Suche...

NFL - Wildcard-Weekend: The X-Factors

Hier kommt Kurt!

Von SPOX
Sonntag, 09.01.2011 | 14:13 Uhr
Kurt Coleman spielte im College für Ohio State
© Getty
Advertisement
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
NBA
Cavaliers @ Wizards

Aaron Rodgers, Michael Vick, Joe Flacco. Sie sind die großen Stars ihrer Teams. Auf ihnen ruhen die Hoffnungen. Sie stehen klar im Mittelpunkt. Doch oft sind es nicht die großen Stars, die ein Spiel entscheiden. Es sind die Spieler im Schatten der großen Stars, die häufig den Unterschied machen. SPOX stellt sie vor: Die Männer aus der zweiten Reihe, die am zweiten Tag des Wildcard-Weekends die Partien für ihr Team entscheidend beeinflussen können.

Kansas City Chiefs (10-6) - Baltimore Ravens (12-4); Sonntag, 19 Uhr

Sam Koch/Billy Cundiff (Punter/Kicker, Ravens): Was die Ravens auf keinen Fall wollen? Dass Jamaal Charles ins Rollen kommt. Schon gar nicht in der Nähe der Endzone. Was da hilft? Die Chiefs so weit wie möglich in der eigenen Hälfte starten zu lassen. Und genau dafür sorgen Kock und Cundiff. Cundiff hält den NFL-Rekord bei Touchbacks, Koch hat ein starkes Bein und platziert den Ball gut innerhalb der gegnerischen 20-Yard-Line. Dabei haben seine Kicks eine gute Hangtime, was seinen Teamkollegen erlaubt, möglichst an den Empfänger ranzukommen, bevor der den Ball bekommt. Und das ist gegen die gefährlichen Returner der Chiefs wichtig.

Haloti Ngata (Defensive End, Ravens): Nein, Ngata ist kein Unbekannter. Aber in der spektakulären Ravens-Defense steht er oft im Schatten von Ray Lewis, Ed Reed und Terrell Suggs. Dabei ist Ngata mit seinen 1,90 Metern und 160 Kilogramm nur schwer zu übersehen. Egal wo er in der D-Line steht, er ist für seinen Gegenspieler immer ein Mismatch. Damit bindet er gleich zwei gegnerische Blocker und ist entscheidend in der Run-Defense. An ihm kommt so schnell niemand vorbei, er kann trotz seines Gewichts Lücken blitzschnell schließen. Im Kampf gegen das Running-Game der Chiefs ist er ein großer Faktor.

Brian Waters (Guard, Chiefs): Dem müssen die Chiefs natürlich etwas entgegensetzen. Brian Waters zum Beispiel. The Rock of the O-Line. Der Mann blockt einfach alles weg - und ist damit extrem wichtig für das Running-Game in Kansas City. Er ist ein Anführer auf und abseits des Feldes und hält die Truppe zusammen. Sein Motto: Wir machen den Weg frei.

Toni Moeaki/Dexter McCluster: (Tight End/Running Back): Dwayne Bowe (1162 YDS, 15 TD) hat ein Monster-Jahr. Und Quarterback Matt Cassel wird auf ihn werfen. Doch darauf lauert die Ravens-Defense nur. Deshalb tut man in Kansas City gut daran, auf ein kontrolliertes Pass-Spiel zu setzen. Und hier kommen Moeaki und McCluster ins Spiel. Die können nahezu überall in der Offensive aufgeboten werden und geben Cassel einfache Anspielstationen in der Mitte des Feldes. Und die wird er bitter nötig haben.

Spiel 2: Philadelphia Eagles - Green Bay Packers

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung