Week 3, Monday Night Game: Broncos - Raiders

Die nächste Manning-Show?

Von SPOX
Montag, 23.09.2013 | 09:28 Uhr
Peyton Manning (M.) entschied das Bruder-Duell gegen Eli deutlich für sich
© getty
Advertisement
MLB
Live
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Zum Abschluss von Woche drei empfangen die Denver Broncos (2-0) die Oakland Raiders (1-1) zum Monday Night Game. Peyton Manning möchte gegen Oakland seine beeindruckende Serie fortsetzen, muss allerdings auf einen wichtigen Adjutanten verzichten. Dennoch: Wie stoppen die Raiders eine der besten Offensivmaschinerien der NFL?

Peyton Mannings Saisonstart verläuft gelinde gesagt sensationell. Keinem anderen Quarterback in der Geschichte der NFL gelangen in den ersten beiden Saisonwochen neun Touchdown-Pässe, ohne sich dabei auch nur eine einzige Interception zu leisten. Ganz nebenbei stieg er auch noch in ein Triumvirat rund um Brett Favre und Dan Marino auf, die in ihren Karrieren ebenfalls mehr als 60.000 Yards warfen.

"Er ist einfach der Beste der Besten", sagt deshalb Charles Woodson, Defensive Back des Gegners aus Oakland. "Du musst ihm verschiedene Möglichkeiten anbieten und zusehen, dass du deine Defensivstrategie vor ihm verbirgst. Die ersten beiden Wochen haben gezeigt, was passiert, wenn er weiß, worauf du aus bist."

Broncos: Probleme nach Clady-Ausfall?

Keine Hoffnung also für Raiders? Nicht ganz. Denn ein wichtiges Puzzlestück wird Manning am Montag fehlen. Ryan Clady, als Left Tackle maßgeblich daran beteiligt, dass sein Quarterback vergangene Saison nur 21 Mal gesackt wurde - er selbst ließ nur einen einzigen Sack zu(!) - wird den Broncos fehlen. Eine beim 41:23 über die Giants erlittene Mittelfußverletzung wird Clady wohl für die gesamte Saison außer Gefecht setzen. Bitter für die Broncos, hatten sie den Pro-Bowler doch in der Offseason mit einem Vertrag über 57,5 Millionen Dollar ausgestattet.

Ersatz hat Denver in Chris Clark gefunden, der während seiner Karriere jedoch noch nie als Tackle gestartet ist. Trotzdem will er sich aber ein Beispiel an Clady nehmen. "Er ist ein großartiger Spieler, deshalb versucht man einfach, gewisse Dinge nachzuahmen. Das wird mir definitiv helfen", so Clark.

Bailey vor Rückkehr

Auch die Raiders gehen nicht ganz sorgenfrei ins Monday Night Game. Tyvon Branch verletzte sich gegen Jacksonville am Sprunggelenk und wird laut Coach Dennis Allen "einige Zeit" fehlen. Gerade gegen eine Denver-Offense, die im Schnitt bislang 463 Yards und 45 Punkte erzielt und sich in dieser Saison noch keinen einzigen Ballverlust leistete, wiegt das Fehlen des Safetys schwer.

"Das ist das beste Team, gegen das wir bislang gespielt haben", weiß auch Allen - und könnte Recht behalten. Schließlich brachte Manning vergangene Saison gegen die Raiders herausragende 75,7 Prozent seiner Pässe für vier Touchdowns an den Receiver. Zudem steht Cornerback Champ Bailey nach seiner Trainingsrückkehr vergangene Woche vor dem Comeback. Shaun Phillips könnte den Broncos wegen Rückenproblemen dagegen fehlen.

Von Millers Betrugsversuch fliegt auf

Für Aufregung sorgt bei den Broncos derzeit eigentlich nur Von Miller. Der Linebacker, der in der vergangenen Saison überragte, muss die ersten sechs Spiele wegen Verstoßes gegen die Doping-Regeln der Liga zuschauen. Jetzt meldet "ESPN", dass dabei auch ein Kontrolleur involviert war.

Miller soll demnach versucht haben, eine positive Urinprobe zu umgehen. Der Kontrolleur, der ihn in Miami aufsuchte, war ein großer Fan des Spielers und deshalb offenbar bereit, die Probe von Miller durch eine andere Urinprobe zu ersetzen. Erst als ein zweiter Kontrolleur feststellte, dass Ort und Zeitpunkt der genommenen Probe logistisch nicht mit Millers Aufenthaltsorten zu vereinbaren war, flog der Schwindel auf.

Ohne Miller und womöglich auch Philips - das könnte die Chance für Terelle Pryor sein. Der Qb der Raiders, der erst sein viertes Spiel als Starter absolviert, ist ein Quarterback der mobilen Sorte und könnte ohnen starken Pass Rush der Broncos auch im Laufspiel überzeugen. Um die Partie tatsächlich zu gewinnen, muss er sich aber enorm steigern: Bisher steht für ihn in dieser Saison erst ein Touchdown zu Buche.

Der NFL-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung