Suche...

Rams: Der Fluch der positiven Bilanz

Von SPOX
Donnerstag, 04.10.2012 | 16:02 Uhr
Greg Zuerlein (l.) sorgt momentan für viel Furore in St. Louis
© Getty
Advertisement
NFL
Patriots @ Dolphins
NFL
Broncos @ Colts
NFL
Bears @ Lions
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
RedZone -
Week 16

St. Louis will gegen Arizona eine Durststrecke von mehr als 2100 Tagen beenden (Fr., 2.20 Uhr im LIVESCORE und auf ESPN America). Die Hoffnungen der Rams ruhen auf den Schultern von Kicker Greg Zuerlein. Die Cardinals garantieren vor allem eines: Spannung pur.

Die Cards rocken die NFL! Vier Spiele, vier Siege - so gut ist Arizona seit 38 Jahren nicht mehr gestartet. Doch es gibt noch eine weitere Serie, die Kevin Kolb und Co. ausbauen wollen. Die Cardinals gewannen die letzten sieben Auswärtsspiele.

Im Thursday Night Game bei den Rams soll Nummer acht folgen. "Wir sind einfach ein gutes Team. Gerade unsere Teamchemie ist hervorragend. Diese Entwicklung hat letztes Jahr begonnen, und jetzt profitieren wir endlich davon", so Ken Whisenhunt.

Der Headcoach dürfte allerdings nichts dagegen haben, wenn ihn seine Männer mal nicht bis zur letzten Sekunde zittern lassen würden. Bei drei der vier Saisonerfolgen lagen die Cardinals am Ende nur mit vier oder weniger Punkten in Front.

Duell der Kicker

"Ich habe keine Ahnung, warum wir es immer so spannend machen müssen. Aber wir gewinnen, und genau das zählt", betonte Receiver Andre Roberts. Der vorläufige Höhepunkt war die Partie gegen Miami. Im Duell mit den Dolphins glich Arizona erst kurz vor Schluss aus. Den Rest besorgte dann Jay Feely mit einem 46-Yards-Field-Goal in der Verlängerung.

Apropos Kicker: Auch in St. Louis sorgt ein Spieler auf dieser Position für Furore. Während Quarterback Sam Bradford und Running Back Steven Jackson bislang einige Probleme haben, ist Greg Zuerlein offensiv derzeit eine echte Bank.

Der Rookie verwandelte in dieser Saison alle 12 Field-Goal-Versuche. Gegen Seattle am letzten Sonntag schrieb er mit einem Field Goal aus satten 60 Yards sogar Franchise-Geschichte.

Mehr als 2100 Tage...

"Keine Frage, unser Kicker ist momentan unser MVP", lobte Jackson seinen jungen Teamkollegen. "Wir müssen eigentlich nur irgendwie über die Mittellinie kommen. Und dann überlassen wir ihm das Feld."

In der Defensive macht währenddessen die junge und sehr athletische Secondary rund um Janoris Jenkins, Trumaine Johnson und Cortland Finnegan von sich reden. 8 Interceptions bedeuten Platz 2 in der NFL.

Am Ende des Abends könnten die Rams nicht nur Arizona die erste Saisonpleite zufügen, sondern auch einen eigenen Fluch beenden: Seit mehr als 2100 Tagen hatte St. Louis nicht mehr eine positive Bilanz zu Buche stehen. Es wird also endlich mal wieder Zeit...

NFL: Week 5 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung