Suche...

Eagles fliegen zum Comeback-Sieg

Von SPOX
Dienstag, 16.09.2014 | 08:01 Uhr
Eagles-Quarterback Nick Foles war in der entscheidenden Phase zur Stelle
© getty
Advertisement
NFL
Broncos @ Colts
NFL
Bears @ Lions
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
RedZone -
Week 16
NFL
Steelers @ Texans
NFL
Raiders @ Eagles

Die Philadelphia Eagles haben erneut einen deutlichen Rückstand gedreht und die Indianapolis Colts geschlagen. In der heißen Phase spielte Nick Foles stark auf, ehe Cody Parkey per Field Goal für die Entscheidung sorgte. Für die Colts erwiesen sich die Turnover als Killer.

Indianapolis Colts (0-2) - Philadelphia Eagles (2-0) 27:30 (7:3, 10:3, 3:14, 7:10) BOXSCORE

0:17 waren die Eagles in ihrer Auftaktpartie gegen die Jacksonville Jaguars zur Halbzeit zurückgelegen, am Ende gewann das Team von Coach Chip Kelly mit 34:17. Gegen die Colts stand es nach der Hälfte der Spielzeit 6:17 aus Sicht von Philadelphia, wieder sprang ein Sieg heraus: Die Eagles sind die Comeback-Spezialisten der noch jungen Saison.

Als es im Lucas Oil Stadium darauf ankam, nahm Nick Foles (331 YDS, 1 TD) das Heft in die Hand - und Andrew Luck (172 YDS, 3 TD) gab es aus der Hand. Der 25-Jährige leistete sich bei einer 27:20-Führung seiner Colts eine Interception.

Foles hingegen brachte die Eagles 3:25 Minuten vor Schluss mit einem Touchdown-Pass auf Jeremy Maclin erst wieder ins Geschäft. Anschließend war es erneut der Quarterback, der Philadelphia in Position brachte. Cody Parkey machte drei Sekunden vor dem Ende mit einem Field Goal aus 36 Yards alles klar. Auch LeSean McCoy und Darren Sproles, der sieben Receptions für 152 Yards verzeichnete, überzeugten

"Die Turnovers haben uns gekillt"

"Er ist einfach ein besonderer Spieler", lobte Kelly den Running Back. Der Coach war selbst mit der ersten Halbzeit nicht gänzlich unzufrieden: "Wir hatten auch da schon unsere Möglichkeiten, nutzten diese aber nicht. In der zweiten Hälfte haben wir es besser gemacht."

Indianapolis-Coach Chuck Pagano ärgerte sich derweil, nachdem der Fehlstart durch die zweite Niederlage im zweiten Spiel perfekt war: "Die Eagles haben getan, was sie tun mussten. Wir konnten unser Spiel nicht 60 Minuten durchziehen. Die Turnover haben uns gekillt."

Werner erneut in der Startformation

Dabei hatte es lange so gut ausgesehen für das Team um Björn Werner, der wie schon bei der Auftaktpleite bei den Denver Broncos (24:31) in der Startformation stand. 14 Zähler betrug der Vorsprung zwischenzeitlich, als Adam Vinatieri im dritten Viertel ein 27-Yards-Field-Goal gelang. Dennoch reichte es nicht.

Bitter für Philadelphia: Nach den langfristigen Ausfällen von Pro-Bowl-Guard Evan Mathis und Right Tackle Allen Barbre, die sich beide gegen die Jaguars verletzten, bekamen auch diesmal zwei Spieler etwas ab. Linebacker Mychal Kendricks musste im dritten Viertel mit einer Wadenverletzung runter, Cornerback Nolan Carroll hatte Probleme mit dem Ellbogen, kam im dritten Spielabschnitt aber wieder zurück auf das Feld.

lAlle Infos zur NFL-Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung