Suche...

NFL-Preseason

Brees und Co. zerlegen die Raiders-Defense

Von SPOX
Montag, 29.08.2011 | 09:07 Uhr
Saints-Quarterback Drew Brees warf in der letzten Saison 33 Touchdown-Pässe
© Getty
Advertisement
NFL
Live
Falcons @ Seahawks
NFL
Vikings @ Lions
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Packers @ Steelers
NFL
Redskins @ Cowboys
NFL
RedZone -
Week 13
NFL
Eagles @ Seahawks

Die New Orleans Saints feiern einen klaren Sieg bei den Oakland Raiders. Die Detroit Lions zeigen gegen die New England Patriots, warum sie viele Experten als Sleeper-Team für die anstehende Saison ansehen. Bitter für die Pats: Star-Receiver Wes Welker verletzt sich auch noch. In starker Frühform präsentieren sich auch die Dallas Cowboys und Pittsburgh Steelers.

Sonntag:

Oakland Raiders - New Orleans Saints 20:40 (7:14, 3:3, 10:15, 0:8)

Drew Brees (15/23, 189 Yards) warf zwar keinen Touchdown-Pass, aber der Saints-Quarterback nahm die Raiders-Defense auch so komplett auseinander. Die Saints scorten gleich bei ihren ersten drei Drives - Rookie Mark Ingram und Pierre Thomas erzielten beide 1-Yard-Touchdown-Runs.

Als die Saints-Starter vom Feld waren, wurde es für Oaklands-Defense, die schon in den ersten Preseason-Spielen schlecht ausgesehen hatte, auch nicht besser. New Orleans kam am Ende auf 514 Yards.

Positiv für die Raiders: Ihre Offense um Quarterback Jason Campbell (12/17, 150 Yards, 1 TD, 1 INT) machte dafür wenigstens einen ordentlichen Eindruck. Campbell warf einen 35-Yard-TD-Pass auf Derek Hagan (6 Catches, 121 Yards). Der Receiver, der erst in der Vorbereitung einen Vertrag bei den Raiders unterschrieb, ist bislang einer der Gewinner der Preseason.

Samstag:

Detroit Lions - New England Patriots 34:10 (10:0, 17:10, 0:0, 7:0)

Es ist zwar nur die Preseason, aber diese Detroit Lions machen schon einen verdammt guten Eindruck. Nicht ohne Grund haben sie so viele Experten als das große Überraschungsteam für die anstehende Saison auf dem Zettel. Der Schlüssel: Matthew Stafford.

Bleibt der Quarterback endlich mal fit, darf man von der Lions-Offense einiges erwarten. Gegen die Pats drehte Stafford brutal auf. 9-Yard-Pass auf Nate Burleson, Boom, Touchdown! 22-Yard-Pass auf Tony Scheffler, Boom, Touchdown! Staffords Stats am Ende seines Arbeitstages, der nicht mal eine ganze Halbzeit andauerte: 12/14 für 200 Yards, 2 TD - und ein perfektes QB-Rating von 158.3. Besser geht es nicht.

Dass die Preseason nichts bedeutet, wissen die Lions aber nur zu gut. 2008 verloren sie kein Spiel und legten dann als erstes Team in der Geschichte eine 0-16-Saison hin.

Nicht so rosig sah es bei der Star-Truppe aus New England aus. Tom Brady (12/22, 145 Yards, 1 TD, 1 INT) warf zwar einen 44-Yard-TD-Pass auf Wes Welker, spielte aber ingesamt wie das komplette Team ziemlich schwach. Zu allem Überfluss musste Star-Receiver Welker dann auch noch mit einer Nackenverletzung vom Feld.

Minnesota Vikings - Dallas Cowboys 17:23 (7:3, 3:14, 7:3, 0:3)

Tony Romo (15/20, 141 Yards) warf zwar keinen Touchdown-Pass, aber das änderte nichts daran, dass der Cowboys-Quarterback beim Sieg in Minnesota einen exzellenten Eindruck machte. Und das mit einem Rookie-Center (Kevin Kowalski) in der Offensive Line.

Romo fand vor allem immer wieder Dez Bryant (5 Catches, 67 Yards). Den einzigen TD der Cowboys-Offense erzielte Running Back Felix Jones mit einem 5-Yard-Run.

Auch die Vikings konnten trotz der Pleite aber zufrieden sein. Donovan McNabb (12/18, 164 Yards, 1 TD, 1 INT) warf einen 49-Yard-TD-Pass auf Bernard Berrian und scheint in Minnesota angekommen zu sein. Running-Back-Superstar Adrian Peterson (14 Carries, 81 Yards) war ebenfalls schon gut drauf. Interessant ist noch die Backup-QB-Position: Rookie Christian Ponder muss fürchten, dass ihm Joe Webb (10-Yard-TD-Run) noch den Rang abläuft.

Pittsburgh Steelers - Atlanta Falcons 34:16 (10:3, 14:13, 0:0, 10:0)

Die Steelers sind bereit für den Saisonstart. Nach dem klaren Sieg gegen die Eagles machte Pittsburgh auch gegen Atlanta einen starken Eindruck. Vor allem in der Offense, die wieder ihre Explosivität demonstrierte.

Ben Roethlisberger (11/16, 214 Yards, 2 TD) war on fire - und Receiver Antonio Brown war der Mann des zweiten Viertels, als er zunächst einen 77-Yard-TD-Pass und dann noch einen 44-Yard-TD-Pass fing.

Youngster Brown, eigentlich nur der Nummer-vier-Receiver, hatte in der letzten Saison schon sein Potenzial angedeutet, jetzt scheint er bereit für eine Breakout-Season. Negativ aus Steelers-Sicht: Backup-QB Byron Leftwich brach sich den Arm und fällt wohl die komplette Saison aus. Außerdem musste auch Center Maurkice Pouncey, ein absoluter Schlüsselspieler, mit einer Knöchelverletzung vom Feld.

Für die Falcons lief es trotz der klaren Niederlage aber auch nicht alles schlecht. Die Offense um QB Matt Ryan (22/42, 220 Yards, 1 TD, 1 INT) nutzte die Schwächen der Steelers auf der Cornerback-Position (beide Starter verletzt) aus und marschierte ohne größere Probleme übers Feld. Die Matt-Ryan-to-Roddy-White-Combo funktioniert schon wieder top.

Buffalo Bills - Jacksonville Jaguars 35:32 OT (3:0, 14:10, 0:14, 15:8, 3:0)

Bills-QB Ryan Fitzpatrick (11/12, 165 Yards, 2 TD) mit einem perfekten QB-Rating von 158.3. Jaguars-Rookie-QB Blaine Gabbert (6/13, 52 Yards, 1 TD, 1 INT) nur mittelmäßig.

Tampa Bay Buccaneers - Miami Dolphins 17:13 (0:7, 10:3, 0:0, 7:3)

Dolphins-QB Chad Henne stark: 10/13, 175 Yards, 1 TD (60-Yard-Pass auf Brandon Marshall).

San Francisco 49ers - Houston Texans 7:30 (7:10, 0:14, 0:3, 0:3)

Die 49ers und ihre QB-Probleme... Alex Smith (2/6, 17 Yards, 1 INT) schwach, Rookie Colin Kaepernick (6/16, 52 Yards, 1 INT) kaum besser.

Tennessee Titans - Chicago Bears 14:13 (0:7, 7:3, 7:0, 0:3)

Die Titans-Offense ohne Superstar-RB Chris Johnson (Holdout) wenig überzeugend. Highlight-Play: 90-Yard-Interception-Return-TD von Rookie-CB Tommie Campbell.

Denver Broncos - Seattle Seahawks 23:20 (0:3, 10:0, 7:0, 6:17)

Die Broncos-Defense mit 5 Sacks. Grund: Das neue Pass-Rushing-Tandem bestehend aus Elvis Dumervil und Rookie Von Miller.

Arizona Cardinals - San Diego Chargers 31:34 (17:3, 7:14, 0:3, 7:14)

Highlight-Play: 80-Yard-TD-Pass von Kevin Kolb auf Larry Fitzgerald.

Der Spielplan der neuen NFL-Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung