Freitag, 11.10.2013

Thursday Night Game: Bears vs. Giants 27:21

Katastrophenstart der Giants perfekt

Der komplette Fehlstart in die NFL-Saison ist für die New York Giants perfekt: Auch in Week 6 kassierte das Team um Quarterback Eli Manning eine Niederlage und verlor bei den Chicago Bears mit 21:27.

Nächste Pleite! Die Bears verschlimmerten die Krise der Giants
© getty
Nächste Pleite! Die Bears verschlimmerten die Krise der Giants

Chicago Bears (4-2) - New York Giants (0-6) 27:21 (7:7, 17:7, 3:7, 0:0) (BOXSCORE)

Zum ersten Mal seit 1974 stehen die Giants bei einer 0-6-Bilanz - damals gab es neun Pleiten in Folge. Die Bears hingegen konnten ihre kleine Niederlagenserie von zwei Spielen nach drei Siegen zum Saisonstart zu den Akten legen. "Jede Woche sehen wir Dinge, die uns sagen, dass wir nicht nur gut, sondern sehr gut sein können", sagte Chicagos Head Coach Marc Trestman nach dem Spiel. "Aber wir wissen auch, dass noch viel Arbeit vor uns liegt."

Bei seinem Gegenüber Tom Coughlin fiel die Reaktion verständlicherweise alles andere als positiv aus: "Wir haben es alle so satt. Wir haben es alle satt zu verlieren, aber wir haben uns selber in diese Position gebracht und es gibt nur einen einzigen Weg heraus."

Manning wirft drei Interceptions

Damit die Giants den Karren aus dem Dreck ziehen können, muss Eli Manning mit seiner Offensive eine gehörige Schippe drauflegen. Gleich die beiden ersten Spielzüge begann der zweifache Super-Bowl-Sieger mit Interceptions, von denen die zweite zu einem Touchdown der Bears führte. Später legte er noch eine dritte nach, was seine Gesamtbilanz für diese Saison auf 15 hochschraubte. Damit hat er bereits jetzt die Zahl der vergangenen Spielzeit erreicht.

"Ich fühle mich schlecht für meine Teamkollegen", sagte Manning frustriert nach dem Spiel. "Es tut mir leid für meine Coaches und für jeden anderen bei uns, der jeden Tag alles gibt. Aber ich kämpfe auch. Ich versuche einen Sieg für diese Jungs zu herauszuholen."

Bei den Gastgebern war man trotz des Erfolges nicht ganz zufrieden. "Wir haben zwar das Spiel gewonnen, aber sind dennoch nicht ganz zufrieden", mahnte Quarterback Jay Cutler. "Ich glaube, offensiv hätten wir noch etwas explosiver sein können."

Bears-Duo überzeugt

Für New York war aber alleine das Duo Cutler und Wide Receiver Brandon Marshall explosiv genug. Marshall fing neun Pässe für 87 Yards und zwei Touchdowns. Den dritten Touchdown erzielte Tim Jennings mit den ersten Punkten des Spiels, als er eine Interception 48 Yards in die Endzone der Giants zurücktrug.

Bereits zur Halbzeit hatte Cutler 179 Yards auf seinem Konto und sein Team führte mit 24:14, nach der Pause konnten die Bears aber nicht mehr an ihre Leistung aus dem ersten Durchgang anknüpfen. Es gelang nur noch ein Field Goal von Robbie Gould und Cutler beendete die Partie mit insgesamt 262 Yards.

Giants hoffen weiter

Trotz der Niederlage dürfen sich die Giants immer noch Hoffnungen machen, die Playoffs zu erreichen, weisen doch alle Teams der NFC East derzeit eine negative Bilanz auf. In der nächsten Spielwoche könnte sich New York mit einem Sieg über die Minnesota Vikings sogar im Playoff-Rennen zurückmelden.

Chicago hingegen thront an der Spitze der NFC North und muss kommende Woche bei den Washington Redskins antreten. Ein Spiel, in dem die Giants auf einen weiteren Sieg der Bears hoffen werden, sind die Redskins doch ebenfalls in in der NFC East beheimatet.

Die NFL im Überblick

Henning Schulz

Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Der MVP in dieser Saison wird...

Tom Brady
Derek Carr
Ezekiel Elliott
David Johnson
Matt Ryan
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.