nicht zu vergessen: Slash gab sich dazu her, zusammen mit Fergie den Klassiker "Sweet Child O' Mine" zu entweihen. Masel tov!
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=17.html
2012 in Indianapolis wurde geklotzt und nicht gekleckert: Madonna höchstpersönlich machte Bühnengymnastik und wurde dabei komplettiert von Cee Lo Green, LMFAO, Nicki Minaj und M.I.A. - Letztere zeigte dem Publikum ganz unartig den Mittelfinger
© getty
18/24
2012 in Indianapolis wurde geklotzt und nicht gekleckert: Madonna höchstpersönlich machte Bühnengymnastik und wurde dabei komplettiert von Cee Lo Green, LMFAO, Nicki Minaj und M.I.A. - Letztere zeigte dem Publikum ganz unartig den Mittelfinger
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=18.html
Noch mehr Frauenpower gab es 2013 in New Orleans: Beyonce brachte die Zuschauer mit einer wilden Bühnenshow ins Schwitzen, zwischendurch durften auch die ehemaligen Kolleginnen von Destiny's Child mittun
© getty
19/24
Noch mehr Frauenpower gab es 2013 in New Orleans: Beyonce brachte die Zuschauer mit einer wilden Bühnenshow ins Schwitzen, zwischendurch durften auch die ehemaligen Kolleginnen von Destiny's Child mittun
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=19.html
Die sozialen Medien hatten mit Beys... äh... ungewöhnlichen Gesichtsausdrücken danach ihren Spaß. Vergessen hat den Auftritt von Mrs. Jay-Z dann auch so schnell niemand - Ziel erreicht!
© getty
20/24
Die sozialen Medien hatten mit Beys... äh... ungewöhnlichen Gesichtsausdrücken danach ihren Spaß. Vergessen hat den Auftritt von Mrs. Jay-Z dann auch so schnell niemand - Ziel erreicht!
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=20.html
2014 durfte in New York dann Schmusesänger Bruno Mars ran. Der schlug sich im Verbund mit den Chilis aber überraschend gut und zeigte zu Beginn, dass er auch am Schlagzeug was auf dem Kasten hat. Aber was ist bloß mit der Hose des Gitarristen passiert?
© getty
21/24
2014 durfte in New York dann Schmusesänger Bruno Mars ran. Der schlug sich im Verbund mit den Chilis aber überraschend gut und zeigte zu Beginn, dass er auch am Schlagzeug was auf dem Kasten hat. Aber was ist bloß mit der Hose des Gitarristen passiert?
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=21.html
Am 1. Februar ist Katy Perry an der Reihe: Hochgeschlossen? Offenherzig? Eigentlich wird es mal wieder Zeit für einen neuen Skandal - "I Kissed A Girl" lässt grüßen...
© getty
22/24
Am 1. Februar ist Katy Perry an der Reihe: Hochgeschlossen? Offenherzig? Eigentlich wird es mal wieder Zeit für einen neuen Skandal - "I Kissed A Girl" lässt grüßen...
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=22.html
Für Super Bowl 50 hat sich die NFL die Entertainment-Künste von Coldplay gesichert. Die Band durfte 2012 schon das Ende der Paralympics bespielen
© getty
23/24
Für Super Bowl 50 hat sich die NFL die Entertainment-Künste von Coldplay gesichert. Die Band durfte 2012 schon das Ende der Paralympics bespielen
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=23.html
Für eine beeindruckende Show sollte auf alle Fälle gesorgt sein!
© getty
24/24
Für eine beeindruckende Show sollte auf alle Fälle gesorgt sein!
/de/sport/diashows/super-bowl-halftime-shows/nfl-super-bowl-halftime-show-u2-justin-timberlake-janet-jackson-madonna-prince,seite=24.html
 

Lob von Belichick, Brady und Werner

Sechs Jahre später spielt er immer noch als Right Tackle und räumt für Tom Brady alles ab, sein letzer Vertrag hatte ein Volumen von 27 Millionen Dollar. Keine Selbstverständlichkeit in New England - Coach Bill Belichick ist berüchtigt dafür, teure Veteranen von einem Moment auf den anderen abzuschießen. "Sebastian ist ein sehr schlauer Spieler, niemand arbeitet härter als er", lobt Belichick und Brady kann sich "niemand anderen als ihn" als Leibwächter vorstellen.

Auch abseits des Feldes verliert niemand ein schlechtes Wort über Vollmer. "Er ist ein sehr netter Typ", lobt Colts-Star Björn Werner, dessen Team vor zwei Wochen 7:45 gegen die Pats verlor, gegenüber SPOX. "Wir haben nach dem Spiel gequatscht, er ist ein super Mensch. Er arbeitet immer hart und macht einfach seinen Job."

"Bin keiner, der nervös wird"

Für ihn ist Vollmer der wohl beste rechte Tackle der NFL. Werner würde seinem Landsmann den Titel gönnen, der Rivalität der beiden Teams zum Trotz: "Wir Deutschen in der NFL sind doch eine kleine Familie." Glück gewünscht haben übrigens auch schon Dirk Nowitzki und der Deutsch-Amerikaner Tom Nütten.

Fußballer haben sich noch nicht gemeldet - aber das kann sich ja noch ändern. Und wird Vollmer wohl auch herzlich egal sein. Wenn am Sonntag die Blitzlichter klicken, hat er längst alles ausgeblendet: Die Niederlage vor drei Jahren ("steigert den Druck nicht"), die Schmerzen nach einer langen Saison ("blaue Flecken sind Alltag"), die angereisten Eltern auf den Rängen.

Aber den einen oder anderen Schmetterling im Bauch, den hat er doch - oder? "Ich bin keiner, der groß nervös wird." Na dann!

Der Super Bowl im Überblick

Stefan Petri

Diskutieren Drucken Startseite

Stefan Petri(Redaktion)

Stefan Petri, Jahrgang 1983, ist seit 2012 für SPOX.com tätig. Aufgewachsen in Hemsbach an der schönen Bergstraße, verschlug es ihn nach seinem Anglistik- und Geschichtsstudium in Heidelberg nach München. Festes Mitglied im NFL- und im NBA-Ressort, kümmert sich als Sports-Allrounder u.a. auch um Tennis, Baseball, Snooker, Wintersport, etc.

Live-Stream
Trend

Den Super Bowl in dieser Saison gewinnt...

Pittsburgh
New England
Arizona
Seattle
Carolina
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.