Suche...

Peterson neuer Cornerback-Krösus

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 30.07.2014 | 15:32 Uhr
Patrick Peterson (m.) steigt zum bestbezahltesten Cornerbacker auf
© getty
Advertisement
NFL
Live
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
Colts @ Ravens
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NFL
Steelers @ Texans
NFL
Raiders @ Eagles

Patrick Peterson bleibt den Arizona Cardinals bis 2020 erhalten und wird zum bestbezahlten Cornerback der NFL. Josh Gordon hofft seinerseits, überhaupt noch einmal in der NFL auflaufen zu dürfen und plädiert auf Freispruch. Die Dallas Cowboys müssen wochenlang auf DeMarcus Lawrence verzichten, während Rex Ryan seine selbstbewussten Profis gewähren lässt.

Fürstliche Vertragsverlängerung für Peterson: Aus dem Weg, Richard Sherman! Patrick Peterson bleibt den Arizona Cardinals weitere fünf Jahre erhalten. Der 24 Jahre alte Cornerback einigte sich mit den Cardinals auf eine Zusammenarbeit bis 2020, die ihn zum bestbezahlten Cornerback in der NFL macht. Während das Team aus Glendale keine genaueren Angaben machte, veröffentlichte der Pro Bowler selbst die Zahlen via "Twitter".

Demnach lässt sich Peterson sein weiteres Engagement mit umgerechnet 52 Millionen Euro entlohnen, davon sind 36 Millionen garantiert. Damit übertrifft Peterson die Deals von Joe Haden (Cleveland Browns) und Sherman (Seattle Seahawks), die erst kürzlich ihre Verträge verlängert hatten.

Gordon hofft auf Freispruch: Am Freitag beginnt die Anhörung im Fall Josh Gordon. Der Receiver der Cleveland Browns, der positiv auf Marihuana getestet wurde und eine NFL-Sperre über ein Jahr fürchten muss, hofft dabei auf eine Entlastung durch seine Anwälte, deren Strategie nun publik wurde.

Laut "ESPN" will das Team des 23-Jährigen argumentieren, das positive Testergebnis resultiere aus dem Passivrauch von Cannabis. Der Wert sei demnach so marginal, dass nicht zwischen aktivem oder passivem Konsum unterschieden werden könne. Lag die A-Probe noch knapp über dem zulässigen Wert, sei die B-Probe negativ ausgefallen. Gordon war bereits zweimal positiv getestet und daraufhin gesperrt worden.

Fußbruch bei Lawrence: Hiobsbotschaft für die Dallas Cowboys: Rookie DeMarcus Lawrence wird laut "ESPN" die nächsten acht bis zehn Wochen pausieren müssen. Der Second-Round Pick der Cowboys verletzte sich im Training im Duell mit Tyron Smith folgenschwer am rechten Fuß und trug offenbar einen Bruch davon.

Für Dallas ist die Verletzung des Defensive Ends, der mit Jeremy Mincey um einen Startplatz kämpfte, ein schwerer Schlag. Der 22 Jahre alte Draft Pick sollte die in der Offseason erfolgte Entlassung von DeMarcus Ware kompensieren.

Ryan bleibt gelassen: Rex Ryan will das Selbstvertrauen seines Teams in keiner Weise bremsen. Der Coach der New York Jets plant nicht, den vollmundigen Ankündigungen seiner Profis Einhalt zu gebieten, wie er nun erklärte. "Man macht sich angreifbar, wenn man so verfährt, also wäre es vielleicht nicht zu empfehlen. Aber wissen Sie was? So sind wir nun mal, so fühlen wir uns", wird Ryan von "ESPN" zitiert.

Unter anderem hatte Dee Milliner der "Daily News" erklärt, der beste Cornerback der NFL zu sein. QB Geno Smith sah sich seinerseits gegenüber "ESPN New York" als potenzieller top-five Quarterback der Liga. Ryan erklärte: "Die anderen können ruhig lachen, aber sie müssen auch gegen uns spielen. Am Ende des Tages wird dann abgerechnet."

Patrick Peterson im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung