Suche...

Rice festgenommen - Suggs bleibt

Von Adrian Bohrdt
Montag, 17.02.2014 | 16:39 Uhr
Rice (Nr. 27) und Suggs (Nr.55) sorgten aus unterschiedlichem Grund für Schlagzeilen
© getty
Advertisement
NFL
Bears @ Lions
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
Colts @ Ravens
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NFL
Steelers @ Texans
NFL
Raiders @ Eagles

Die Offseason der NFL ist die Zeit, in der Spieler gerne für Negativschlagzeilen sorgen. Am vergangenen Wochenende erwischte es Ray Rice: Der Running Back der Baltimore Ravens musste die Nacht von Freitag auf Samstag wegen einer Auseinandersetzung mit seiner Verlobten auf einer Polizeistation in Atlantic City verbringen. Terrell Suggs bleibt den Ravens indes noch länger erhalten.

Im Statement der Polizei heißt es, dass sich beide mit der Hand geschlagen haben, zu Verletzungen sei es nicht gekommen. Nach der Befragung wurden die Verlobten vorläufig mit einer Vorladung zur Verhandlung entlassen. "Nach Sichtung der Überwachungskamera scheint es, dass beide Partien in einer physische Auseinandersetzung involviert waren", bestätigte die Polizei. "Wir haben noch keine Anklageschriften gesehen", erklärte derweil Rice-Anwalt Michael Diamondstein: "Es gab eine Auseinandersetzung, an der Ray beteiligt war. Ich kann nichts Genaueres sagen, da wir das Dokument noch nicht gesehen haben. Wenn wir dann erst mal die Beweise durchgehen, sollte sich das als kaum mehr als ein Missverständnis herausstellen."

Suggs verlängert

Ein Sprecher der Ravens erklärte, dass das Team bereits mit Rice gesprochen habe und bestätigte, dass der 27-Jährige nach der Befragung mit seiner Verlobten nach Hause gehen durfte. Gleichzeitig gibt es aus dem Lager der Ravens auch positive Nachrichten: Wie NFL-Insider Ian Rapoport am Sonntag berichtete, einigte sich Baltimore mit Outside Linebacker Terrell Suggs auf eine Vertragsverlängerung.

Dadurch sollten die Ravens unter anderem auch mehr finanziellen Spielraum erhalten. Suggs alter Vertrag wäre nach der kommenden Saison ausgelaufen, in diesem Jahr hätte der 31-Jährige 7,8 Millionen Dollar verdient. Auf einer Pressekonferenz am Montag soll der Vertrag öffentlich unterzeichnet und nähere Details um Laufzeit und Gehalt enthüllt werden.

Alles zur NFL gibt's hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung