Suche...

Thursday Night Game: Dolphins vs. Bills 22:9

Tannehill verjagt den Angstgegner

Von SPOX
Freitag, 14.11.2014 | 07:35 Uhr
Ryan Tannehill (r.) und Miami setzten sich gegen Buffalo durch
© getty
Advertisement
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 7)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NFL
Bills @ Jets

Die Miami Dolphins haben sich gegen den Rivalen Buffalo Bills durchgesetzt - den nicht gerade rosigen Vorzeichen zum Trotz. Ryan Tannehill war in der entscheidenden Phase zur Stelle, dabei lief es für den Quarterback zuvor nicht immer rund.

Miami Dolphins (6-4) - Buffalo Bills (5-5) 22:9 (3:3, 0:3, 9:3, 10:0) BOXSCORE

Der Angstgegner ist geschlagen! Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie gegen Buffalo gelang den Dolphins endlich wieder ein Sieg gegen den Rivalen. Und das, obwohl die Vorzeichen nicht gerade rosig waren.

Mit Tackle Branden Albert (Saisonaus nach Knieverletzung) fehlte der O-Line ein ganz wichtiger Mann, dazu hatte Quarterback Ryan Tannehill in der Vergangenheit regelmäßig seine Schwierigkeiten gegen die Bills.

Diesmal allerdings nicht. Tannehill (26/34, 240 Yards) war mit zwei späten TD-Pässen auf Brandon Gibson (7 Yards) und Jarvis Landry (8 Yards) der entscheidende Mann im Sun Life Stadium - auch wenn er insgesamt fünf Mal gesacked wurde. "Einfach großartig", war der 26-Jährige anschließend aus dem Häuschen: "Das war für alle von uns ein wichtiges Spiel."

Buffalo lange in Führung

Dabei waren die Dolphins lange einem Rückstand hinterhergelaufen. Bis gut zwei Minuten vor Ende des dritten Viertels hatten die Gäste um Quarterback Kyle Orton (22/39, 193 Yards) noch geführt, ehe Miami auf 10:9 stellte. "In der zweiten Hälfte haben wir einfach nicht mehr gut gespielt", sagte Bills-Coach Doug Marrone.

Die Playoff-Hoffnungen der Dolphins sind durch den Sieg also am Leben. Miami belegt in der AFC den siebten Platz. "In dieser Phase der Saison musst du dich steigern und gut spielen", meinte Dolphins-Trainer Joe Philbin: "Das haben wir gegen die Bills zumindest über weite Strecken gemacht."

Der NFL-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung