Dienstag, 04.02.2014

Zahl der User sank um ein Drittel

Super Bowl schlägt Pornostreams

Des einen Freud, des anderen Leid: Der Super Bowl bescherte den TV-Sendern wieder mal Rekordquoten - Betreiber von Pornoseiten im Internet blickten dagegen in die Röhre.

Der Super Bowl ist in den USA stets ein mediales Großereignis
© getty
Der Super Bowl ist in den USA stets ein mediales Großereignis
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Landesweit sank die Zahl der Porno-User während der Super-Bowl-Übertragung um 32 Prozent.

In Denver und Seattle zogen 51 bzw. 61 Prozent das sportliche Großereignis der Nutzung von Pornoseiten vor. Mit Spielende stiegen auch wieder die Klickzahlen - außer in Seattle. Dort feierten die Fans der Seahawks anscheinend lieber den ersten Titel der Klubgeschichte.

Alles zur NFL

Das könnte Sie auch interessieren
Brock Osweiler ist aktuell noch bei den Cleveland Browns - und hat Starter-Ambitionen

Osweiler als Starter? "Tape liefert den Beweis"

Teddy Bridgewater verpasste die komplette vergangene Saison aufgrund einer schweren Knieverletzung

Vikings: Bridgewater zeigt deutliche Fortschritte

Rob Gronkowski nahm für den guten Zweck an einem Musikvideo Teil - in der Hauptrolle

Gronk übernimmt Hauptrolle in Musikvideo


Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Wer wird der erste Pick im Draft 2017?

Myles Garrett
Solomon Thomas
Jonathan Allen
Leonard Fournette
Marshon Lattimore
Ein anderer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.