Suche...

Seahawks geben Wide Receiver ab

Trade-Hammer! Harvin zu den Jets

Von SPOX
Samstag, 18.10.2014 | 11:56 Uhr
Percy Harvin (r.) wird die Seattle Seahawks Richtung New York verlassen
© getty
Advertisement
MLB
Live
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Live
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Was für ein Kracher! Die Seattle Seahawks haben sich mit den New York Jets auf einen Trade von Wide Receiver Percy Harvin verständigt. Der Super-Bowl-Champion erhält im Gegenzug einen Draft Pick.

Seattles Head Coach Pete Carroll und GM John Schneider trennen sich damit von dem Wide Receiver, der im Super Bowl die Denver Broncos ein ums andere Mal vor echte Probleme gestellt hatte und als gefährlichste Waffe von Quarterback Russell Wilson gilt.

In fünf Partien in dieser Saison kam Harvin auf 22 Catches über insgesamt 133 Yards. Am Boden verzeichnete er elf Carries für weitere 92 Yards. Der 26-Jährige war erst im Mai 2013 von den Minnesota Vikings in den Nordwesten der USA getradet worden, und zwar für einen einen First-Rounder, einen Third-Rounder und einen Seventh-Rounder. Harvin hatte in Seattle einen Vertrag bis 2018 unterzeichnet.

Für ihren Star, der in diesem Jahr einen Cap Hit von etwas über sieben Millionen Dollar aufweist, erhalten die Seahawks lediglich einen konditionellen Pick, dessen Wert also noch nicht feststeht und wohl vom weiteren Erfolg des Spielers bzw. des Teams abhängt.

Kam es zu Handgreiflichkeiten?

Gerade deswegen bleibt die Frage, warum sich Seattle darauf einlässt. Die Vertragsverlängerung von Russell Wilson, die nach der Saison auf der Agenda steht und für vier bis fünf Jahre wohl jenseits der 100 Millionen Dollar liegen dürfte, spielt dabei sicherlich eine Rolle, die Seahawks brauchen schlicht Platz unter dem Cap.

Doch das dürfte bei weitem nicht der einzige Grund sein. Gerüchten zufolge hat der Trade auch mit dem Klima innerhalb des Teams zu tun. Harvin soll nämlich in der Vergangenheit nicht immer ein angenehmer Zeitgenosse gewesen sein, Head Coach Carroll deswegen um den Team Spirit gefürchtet haben.

Angeblich gab es hinter den Kulissen sogar Handgreiflichkeiten zwischen dem Receiver und Teamkollegen. Zudem gilt Harvin als verletzungsanfällig, im letzten Jahr spielte der 26-Jährige auf Grund einer Hüft-OP nur in einem Regular-Season-Game. Auch in dieser Saison schlägt er sich wieder mit dem einen oder anderen Wehwehchen herum.

Die NFL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung