NFL: Week 3

Ersatzgeschwächte Giants einfach überragend

Von SPOX
Freitag, 21.09.2012 | 09:18 Uhr
Andre Brown überragte mit 20 Carries und 2 Touchdowns beim Sieg der New York Giants
© Getty
Advertisement
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Die New York Giants haben drei Tage nach ihrem Sieg im Monday Night Game gegen Tampa Bay auch ihr Gastspiel bei den Carolina Panthers gewonnen. Trotz der sechs Ausfälle, darunter Hakeem Nicks und Ahmed Bradshaw, lieferten die Giants eine Demonstration ab. Die gescholtene Defense des Super-Bowl-Champions überragte.

Carolina Panthers (1-2) - New York Giants (2-1) 7:36 (0:10, 0:10, 7:6, 0:10)

QB: Cam Newton (16/30, 242 YDS, 0 TD, 3 INT) - Eli Manning (27/35, 288 YDS, 1 TD)

RB: DeAngelo Williams (11 CAR, 50 YDS, 0 TD) - Andre Brown (20 CAR, 113 YDS, 2 TD)

WR: Greg Olsen (7 REC, 98 YDS, 0 TD) - Ramses Barden (9 REC, 138 YDS, 0 TD)

Was für ein Statement! Alle diskutierten vor der Partie über die zu kurze Pause für die Giants und ihre Verletztenmisere. Zwischen Monday Night und Thursday Night Game war gerade einmal Zeit für eine Trainingseinheit gewesen, dazu musste Coach Tom Coughlin drei Starter - darunter Wide Receiver Hakeem Nicks (Fußverletzung) und Starting Running Back Ahmad Bradshaw (Nackenblessur) - ersetzen. Aber all das interessierte den Champion wenig.

New York zog den Panthers in Charlotte schlicht das Fell über die Ohren. Bereits mit den ersten vier Possessions zogen die Gäste auf 20:0 davon. Bereits zur Pause sah sich Carolina einem Desaster gegenüber.

2 No-Names bärenstark

Überragende Giants? Neben Quarterback Eli Manning strahlten zwei No-Names: Bradshaw-Ersatz Andre Brown und Nicks-Vertreter Ramses Barden. Brown sorgte mit seinen Runs für stattliche 113 Yards Raumgewinn (Karriererekord!) und lieferte dabei zwei Touchdowns ab. Barden stand zum ersten Mal als Starter auf dem Feld. Auf Anhieb fing er 9 Pässe vom stark aufspielenden Manning für 138 Yards.

QB Manning brachte 27/35 seiner Pässe an die Teamkollegen, warf keine Interception - als wäre ein fehlender Nicks eine Nichtigkeit.

Cam Newton mit 3 Interceptions

Enttäuschend agierte Mannings Pendant Cam Newton, der keinen Touchdown-Pass anbringen konnte, sich jedoch drei Interceptions leistete. Immerhin gelang ihm als Receiver der einzige Touchdown seines Teams - nach einem 1(!)-Yard-Run. Auf sein Laufspiel hatten die Panthers jedoch weitaus größere Hoffnungen gesetzt.

Doch die viel gescholtene Defense der Giants, die in den ersten beiden Spielen satte 58 (!) Punkte zugelassen hatte, hielt Newton während seiner gefürchteten Läufe bei hundsmiserablen 6 Yards.

Panthers-Coach Ron Rivera knöpfte sich im Anschluss aber die eigene Defense vor. "Wir haben die Tackles verpasst, wir waren viel zu zaghaft in der Deckung, das kannst du dir gegen ein gutes Footballteam einfach nicht erlauben." Nicht einmal gegen einen arg dezimierten Champion.

NFL schützt die Schiedsrichter: Die Liga hat vor dem 3. Wochenende der Saison eine klare Warnung ausgesprochen.

"Wir haben die Teams kontaktiert, um sie daran zu erinnern, dass jeder Verantwortung dafür trägt, das Spiel zu respektieren." Spieler, Coaches und Manager werden explizit darauf hingewiesen, dass bei Angriffen auf die Schiedsrichter künftig hart durchgegriffen wird.

In Week 2 hatten sich die Proteste der Verantwortlichen gegen die Schiri-Entscheidungen gehäuft. Insbesondere John Fox und Defensive Coordinator Jack Del Rio von den Denver Broncos sowie 49ers-Coach Jim Harbaugh waren ausfallend geworden.

Der Hintergrund: Die offiziellen Referees sind derzeit vom Spielbetrieb ausgeschlossen, daher leiten Amateure die Matches der Profis. Bereits zum Saisonauftakt hatten sich die Replacement Referees krasse Fehlentscheidungen geleistet und überfordert gewirkt.

NFL: Week 3 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung