Suche...
NFL

Auf der Suche nach Mr. Right...Good Luck!

SID
Quarterback Andrew Luck gilt als Top-Pick beim NFL Draft 2012
© Getty

49. San Diego Chargers (koblenzer): David Lavonte, OLB, Nebraska

Die Chargers brauchen dringend Verstärkung in der Pass-Defense und David Lavonte ist der beste LB der noch am Board ist. Daher ist er die logische Wahl. Er sollte sofort starten können und seine Qualitäten bei den Chargers einbringen können.

50. Chicago Bears (Laudi): Kevin Zeitler, OG, Wisconsin

Die Bears brauchen dringend Verstärkung bei ihrer O-Line. Dabei ist es egal ob Guard oder Tackle, die Bears können auf jeder Position eine Verstärkung brauchen. Die O-Line von Wisconsin ist traditionell eine der besten im College Football und Zeitler wird von einigen Experten sogar in der ersten Runde gesehen.

51. Philadelphia Eagles (V3N0M): Bobby Wagner, LB, Utah State

Wagner hat beim Senior Bowl als Most Outstanding Player der North Squad das Interesse der Eagles geweckt und sie letzte Woche auch schon besucht. Als Senior hat Wagner mit 147 Tackles für 4 Sacks und 2 Interceptions seinen Karriererekord aufgestellt. Er kann auf allen drei Linebacker-Positionen starten und ist bekannt als aggressiver, unermüdlicher und athletischer Tackler. Also genau das, was die Eagles auf der SAM-Position gebrauchen können.

52. Tennessee Titans (SunnyB): Alshon Jeffery, WR, South Carolina

In Tennessee spielt mit Kenny Britt ein WR, der das Zeug zum Superstar hat, aber leider immer wieder mit unschönen Verletzungen zu kämpfen hat. Jeffery ist groß und hat gute Hände. Er wird das solide Recieving Corps der Titans upgraden, um QB Jake Locker das Leben etwas zu erleichtern.

53. Cincinnati Bengals (Lattenknaller): David Wilson, RB, Virginia Tech

Wilson ist ein explosiver, enthusiastischer RB mit einem sehr eigenwilligen Stil, der kein Risiko scheut und erst aufgibt, wenn er in der Endzone steht - oder ein Gegenspieler auf ihm liegt. Er hat genug Power, um durch Linebacker durchzulaufen, lässt sie jedoch lieber aussteigen, was bei seiner Agilität auch noch in der Secondary funktioniert. Wenn er seine Technik verfeinert, sich in Geduld übt, nicht versucht, aus jedem Lauf einen TD rauszuholen und an seiner Ballsicherheit feilt, könnte er ein wichtiger Faktor im Rushing-Commitee der Bengals werden.

54. Detroit Lions (NicoMadi): Trumaine Johnson, CB, Montana

Auch ich sehe es bei den Lions so wie Korsakoff. Sie werden keine unnötigen Risiken eingehen. Mit ihrer starken Offense liegt auch sehr viel Last auf der Defense, da die Gegner mit mehr Risiko spielen (müssen). Daher würde ich die Secondary verstärken, da es hier auch die Abgänge von Eric Wright und Chris Harris aufzufüllen gilt. Klar wurde mit Jacob Lacey bereits ein CB geholt, doch mit Trumaine Johnson würde die Secondary noch besser aussehen. Er hat auch den Vorteil, dass er sowohl CB als auch S spielen könnte. Eine Option wäre für mich noch LB Zach Brown gewesen, die O-Line würde ich in der 3. Runde verstärken. RB oder WR würde ich später holen, da ich hier auf die Rückkehr von Best hoffe.

55. Atlanta Falcons (klit): Kelechi Osemele, OG/OT, Iowa State

Die Falcons hatten in der letzten Saison vor allem Probleme an der LoS, sowohl in der Offense, als auch in der Defense. Ich würde die O-Line aber als noch größere Baustelle bezeichnen, wo es vor allem an einem fähigen LT und RG fehlt. Einen LT, der einen sofortigen Impact haben kann, wird man so spät nicht mehr finden. Außerdem hat man in den letzten 3 Drafts 4 Picks in die Position investiert und mit Manuwai noch einen in der Free Agency gesigned. So fällt die Entscheidung zwischen Silatolu und Osemele. Beide sind zwar noch roh, haben aber beste körperliche Voraussetzungen, um sich in der NFL zu etablieren. Den Ausschlag für Osemele gibt schlussendlich, dass Silatolu bisher nur Division II Erfahrung hat.

56. Pittsburgh Steelers (maschemist): Amini Silatolu, OG, Midwestern State

Was die Einen nicht wollen, nehmen die Nächsten doch gerne. Ich habe das Gefühl, dass die Steelers jedes Jahr ihre schwache O-Line konsequent ignorieren. Aber nicht mit mir! Von mir bekommen sie einen neuen Guard, der sofort ein Upgrade darstellen würde. Was sie auch dringend benötigen, bedenkt man den Ausfall von RB Mendenhall nach seinem Kreuzbandriss. Wer auch immer sein Vertreter wird, wird sich über einen besseren Vorblocker freuen.

Teil I: Indianapolis Colts bis Miami Dolphins

Teil II: Carolina Panthers bis New York Jets

Teil III: Cincinnati Bengals bis Pittsburgh Steelers

Teil IV: Denver Broncos bis New York Giants

Teil V: St. Louis Rams bis Carolina Panthers

Teil VI: Buffalo Bills bis New England Patriots

Teil VIII: Denver Broncos bis New York Giants

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung