Suche...

NBA-MVP strebt Zusammenarbeit an

James: Freue mich auf Manziel

SID
Freitag, 10.01.2014 | 14:18 Uhr
Johnny Manziel (l.) steht in engem Kontakt zu LeBron James
© getty
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics

Nach zwei äußerst erfolgreichen Jahren im College-Football wird Johnny Manziel im Herbst voraussichtlich in der NFL debütieren. Mit Rat und Tat zur Seite steht ihm dabei kein Geringerer als LeBron James. "Johnny Football" soll sogar bei dessen Marketing-Firma "LRMR" unterschreiben.

Diese wird von James' Freund Maverick Carter geführt. Gegenüber "ESPN" erklärte James, dass er sich auf die Zusammenarbeit mit Manziel freue, auch wenn wohl noch nichts unterschrieben sei.

"Wir freuen uns einfach, dass wir einen so guten Draht zu ihm haben und ihm helfen konnten", erklärte James. "Er hat sich bei mir gemeldet, als seine Angelegenheiten abseits des Feldes dermaßen übertrieben wurden. Er ist doch nicht der erste, der auf eine Party geht und Spaß hat." Manziel hatte in den vergangenen zwei Jahren immer wieder als Partylöwe für Aufsehen gesorgt.

James gab weiterhin zu Protokoll, mit Manziel vor und nach dessen Spielen per SMS zur Seite gestanden zu haben. "Als sich die Möglichkeit ergab, sagte ich ihm: Wenn er sich meine Ratschläge anhören will, gebe ich sie ihm gern." Er habe nicht gewusst, dass daraus eine geschäftliche Beziehung entstehen würde: "Ich habe ihm einfach gern geholfen."

Die NFL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung