Suche...

NFL-Preseason

100-Millionen-Vertrag für Vick in Philadelphia

Von SPOX
Dienstag, 30.08.2011 | 09:55 Uhr
Michael Vick erhält für sechs Jahre bei den Philadelphia Eagles bis zu 100 Millionen Dollar
© Getty
Advertisement
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NFL
Eagles @ Cowboys
NFL
Falcons @ Seahawks
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Packers @ Steelers
NFL
Redskins @ Cowboys

Michael Vick hat seinen Vertrag bei den Philadelphia Eagles um sechs Jahre bis 2018 verlängert. Er erhält dafür 100 Millionen Dollar. Peyton Manning ist zurück im Training.

Mega-Vertrag für Michael Vick: Der einstige Skandal-Quarterback hat seinen Vertrag bei den Philadelphia Eagles um sechs Jahre bis 2018 verlängert. Der Deal ist mit 100 Millionen Dollar dotiert, 40 davon sollen garantiert sein. Damit gehört der 31-Jährige zu den teuersten Spielern der Liga.

"Wir sind sehr glücklich, dass wir Michael langfristig binden konnten", sagte Eagles-Coach Andy Reid. "Ich bin sehr stolz, dass er es geschafft hat, in dieser Liga wieder Erfolg zu haben. Und es gibt für mich keinen Zweifel, dass er diesen Weg weitergehen wird."

Peyton Manning trainiert wieder: Gute Nachrichten gibt es von einem anderen Star-Quarterback. Peyton Manning ist seit Montag zurück im Training der Indianapolis Colts. Er absolviert zwar nur ein limitiertes Pensum, aber immerhin wirft er wieder Bälle.

Das nährt natürlich die Hoffnung, dass er vier Monate nach seiner Nackenoperation doch noch rechtzeitig zum Saisonstart gegen die Houstion Texans am 11. September einsatzfähig sein wird. Immerhin stand Manning 227 Spiele in Folge auf dem Platz.

Versprechungen seinerseits gibt es aber keine: "Mir ist klar, dass jeder über meinen Einsatz spekuliert und von mir Voraussagen will. Aber ich kann nicht mehr sagen, als dass ich versuche, von Tag zu Tag besser zu werden. Ich muss in der Lage sein, auf konkurrenzfähigem Niveau zu spielen", sagte Manning.

Ebenfalls am Montag haben die Colts Defensive Back Michael Hamlin verpflichtet. Für ihn wurde Cornelius Brown aus dem Kader gestrichen.

Jeremy Shockey rettet Leben: Was für eine Geschichte! Kaum ist Tight End Jeremy Shockey bei den Carolina Panthers unter Vertrag, da rettet er schon Leben - und zwar im wörtlichen Sinne. Shockey rettete am Montag Teamkollege Ben Hartsock mit einem harten Schlag auf den Rücken vor dem Ersticken.

Hartsock hatte sich an einem Stück Fleisch verschluckt und bekam keine Luft mehr. Versuche, den heimlichen Handgriff anzuwenden, scheiterten. Also entschied sich Shockey für die rustikale Variante und schlug Hartsock hart auf den Rücken. Der spuckte daraufhin das Stück Fleisch aus und alles war wieder in Ordnung. Beobachter schilderten die Situation als sehr ernst und beängstigend.

Patriots machen Tabula rasa: Die New England Patriots haben am Montag gleich elf Spieler aus ihrem Kader gestrichen. Dazu gehört auch Safety-Veteran James Sanders. "Eine harte Entscheidung", sagte Coach Bill Belichick, der durch Sanders' Entlassung aber fast drei Millionen Dollar Luft in Sachen Salary Cap erhält.

Als Ersatz für Sanders verpflichteten die Patriots Ross Ventrone. Außerdem kam Receiver Tiquan Underwood ins Team.

New York Giants - New York Jets 3:17 (0:0, 3:7, 0:0, 0:10)

Der Snoopy des Jahres geht an Rex Ryan und seine Jets. Im jährlichen Duell der New Yorker Teams räumten diesmal die Jets den bronzenen Snoopy, die Trophäe des Siegers, ab. Hurrikan Irene war rechtzeitig abgezogen, um das Spiel mit zweitägiger Verspätung stattfinden zu lassen.

Schön war es aber nicht, was die Fans zu sehen bekamen. Beide Teams machten Fehler über Fehler und leisteten sich insgesamt 16 Strafen. Gerade in der Offense ging wenig. Jets-Starting-QB Mark Sanchez kam auf 64 Yards und warf immerhin einen Touchdown auf Santonio Holmes.

Sein Gegenüber Eli Manning warf zwar für 200 Yards, fabrizierte aber zwei Interceptions und keinen einzigen Touchdown.

Auch der neue Jets-Receiver Plaxico Burress erwischte einen lausigen Abend. Er fing keinen einzigen Ball.

Der Spielplan der NFL-Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung