Mittwoch, 04.12.2013

Zuschauer tragen Seattle zum Sieg

Seahawks: Lautstärke-Weltrekord

Beim NFL-Spiel zwischen den Seattle Seahawks und den New Orleans Saints (34:7) stellten die 68.387 Zuschauer im Century Link Field mit ihrem Geschrei und Geklatsche einen neuen Weltrekord auf. Die dabei erzeugten Vibrationen kamen denen eines leichten Erdbebens gleich.

Die Seattle Seahawks stehen als erstes NFC-Team bereits in den Playoffs
© getty
Die Seattle Seahawks stehen als erstes NFC-Team bereits in den Playoffs

Wie "USA Today" berichtet, wurde beim Spiel am Montag ein Wert von 137,8 Dezibel erreicht. Diese Zahl entspricht der Lautstärke eines Düsenjägers aus nächster Nähe.

Der Lärm lässt sich neben der Begeisterungsfähigkeit der Fans auch mit der speziellen Architektur der Tribünendächer erklären.

Laut "CNN" haben Seismologen des Pacific Northwest Seismic Networks zudem fünf schwache Erdbeben der Stärke eins bis zwei in der Nähe des Stadions gemessen. Der stärkste Erdstoß wurde während eines Touchdowns der Seahawks im ersten Viertel des Spiels registriert.

Getragen von ihren Fans haben die Seahawks gegen New Orleans ihren elften Sieg im zwölften Saisonspiel eingefahren und sich als erstes NFL-Team für die Playoffs qualifiziert. Seattle wartet seit 1979 darauf, wieder den Titel einer Profimannschaft bejubeln zu können.

Die Seahawks im Überblick

Marco Heibel
Das könnte Sie auch interessieren
Eddie Lacy verbrachte die ersten vier Jahre seiner NFL-Karriere bei den Green Bay Packers

Carroll über Lacy: "Ich will ihn groß"

Eddie Lacy spielte von 2013 bis 2016 für die Green Bay Packers

Fix: Eddie Lacy geht zu den Seahawks

Adrian Peterson spielte von 2007 bis 2016 für die Minnesota Vikings

Peterson trifft sich mit Seahawks


Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Für welches Team spielt Tony Romo 2017?

Dallas Cowboys
Denver Broncos
New York Jets
Buffalo Bills
Chicago Bears
Ein anderes Team
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - US-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.