Suche...

Experiment schon beendet

Patriots trennen sich von Haynesworth

Von SPOX
Mittwoch, 09.11.2011 | 10:54 Uhr
Das Spiel gegen die New York Giants war Albert Haynesworths letzter Auftritt für die Patriots
© Getty
Advertisement
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NFL
Redskins @ Cowboys
NFL
RedZone -
Week 13
NFL
Eagles @ Seahawks
NFL
Steelers @ Bengals

Nach nur neun Spieltagen haben sich die New England Patriots wieder von Albert Haynesworth getrennt. Der Defensive Tackle war im Sommer von den Washington Redskins gekommen.

Die Hauptstädter hatten Haynesworth vor zwei Jahren aus Tennessee loseisen können und ihn mit einem 100-Millionen-Dollar-Vertrag ausgestattet, dem der einstige Pro-Bowler aber zu keinem Zeitpunkt gerecht wurde.

Haynesworth überwarf sich mit Redskins-Coach Mike Shanahan, trainerte schlecht und spielte selten. Washington war dankbar, dass sie von den Patriots per Trade immerhin einen Fünftrundenpick 2013 bekamen.

Geringes Risiko für Patriots

New Englands Plan zu dem Deal war klar: Der Preis war gering, das Risiko also minimal. Der mögliche Ertrag war aber gewaltig, hätte Haynesworth unter Coach Bill Belichick zu alter Leistungsstärke zurück gefunden.

In der Vergangenheit war es dem alten Hasen immer mal wieder gelungen, scheinbar gescheiterte Existenzen wieder auf Kurs zu bringen.

Nun musste Belichick jedoch einsehen, dass es Spieler gibt, bei denen auch seine Magie verpufft. Haynesworth war bei den Patriots nie über den Status eines Ersatzspielers hinausgekommen, hinter Vince Wilfork und dem jungen Kyle Love zeigte der 30-Jährige überwiegend magere Leistungen.

Patzer gegen New York Giants

Nach einem Patzer im Spiel gegen die New York Giants (20:24), bei dem die Patriots die erste Heimniederlage nach 20-Regular-Season-Siegen in Folge kassierten, geriet Haynesworth zudem in einen Streit mit Defensive Line Coach Pepper Johnson.

Das Verhältnis zwischen den beiden soll ohnehin nicht das beste gewesen sein. Am Dienstagnachmittag bestellte Belichick Haynesworth zu einem Gespräch und teilte ihm mit, dass es zwischen ihm und den Patriots nicht funktionieren würde. Die Zusammenarbeit sei beendet.

Noch in der Preseason hatte Haynesworth davon gesprochen, dass New England das Team sei, das seine Karriere retten würde: "Falls ich es hier nicht packe, könnte ich theoretisch bestimmt woanders spielen", sagte er damals. "Aber es fühlt sich so an, als würde ich meine Karriere hier beenden. Ich glaube nicht, dass ich Lust auf einen weiteren Neuanfang hätte."

Der NFL-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung