Samstag, 27.11.2010

NFL - SPOX-Sixpack zum 12. Spieltag

"Sorry, Coach. Dein Vince"

Die Thanksgiving-Spiele waren ja ganz nett, aber die richtigen Kracher des 12. Spieltags kommen erst noch. Vor allem das Duell zwischen den Atlanta Falcons und Green Bay Packers hat es in sich. Dazu: Eine SMS an den Coach und Kopfrechnen mit Philip Rivers.

Jeff Fisher und Vince Young: Ein Bild aus glücklichen Tagen
© Getty
Jeff Fisher und Vince Young: Ein Bild aus glücklichen Tagen

Game of the Week: Falcons vs. Packers (Sonntag, 19 Uhr)

Wir starten unsere Topspiel-Reise in Atlanta. Die Falcons empfangen die Packers zum Kracher der Woche. Ein sehr interessantes Matchup, aus vielerlei Gründen. Atlanta hat seit der unglücklichen Auftaktniederlage in Pittsburgh acht der letzten neun Spiele gewonnen und gehört ohne Zweifel zu den besten Teams der NFL. Dennoch fliegen die Falcons so ein bisschen unter dem Radar, wie es im Englischen so schön heißt. So richtig spricht niemand über Atlanta.

Dabei hätten sie es verdient, denn die Falcons haben eigentlich alles, was ein Super-Bowl-Team braucht. Einen Top-Quarterback - Matt Ryan wird nicht umsonst immer wieder mit Tom Brady verglichen -, einen Top-Running-Back (Michael Turner) und vielleicht den aktuell besten Wide Receiver der Liga (Roddy White). Ach ja, ihre Offensive Line ist auch der absolute Hammer.

Ryan wurde in dieser Saison erst 15 Mal gesacked, gegen die Packers kommt jetzt aber der wahre Test. Können die Falcons verhindern, dass Packers-Linebacker Clay Matthews ihrem Quarterback Schmerzen zufügt?

Da Green Bay über eine exzellente Pass-Verteidigung verfügt und über eine weniger dominante Run-Defense, ist klar, was Atlanta vorhaben wird. Sie werden Green Bay eine gewaltige Dosis Michael Turner verabreichen wollen.

Schlecht für die Falcons: Ihre Pass-Defense ist nicht der Hit - das sollte Aaron Rodgers gnadenlos ausnutzen. 75 Yards auf Greg Jennings - solche Späße sind wieder gut vorstellbar. Ganz ehrlich: Wir haben keine Ahnung, wer dieses Spiel gewinnen wird. Ganz enge Kiste.

Da Matty Ice aber irgendwie nie Heimspiele verliert, gibt es eine leichte Tendenz in Richtung Atlanta...

Die Super-Bowl-Sieger der letzten 20 Jahre
Super Bowl XXX: Den Super Bowl 1996 gewannen die Dallas Cowboys. Hier feiert Running Back Emmitt Smith
© Getty
1/20
Super Bowl XXX: Den Super Bowl 1996 gewannen die Dallas Cowboys. Hier feiert Running Back Emmitt Smith
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints.html
Super Bowl XXXI: 1997 gewann die Green Bay Packers gegen die New England Patriots das Finale. Mit Desmond Howard wurde der Kick- und Punt-Returner MVP
© Getty
2/20
Super Bowl XXXI: 1997 gewann die Green Bay Packers gegen die New England Patriots das Finale. Mit Desmond Howard wurde der Kick- und Punt-Returner MVP
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=2.html
Super Bowl XXXII: Die Green Bay Packers wollten ihren Titel verteidigen, aber die Denver Broncos hatten das Gegenmittel: Terrell Davis. Der Running Back war nicht zu stoppen
© Getty
3/20
Super Bowl XXXII: Die Green Bay Packers wollten ihren Titel verteidigen, aber die Denver Broncos hatten das Gegenmittel: Terrell Davis. Der Running Back war nicht zu stoppen
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=3.html
Super Bowl XXXIII: Den Denver Broncos gelang 1999, was den Packers im Jahr zuvor verwehrt blieb: Sie verteidigten den Titel. Mittendrin: Quarterback-Legende John Elway
© Getty
4/20
Super Bowl XXXIII: Den Denver Broncos gelang 1999, was den Packers im Jahr zuvor verwehrt blieb: Sie verteidigten den Titel. Mittendrin: Quarterback-Legende John Elway
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=4.html
Super Bowl XXXIV: "The Greatest Show on Turf", die St. Louis Rams um Kurt Warner, war auch von aggressiven Tennessee Titans nicht aufzuhalten.
© Getty
5/20
Super Bowl XXXIV: "The Greatest Show on Turf", die St. Louis Rams um Kurt Warner, war auch von aggressiven Tennessee Titans nicht aufzuhalten.
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=5.html
Super Bowl XXXV: Die Baltimore Ravens durften 2001 ihren ersten Titel bejubeln. Ray Lewis und Co. demütigten die New York Giants beim 34:7 geradezu
© Getty
6/20
Super Bowl XXXV: Die Baltimore Ravens durften 2001 ihren ersten Titel bejubeln. Ray Lewis und Co. demütigten die New York Giants beim 34:7 geradezu
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=6.html
Super Bowl XXXVI: Nach den Ravens 2001 feierte auch 2002 ein Team seinen ersten Titel. Die von Tom Brady angeführten New England Patriots besiegten die St. Louis Rams
© Getty
7/20
Super Bowl XXXVI: Nach den Ravens 2001 feierte auch 2002 ein Team seinen ersten Titel. Die von Tom Brady angeführten New England Patriots besiegten die St. Louis Rams
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=7.html
Super Bowl XXXVII: Die Tampa Bay Buccaneers und die Oakland Raiders boten beim 48:21 ein Spektakel. Trotzdem wurde mit Tampas Dexter Jackson ein Defensivspieler MVP
© Getty
8/20
Super Bowl XXXVII: Die Tampa Bay Buccaneers und die Oakland Raiders boten beim 48:21 ein Spektakel. Trotzdem wurde mit Tampas Dexter Jackson ein Defensivspieler MVP
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=8.html
Super Bowl XXXVIII: Nach einem Jahr Pause waren 2004 wieder die New England Patriots dran. Der MVP-Award beim Sieg über die Carolina Panthers ging wie 2002 an Tom Brady
© Getty
9/20
Super Bowl XXXVIII: Nach einem Jahr Pause waren 2004 wieder die New England Patriots dran. Der MVP-Award beim Sieg über die Carolina Panthers ging wie 2002 an Tom Brady
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=9.html
Super Bowl XXXIX: 2005 fuhren die New England Patriots ihren dritten Finalsieg in vier Jahren ein. Aber nicht Tom Brady, sondern Receiver Deion Branch wurde MVP
© Getty
10/20
Super Bowl XXXIX: 2005 fuhren die New England Patriots ihren dritten Finalsieg in vier Jahren ein. Aber nicht Tom Brady, sondern Receiver Deion Branch wurde MVP
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=10.html
Super Bowl XL: Die Jubiläumsausgabe 2006 war eine klare Kiste. Hines Ward und die Pittsburgh Steelers schlugen die Seattle Seahawks mit 21:10
© Getty
11/20
Super Bowl XL: Die Jubiläumsausgabe 2006 war eine klare Kiste. Hines Ward und die Pittsburgh Steelers schlugen die Seattle Seahawks mit 21:10
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=11.html
Super Bowl XLI: Endlich war es soweit. Nach neun Jahren in der NFL gewann Peyton Manning mit den Indianapolis Colts seinen ersten Titel. Geschlagen: Die Chicago Bears
© Getty
12/20
Super Bowl XLI: Endlich war es soweit. Nach neun Jahren in der NFL gewann Peyton Manning mit den Indianapolis Colts seinen ersten Titel. Geschlagen: Die Chicago Bears
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=12.html
Super Bowl XLII: Ein Jahr nach Peyton Manning konnte auch sein Bruder Eli jubeln. Er führte die New York Giants 2008 zum Sensationssieg über die New England Patriots
© Getty
13/20
Super Bowl XLII: Ein Jahr nach Peyton Manning konnte auch sein Bruder Eli jubeln. Er führte die New York Giants 2008 zum Sensationssieg über die New England Patriots
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=13.html
Super Bowl XXLIII: Mit diesem Catch machte sich Santonio Holmes unsterblich. In letzter Sekunde gewannen die Pittsburgh Steelers 2009 gegen die Arizona Cardinals
© Getty
14/20
Super Bowl XXLIII: Mit diesem Catch machte sich Santonio Holmes unsterblich. In letzter Sekunde gewannen die Pittsburgh Steelers 2009 gegen die Arizona Cardinals
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=14.html
Super Bowl XLIV: Das lange Warten hatte endlich ein Ende. Nach Jahren der Tristesse gaben die New Orleans Saints um Drew Brees 2010 ihren Fans einen Grund zu jubeln
© Getty
15/20
Super Bowl XLIV: Das lange Warten hatte endlich ein Ende. Nach Jahren der Tristesse gaben die New Orleans Saints um Drew Brees 2010 ihren Fans einen Grund zu jubeln
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=15.html
Super Bowl XLV: Im Jahr 2011 gewannen die Green Bay Packers den Titel. Quarterback Aaron Rodgers führte sein Team zum Sieg und wurde zum MVP gekürt
© Getty
16/20
Super Bowl XLV: Im Jahr 2011 gewannen die Green Bay Packers den Titel. Quarterback Aaron Rodgers führte sein Team zum Sieg und wurde zum MVP gekürt
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=16.html
Super Bowl XLVI: 2012 standen sich mal wieder die Giants und Patriots gegenüber. Und wieder siegten die Giants. 21:17 G-Men!
© Getty
17/20
Super Bowl XLVI: 2012 standen sich mal wieder die Giants und Patriots gegenüber. Und wieder siegten die Giants. 21:17 G-Men!
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=17.html
Super Bowl XLVII: Die Baltimore Ravens sicherten sich gegen die San Francisco 49ers ihre zweite Championship. Überragend dabei: Joe Flacco (l.), der zum MVP gewählt wurde
© Getty
18/20
Super Bowl XLVII: Die Baltimore Ravens sicherten sich gegen die San Francisco 49ers ihre zweite Championship. Überragend dabei: Joe Flacco (l.), der zum MVP gewählt wurde
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=18.html
Super Bowl XLVIII: Die Seattle Seahawks zerstören Peyton Mannings Denver Broncos im MetLife Stadium zu New Jersey mit sage und schreibe 43:8
© getty
19/20
Super Bowl XLVIII: Die Seattle Seahawks zerstören Peyton Mannings Denver Broncos im MetLife Stadium zu New Jersey mit sage und schreibe 43:8
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=19.html
Super Bowl XLIX: Tom Brady siegt mit den New England Patriots dramatisch gegen Russell Wilsons Seattle Seahawks und macht sich mit Titel Nummer vier unsterblich
© getty
20/20
Super Bowl XLIX: Tom Brady siegt mit den New England Patriots dramatisch gegen Russell Wilsons Seattle Seahawks und macht sich mit Titel Nummer vier unsterblich
/de/sport/diashows/nfl-die-letzten-20-super-bowl-sieger/american-football-titel-new-england-patriots-pittsburgh-steelers-denver-broncos-new-york-giants-new-orleans-saints,seite=20.html
 

Another Game of the Week: Bears vs. Eagles (Sonntag, 22.15 Uhr)

Sobald die Falcons und Packers fertig sind, stehen die Bears und Eagles im Fokus. Auch ein interessantes Duell. Beide Teams haben sieben Siege auf dem Konto, also ist es de facto ein Spitzenspiel.

Aber wenn wir ehrlich sind, steht trotzdem nur ein echtes Spitzenteam auf dem Feld. Und das heißt nicht Bears. Auch wenn Chicagos Defense zugegebenermaßen überragend ist und die wenigsten Punkte in der NFL abgibt (14,6), hauen einen die Bears irgendwie nicht vom Hocker.

Ihre letzten vier Siege haben sie gegen Teams eingefahren, die nicht auf der Höhe ihres Schaffens waren. Und die Offense um den unkonstanten Jay Cutler hat auch gerne mal so ihre Probleme. Vor allem Cutler hat öfter Probleme, weil kein QB in der NFL so oft auf dem Hosenboden sitzt wie er - 33 Mal wurde er schon gesacked.

Die Eagles auf der anderen Seite haben sich als wahrer Super-Bowl-Aspirant etabliert. Sind sind ein komplettes Football-Team - und Michael Vick ist Stand heute der unumstrittene MVP der Saison. Vorhersage: Vick macht die Bears nass.

And Another Game of the Week: Ravens vs. Buccaneers (Sonntag, 22.15 Uhr)

Es ist nicht so, dass uns keine andere Kategorie einfällt, okay, ein bisschen vielleicht, aber es gibt einfach schon wieder ein Spiel, das nach den Bilanzen mit dem Topspiel-Label versehen werden muss.

Und interessanterweise ist es wieder ein Spiel, bei dem ein Team ganz klar zur Elite gehört. Und beim anderen wundert man sich, warum es so viele Spiele gewinnt. Tampa Bay hat ein sehr ordentliches Team mit einem kommenden Star-Quarterback (Josh Freeman), aber die Bucs gewinnen halt auch nur gegen die Luschen-Mannschaften.

Dreimal wurden sie richtig getestet. Und dreimal bekam Tampa Bay von Pittsburgh, New Orleans und Atlanta die Grenzen aufgezeigt. Wenn sie in der toughsten Division der NFL an den Falcons und Saints dranbleiben und uns überzeugen wollen, dass sie tatsächlich in die Playoffs kommen könnten, dann müssen sie mal ein Statement setzen und in Baltimore gewinnen. Werden sie aber eher nicht. 

NFL: Sexiest Cheerleader
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
© getty
1/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons
© getty
2/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=2.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons mit Maskottchen Freddie
© getty
3/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons mit Maskottchen Freddie
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=3.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: St. Louis Rams
© getty
4/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: St. Louis Rams
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=4.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Miami Dolphins
© getty
5/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Miami Dolphins
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=5.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Jacksonville Jaguars
© getty
6/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Jacksonville Jaguars
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=6.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Baltimore Ravens
© getty
7/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Baltimore Ravens
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=7.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Washington Redskins
© getty
8/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Washington Redskins
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=8.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Tampa Bay Buccaneers
© getty
9/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Tampa Bay Buccaneers
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=9.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Houston Texans
© getty
10/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Houston Texans
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=10.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Houston Texans
© getty
11/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Houston Texans
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=11.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Minnesota Vikings
© getty
12/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Minnesota Vikings
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=12.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: San Francisco 49ers
© getty
13/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: San Francisco 49ers
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=13.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: San Francisco 49ers
© getty
14/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: San Francisco 49ers
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=14.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Denver Broncos
© getty
15/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Denver Broncos
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=15.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Tampa Bay Buccaneers
© getty
16/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Tampa Bay Buccaneers
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=16.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
© getty
17/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=17.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
© getty
18/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=18.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons
© getty
19/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Atlanta Falcons
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=19.html
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
© getty
20/20
Die heißesten Cheerleader der NFL: Dallas Cowboys
/de/sport/diashows/nfl-die-schoensten-football-cheerleaders/sexy-cheerleader-der-nfl-football-girls-die-besten-bilder-diashow,seite=20.html
 

Stat of the Week: 5084

Weil wir nicht noch ein Game of the Week anführen wollen, obwohl es auch hier angebracht wäre, machen wir einen Ausflug in die Geschichtsbücher.

5084 Passing-Yards - der NFL-Rekord von Dan Marino aus dem Jahr 1984 ist in ernster Gefahr. Aktuell steht Chargers-Quarterback Philip Rivers bei 3177 Yards. Fehlen also 1907 Yards, sechs Spiele hat er noch, kurz mal im Kopf gerechnet, heißt: Er braucht pro Spiel etwa 318 Yards. Schwierig, aber durchaus möglich.

An dieser Stelle mal ein Wort generell zu San Diego: Wenn man Fan der Chargers ist, muss man eigentlich jedes Jahr verrückt werden. Wie kann man ständig den Saisonstart total verpatzen, sich gefühlt jeden Punt blocken lassen, dann aber irgendwann aufdrehen und doch noch die Division gewinnen?

Die Chargers können das auf jeden Fall sehr, sehr gut. Nach ihrem 2-5-Start haben sie zuletzt drei Spiele in Serie gewonnen. Und jetzt kehrt auch Star-Receiver Vincent Jackson nach Vertragshickhack ins Team zurück. Die Colts stehen ebenfalls unter Druck - das nächste Spiel mit völlig offenem Ausgang.

Upset Alert of the Week: Bills vs. Steelers (Sonntag, 19 Uhr)

Damit hier keine Missverständnisse aufkommen: Die Steelers sollten das schon gewinnen in Buffalo. Aber es soll Steelers-Fans geben, die im Hinblick auf das Buffalo-Spiel durchaus etwas Angst haben...

Was zum einen daran liegt, dass in Pittsburgh schon jeder an die Woche drauf (Sunday Night @Baltimore) denkt. Und zum anderen daran, dass Buffalo einfach nicht so schlecht ist, wie die Bilanz vermuten lässt.

Wenn man sich die Ergebnisse der Bills so anschaut, stellt man fest, dass sie auch gegen Top-Teams praktisch immer gut mitgehalten haben. Da war nichts von abschlachten lassen.

Dass RB Fred Jackson etwas ausrichten können wird, muss man nicht glauben. Der Running Back, der gegen die Steelers-D laufen kann, muss erst noch erfunden werden. Aber WR Steve Johnson könnte Pittsburgh schon vor Probleme stellen. Kein ungefährliches Spiel für Big Ben und Co.

Coach on the Hot Seat: Jeff Fisher

In Tennessee geht es drunter und drüber. Vince Young fällt aufgrund seiner Daumenverletzung den Rest der Saison aus, da Kerry Collins auch kaputt ist, muss Rookie Rusty Smith ran. Wer kennt ihn nicht...

Das ist aber nicht die eigentliche Story. Die eigentliche Story ist, dass das Verhältnis von Young und Titans-Headcoach Jeff Fisher irreparabel im Eimer ist. Einer von beiden wird in der nächsten Saison wohl auf keinen Fall mehr in Tennessee sein.

Titans-Boss Bud Adams steht auf Young, gut möglich, dass er Fisher feuern wird. Was ein großer Fehler wäre, denn Fisher gehört zu den Besten seines Fachs. Dann sollten sie sich doch lieber von Young trennen - einem Franchise-Quarterback, der sich per SMS bei seinem Coach entschuldigt... Was da wohl drin stand? "Sorry, Coach. Dein Vince." Vielleicht so? Unreif ist gar kein Ausdruck für das "Baby"-Gehabe von Young.

Bei den Texans, das sind die, die ihre Spiele immer auf herzzerreißende Art und Weise verlieren, steht übrigens auch der Coach unter Beschuss. Gary Kubiak könnte seinen Job bald los sein.

NFL: Ergebnisse und Tabellen

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Den Super Bowl in dieser Saison gewinnt...

Pittsburgh
New England
Arizona
Seattle
Carolina
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.