Suche...

Randy Moss beendet aktive Karriere

Der "Michael Jordan der NFL" tritt ab

SID
Montag, 01.08.2011 | 20:17 Uhr
Randy Moss von den Tennessee Titans hat seine Karriere beendet
© Getty
Advertisement
NFL
Falcons @ Seahawks
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Packers @ Steelers
NFL
Redskins @ Cowboys
NFL
RedZone -
Week 13

Randy Moss beendet nach 13 Jahren in der NFL seine Karriere. Das gab der Manager des 34-Jährigen am Montag bekannt.

"Er hat die Angebote geprüft und sich entschieden, aufzuhören", sagte Joel Segal, der Manager von Randy Moss, gegenüber "ESPN".

Bei dem einen Satz Segals blieb es. Der talentierte Wide Receiver selbst trat nicht vor die Kameras, gab kein persönliches Statement ab. Typisch Randy Moss eben.

Nur Jerry Rice mit mehr Touchdowns

Moss spielte zuletzt für die Tennessee Titans, erhielt für die neue Saison aber keinen Vertrag mehr. Mit 23 Touchdowns in einer Saison (2007 für die New England Patriots) ist er der NFL-Rekordhalter bei den Wide Receivern.

In 13 Saisons fing der 34-Jährige insgesamt 954 Pässe (ewige Top Ten) für 14.858 Yards und erzielte dabei 153 Touchdowns - nur Jerry Rice hat mehr Receiving-Touchdowns (197) zu verzeichnen, Moss liegt gemeinsam mit Terrell Owens auf Rang zwei.

"In vielerlei Hinsicht war er der Michael Jordan der Offensiven in unserer Liga", erkannte Vikings-Coach Leslie Frazier das Talent seines ehemaligen Receivers an.

25.000 Dollar Strafe

In seiner Laufbahn hatte Moss, der sieben Mal in den Pro Bowl gewählt wurde, sein Image gleich mehrfach mit Negativ-Schlagzeilen beschädigt. Die Minnesota Vikings musste er im vergangenen Jahr verlassen, nachdem er sich bei einem Team-Essen in der Kabine einen Ausraster geleistet hatte.

Schon vor seiner NFL-Karriere war Moss für seinen schwierigen Charakter bekannt. So verbaute er sich durch Probleme abseits des Spielfelds die Chance, auf ein Top-College wie Notre Dame oder Florida zu gehen. Und obwohl er in nur zwei Spielzeiten für Marshall 54 Touchdowns erzielte, wurde er 1998 erst an 21. Stelle (von den Vikings) gedraftet - eine Entscheidung, die viele Manager später bereuten.

Wegen "mangelnder Kooperation mit den Medien" war Moss im Oktober von der NFL mit einer Geldstrafe über 25.000 Dollar belegt worden. Seinen Kollegen und den Fans wird er dennoch als einer der besten Wide Receiver aller Zeiten in Erinnerung bleiben.

"Sein Können auf dem Feld - ich glaube nicht, dass wir nochmal einen anderen Spieler sehen werde, der die Dinge macht, die Randy drauf hatte", so Vikings-Tight End Jim Kleinsasser.

Der Spielplan der NFL-Saison 2011/2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung