Suche...

Nach Schlüsselbeinbruch von Jason Campbell

Carson Palmer wechselt zu den Raiders

SID
Mittwoch, 19.10.2011 | 09:37 Uhr
Carson Palmer (r.) wechselt die Trikots und spielt ab sofort für die Oakland Raiders
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Celtics @ Cavaliers
MLB
Live
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Die beiden NFL-Klubs Cincinnati Bengals und Oakland Raiders haben sich auf einen Wechsel von Quarterback Carson Palmer zum dreimaligen Super-Bowl-Champion aus Kalifornien geeinigt.

Die Raiders haben bei den Bengals Ersatz für den verletzten Jason Campbell gefunden. Im Gegenzug erhalten die Bengals einen First-Round-Draft-Pick im kommenden Jahr sowie einen weiteren Pick in der zweiten Runde vor der Saison 2013.

Bei den Raiders, die nach sechs Spieltagen vier Siege und zwei Niederlagen auf dem Konto haben, soll Palmer den frisch operierten Spielmacher Campbell ersetzen, der aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs mindestens sechs Wochen ausfallen wird.

Zerwürfnis mit den Bengals

Der 31-jährige Palmer gewann 2002 die Heisman-Trophy für den besten College-Spieler der USA. Ein Jahr später sicherte sich Cincinnati die Dienste des Spielmachers mit dem ersten Pick im Draft. In neun Spielzeiten in der NFL führte Palmer die Bengals zweimal in die Playoffs (2005 und 2009).

Seine bislang letzte Partie machte er Anfang Januar, danach weigerte sich Palmer trotz laufenden Vertrages, für Cincinnati zu spielen. In der Folge kam es zum Bruch mit Bengals-Besitzer Mike Brown, der sich bislang strikt geweigert hatte, den zweimaligen All-Star aus seinem Kontrakt zu lassen.

Raiders wollen mit Palmer Titel holen

Nun der Sinneswandel, der selbst Palmer überrascht hat. Er ist dennoch bereit für die neue Herausforderung. "Es war ein Wirbelsturm. Ich weiß, was von mir erwartet wird. Ich weiß, dass man als Quarterback Spiele gewinnen muss. Ich will alles tun, um dem Team zu helfen", sagte Palmer.

Raiders-Coach Hue Jackson lobt Palmer in höchsten Tönen: "Dieser Kerl kann spielen und weiß, wie er die Spieler um sich herum besser machen kann. Ich denke, er ist einer der besten Quarterbacks und deshalb spielt er jetzt in diesem Team. Wir haben ihn nicht geholt, weil er in Cincinnati nur herumsaß. Wir haben ihn geholt, weil wir denken, dass er uns helfen kann, Meisterschaften zu gewinnen."

NFL: Spielplan und Ergebnisse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung