Dienstag, 08.10.2013

Week 5, Monday Night Game

Jets-Rookie Smith erledigt die Falcons

Die Atlanta Falcons müssen sich nach der Niederlage gegen die New York Jets langsam mit dem Gedanken vertraut machen, in einer Saison, in die sie als einer der Favoriten auf den Super Bowl galten, vielleicht sogar die Playoffs zu verpassen. Gegen die New York Jets macht ausgerechnet deren Rookie-Quarterback Geno Smith den Unterschied.

Jets-Rookie Geno Smith (r.) machte mit 3 TD-Pässen und cleverem letzten Spielzug den Unterschied
© getty
Jets-Rookie Geno Smith (r.) machte mit 3 TD-Pässen und cleverem letzten Spielzug den Unterschied

Atlanta Falcons (1-4) - New York Jets (3-2) 28:30 (0:3, 7:14, 7:3, 14:10) (BOXSCORE)

Was für ein Absturz! Nach nur fünf Spieltagen sind die Falcons statt eines Anwärter auf den Super Bowl nur noch ein Team, das um das Erreichen der Playoffs bangen muss. Gegen die New York Jets gelang es Atlanta nicht, Rookie-Quarterback Geno Smith im entscheidenden Moment zu stoppen.

"Er ist ein Rookie", brachte es Atlanta-Safety William Moore auf den Punkt. "Und wir haben ihn aussehen lassen, als wäre er ein Veteran mit zehn NFL-Saisons." Smith hatte nach der 28:27-Führung für die Falcons 1:54 Minuten vor Spielende den Ball bekommen und seine Jets mit vier erfolgreichen Pässen in Folge und einem anschließenden 8-YDS-Lauf in Field Goal-Position gebracht. Kicker Nick Fold hatte mit der ablaufenden Spieluhr keine Probleme, aus 43 YDS zu, Endstand zu vollstrecken.

"Seit ich ein Kind war, habe ich davon geträumt, in solchen Situationen zu sein", war Smith begeistert. "Mein Selbstvertrauen ist immer ganz oben, nichts kann mich zurückwerfen." In den ersten vier Saisonspielen hatte Smith allerdings nicht zeigen können, warum die Jets ihm das Vertrauen aussprachen.

Super Bowl XLVII: Heiß, Heißer, Beyonce!
Was darf bei keinem Super Bowl fehlen? Natürlich die Halftime-Show! In diesem Jahr durfte Beyonce ran - zur Freude der männlichen Zuschauer
© Getty
1/10
Was darf bei keinem Super Bowl fehlen? Natürlich die Halftime-Show! In diesem Jahr durfte Beyonce ran - zur Freude der männlichen Zuschauer
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nfl/super-bowl/XLVII-san-francisco-49ers-baltimore-ravens-halbzeitshow-beyonce-destinys-child-half-time.html
Frau Knowles ist schließlich nicht gerade für ihre schwarzen Rollkragenpullis bekannt. Es darf auch schon mal Leder sein
© Getty
2/10
Frau Knowles ist schließlich nicht gerade für ihre schwarzen Rollkragenpullis bekannt. Es darf auch schon mal Leder sein
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nfl/super-bowl/XLVII-san-francisco-49ers-baltimore-ravens-halbzeitshow-beyonce-destinys-child-half-time,seite=2.html
Ihr Mann Jay-Z war übrigens nicht mit auf der Bühne. Dafür hatte Beyonce einige Freundinnen mitgebracht
© Getty
3/10
Ihr Mann Jay-Z war übrigens nicht mit auf der Bühne. Dafür hatte Beyonce einige Freundinnen mitgebracht
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nfl/super-bowl/XLVII-san-francisco-49ers-baltimore-ravens-halbzeitshow-beyonce-destinys-child-half-time,seite=3.html
Unter anderem bekamen die Zuschauer im Superdome eine Wiedervereinigung von Destiny's Child zu sehen. In diesem Sinne: Drei Engel für Charlie
© Getty
4/10
Unter anderem bekamen die Zuschauer im Superdome eine Wiedervereinigung von Destiny's Child zu sehen. In diesem Sinne: Drei Engel für Charlie
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nfl/super-bowl/XLVII-san-francisco-49ers-baltimore-ravens-halbzeitshow-beyonce-destinys-child-half-time,seite=4.html
Und es wurde heiß...Sehr heiß...Sehr, sehr heiß...
© Getty
5/10
Und es wurde heiß...Sehr heiß...Sehr, sehr heiß...
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nfl/super-bowl/XLVII-san-francisco-49ers-baltimore-ravens-halbzeitshow-beyonce-destinys-child-half-time,seite=5.html
Schauspielerin ist Beyonce ja auch. Hier zeigte sie uns ihre drei verschiedenen Gesichter: süß, ungezogen und dominant
© Getty
6/10
Schauspielerin ist Beyonce ja auch. Hier zeigte sie uns ihre drei verschiedenen Gesichter: süß, ungezogen und dominant
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nfl/super-bowl/XLVII-san-francisco-49ers-baltimore-ravens-halbzeitshow-beyonce-destinys-child-half-time,seite=6.html
Eins, zwei, drei, vier, fünf... Ach, es kann gar nicht genug Beyonces geben
© Getty
7/10
Eins, zwei, drei, vier, fünf... Ach, es kann gar nicht genug Beyonces geben
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nfl/super-bowl/XLVII-san-francisco-49ers-baltimore-ravens-halbzeitshow-beyonce-destinys-child-half-time,seite=7.html
Ein Star zum Anfassen: Beyonce ging sogar auf Tuchfühlung mit den Fans. Wenn das mal nicht Mr. "99 Problems" auf den Plan ruft
© Getty
8/10
Ein Star zum Anfassen: Beyonce ging sogar auf Tuchfühlung mit den Fans. Wenn das mal nicht Mr. "99 Problems" auf den Plan ruft
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nfl/super-bowl/XLVII-san-francisco-49ers-baltimore-ravens-halbzeitshow-beyonce-destinys-child-half-time,seite=8.html
"Pyro-Technik ist kein Verbrechen!" Beim Super Bowl stimmt das sogar. Da brennt auch schon mal eine riesengroße Frau
© Getty
9/10
"Pyro-Technik ist kein Verbrechen!" Beim Super Bowl stimmt das sogar. Da brennt auch schon mal eine riesengroße Frau
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nfl/super-bowl/XLVII-san-francisco-49ers-baltimore-ravens-halbzeitshow-beyonce-destinys-child-half-time,seite=9.html
Wo der Super Bowl ist, ist der typische amerikanische Patriotismus natürlich nicht weit
© Getty
10/10
Wo der Super Bowl ist, ist der typische amerikanische Patriotismus natürlich nicht weit
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nfl/super-bowl/XLVII-san-francisco-49ers-baltimore-ravens-halbzeitshow-beyonce-destinys-child-half-time,seite=10.html
 

Rookie Smith kriegt die Kurve

In das Spiel gegen die Falcons war der Jets-Quarterback als NFL-Führender mit 11 Turnovers, davon 8 Interceptions, gegangen. Dabei waren ihm nur 4 TD-Pässe gelungen. Gegen Atlanta besserte Smith diese Bilanz deutlich auf. Er brachte 16 von 20 Pässen für 199 YDS an den Mann, erzielte dabei 3 Touchdowns und ließ nicht einmal den Ball fallen, obwohl er das Opfer von 4 Sacks wurde.

Smith hatte in der Woche Extra-Zeit im Training investiert, um seine Turnovers zu verringern. "Ich habe es zu meiner Pflicht gemacht, hier herauszukommen und den Ball nicht fallenzulassen und damit mein Team im Stich zu lassen."

Atlanta verliert trotz Überlegenheit

Atlanta verlor die Partie, obwohl es in beinahe allen Statistiken vorn lag. 363 zu 288 Yards, 26 zu 15 First Downs und insgesamt über zehn Minuten mehr Ballbesitz als der Gegner. Aber auch ein guter Tag von Quarterback Matt Ryan, der 36 von 45 Pässen an den Mann brachte (319 YDS) und zwei TD-Pässe spielte, konnte die Falcons erneut nicht retten.

Atlanta wird nun in seiner spielfreien Woche darauf hoffen, dass sich die Verletztenliste etwas reduziert. Gegen die Jets fehlten bereits sechs Starter und im Monday Night-Game verletzten sich auch noch Receiver Roddy White (Muskel) und Running Back Jason Snelling (Gehirnerschütterung).

Aber Star-Tight End Tony Gonzalez lässt keine Entschuldigungen zu und gibt die Saison noch nicht verloren. "Was sollen wir machen, hier sitzen und uns selber leid tun? Ich werde nicht meine Hände in die Luft werfen und sagen, dass die Saison nun vorbei ist."

Der NFL-Spielplan im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Den Super Bowl in dieser Saison gewinnt...

Pittsburgh
New England
Arizona
Seattle
Carolina
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.